Bericht: Nächste Kindle-Generation ist dreimal schneller als die aktuelle

Die nächste Generation von Amazons Kindle-Tablets soll die aktuelle in Sachen Leistung deutlich übertreffen. Wie Boy Genius Report unter Berufung auf „mehrere vertrauenswürdige Quellen“ berichtet, wurde bei ersten Benchmark-Tests der Vorserienmodelle eine bis zu dreimal so hohe Performance gemessen. Im Herbst will der Online-Händler drei neue Geräte herausbringen.

Das Kindle Fire HD soll bald einen schnellere Nachfolger bekommen (Bild: Josh Miller / News.com).

Den Informanten zufolge bietet die kommende Version des 7 Zoll großen Kindle Fire HD – wie die vergangenen Woche vorgestellte Neuauflage des Nexus 7 – ein Full-HD+-Display mit einer Auflösung von 1920 mal 1200 Bildpunkten. Als Prozessor findet angeblich Qualcomms Quad-Core-Modell Snapdragon 800 (MSM8974) mit bis zu 2 GHz Takt Verwendung. Die CPU hat Zugriff auf 2 GByte Arbeitsspeicher.

Der interne Speicher soll je nach Ausführung 16, 32 oder 64 GByte groß sein. Auch eine frontseitige Kamera, WLAN und optional Mobilfunk sind angeblich an Bord. Als Betriebssystem dient Android 4.2.2 Jelly Bean mit umfangreichen Anpassungen durch Amazon.

Die 8,9-Zoll-Variante des Kindle Fire HD übernimmt die meisten Spezifikationen des kleineren Modells, darunter Prozessor, Arbeitsspeicher, Größe des internen Speichers und Mobilfunk-Option. Zusätzlich bietet sie dem Bericht zufolge eine rückseitige 8-Megapixel-Kamera. Das Display löst demnach 2560 mal 1600 Bildpunkte auf. Damit überträfe es die Retina-Auflösung (2048 mal 1536 Pixel) des aktuellen iPad mit 9,7 Zoll Diagonale.

Zur Standardversion des 7 Zoll großen Kindle Fire macht Boy Genius Report keine genaueren Angaben, außer beim internen Speicher. Hier sollen Kunden zwischen 8, 16 und 32 GByte wählen können.

Alle drei neuen Tablets sind angeblich deutlich leichter als ihre Vorgänger. Sie sollen frühestens im September in den Handel kommen. Die Preise stehen noch nicht fest, aber Amazon ist laut den Quellen bemüht, die bisherigen Preispunkte zu halten. Da es künftig aber drei statt zwei Speicherausstattungen anbietet, wird es dennoch einige Änderungen geben. Das aktuelle Einstiegsmodell kostet ab 159 Euro, das Kindle Fire HD mit 7 Zoll ab 169 Euro und die 8,9-Zoll-Variante ab 269 Euro. Google vertreibt sein neues Nexus 7 zum Einstiegspreis von 230 Dollar.

Amazon wollte sich auf Nachfrage nicht zu dem Bericht äußern. Ein Sprecher erklärte gegenüber News.com lediglich, man kommentiere keine Gerüchte oder Spekulationen. Zuletzt hatte der Online-Händler sein Tablet-Portfolio im September 2012 mit der Einführung des Kindle Fire HD überarbeitet.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Umfrage

Erlaubt Ihre Firma ihren Angestellten, ihre selbsterworbenen Tablets für Geschäftszwecke einzusetzen (Stichwort "BYOD")

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Bericht: Nächste Kindle-Generation ist dreimal schneller als die aktuelle

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *