Microsoft veröffentlicht Windows 8.1 Enterprise Preview

Unternehmenskunden können die Vorschauversion in ihrer Umgebung testen. Microsoft verspricht mit ihr zusätzliche "Premium-Features" für Mobilität, Sicherheit, Verwaltung und Virtualisierung. Der Download der ISO-Dateien setzt ein Microsoft-Konto voraus.

Microsoft hat die Vorschauversion von Windows 8.1 Enterprise mit zusätzlichen Funktionen für den Einsatz in Unternehmen freigegeben. In seiner Ankündigung nennt sie der Softwarekonzern „Premium-Features“ für Mobilität, Sicherheit, Verwaltung und Virtualisierung.

Startbildschirm der Preview von Windows 8.1

Mit Windows To Go Creator können IT-Abteilungen einen vom Unternehmen vollständig verwaltbaren Windows-Desktop auf einem bootfähigen USB-Stick erzeugen. Microsoft will damit dem BYOD-Trend entgegenkommen sowie nicht dauerhaft Beschäftigten Zugang zum Unternehmensnetzwerk geben, ohne die Sicherheit zu beeinträchtigen. Mit Start Screen Control ist das Layout des Startbildschirms auf den PCs der Mitarbeiter zu bestimmen, um etwa sicherzustellen, dass entscheidend wichtige Apps immer gut zugänglich sind. Gleichzeitig können die Nutzer an Anpassungen ihrer Startbildschirme gehindert werden, um eine konsistente Erfahrung in Arbeitsgruppen oder im gesamten Unternehmen zu bewirken.

DirectAccess lässt Anwender auf Ressourcen in einem Unternehmensnetzwerk zugreifen, ohne dass sie ein separates VPN starten müssen. Umgekehrt erlaubt es Administratoren, die Rechner von Remote-Nutzern mit veränderten Richtlinien und Software-Updates zu aktualisieren. BranchCache sorgt für die Zwischenspeicherung von Dateien, Websites und anderen Inhalten, um Mitarbeitern in Niederlassungen mehrfache Downloads zu ersparen.

Virtual Desktop Infrastructure (VDI) vermittelt den Nutzern eine vielseitigere Desktop-Erfahrung und leistungsfähige 3D-Grafik, lässt sie außerdem in VDI-Szenarien USB-Peripherie und Touch-Geräte über Netzwerktypen hinweg (LAN oder WLAN) nutzen. Microsoft verlässt sich dabei auf Verbesserungen in RemoteFX und Windows Server 2012.

AppLocker soll durch eingeschränkte Zugriffsrechte auf Dateien und Anwendungen die Sicherheit von Geräten und den dort gespeicherten Daten stärken. Windows Enterprise Side-Loading schließlich erlaubt das Side-Loading unternehmensinterner Apps auf Domain-PCs und Tablets mit Windows 8.1 Enterprise.

Diese zusätzlichen Funktionen ergänzen laut Microsoft die breitere Palette von Business-Features in Windows 8.1, das im Juni vorgestellt wurde. Der Download der ISO-Dateien (32-Bit und 64-Bit) von Windows 8.1 Enterprise Preview setzt ein Microsoft-Konto voraus. Weitere Hinweise zur Einführung von Windows 8.1 in Unternehmen gibt Microsoft in seinem Springboard Blog.

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Netzwerk, Virtualisierung, Windows 8

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft veröffentlicht Windows 8.1 Enterprise Preview

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *