Google erweitert Glass Explorer Program

Google hat sein Glass Explorer Program für weitere Tester geöffnet. Per E-Mail informierte der Konzern einige Entwickler am Dienstag darüber, dass sie einen Freund oder eine Freundin zu dem Programm einladen können. Das berichtet Marketing Land.

Google Glass (Bild: Sarah Tew/CNET)

„Wir lieben es, Glass mit unseren Freunden zu teilen, weil Abenteuer mit Glass zusammen mit anderen mehr Spaß machen“, heißt es in der E-Mail. „Hier ist Deine Chance, einen Freund in das Glas Explorer Program einzuladen.“

Um sich für eine Einladung zu qualifizieren, müssen die Freunde der Besitzer einer Google Glass Explorer Edition mindestens 18 Jahre alt sein und in den USA leben. Außerdem müssen sie ihre Computerbrille persönlich in San Francisco, Los Angeles oder New York abholen können.

Für die Entwicklerversion von Glass verlangt Google 1500 Dollar. Sie ist seit Mitte April verfügbar. Einen Weiterverkauf der Prototypen untersagt es in den Nutzungsbedingungen. Die Serienversion der Datenbrille soll erst nächstes Jahr in den Handel kommen.

Mit Glass lassen sich per Sprachkommando Videos aufzeichnen und Fotos aufnehmen. Außerdem können Nutzer damit chatten, im Internet surfen oder Routenanweisungen erhalten.

Die Computerbrille verfügt über 16 GByte internen Speicher, eine 5-Megapixel-Kamera und ein Display, das dem Träger wie ein hochauflösender 25-Zoll-Monitor in 2,40 Metern Entfernung erscheint. Für Konnektivität sorgen Bluetooth und WLAN nach 802.11b/g. Die Audioübertragung erfolgt durch Knochenleitung. Anpassbare Nasenflügel in verschiedenen Größen sollen dafür sorgen, dass die Brille von jedem zu tragen ist. Eine Akkuladung reicht angeblich bei üblicher Nutzung für einen ganzen Tag.

Diese E-Mail hat Google an Besitzer der Glass Explorer Edition verschickt (Screenshot: <a href="https://plus.google.com/111868878273880155092/posts/ZAxr1iidRdw" target="_blank">Ryan Mott via Google+</a>).Diese E-Mail hat Google an Besitzer der Glass Explorer Edition verschickt (Screenshot: Ryan Mott via Google+).

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Google erweitert Glass Explorer Program

Kommentar hinzufügen
  • Am 1. August 2013 um 4:09 von Peter H.

    so einen Dreck braucht doch keiner!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *