Apple lässt sich iPhone-Kamera mit drei Bildsensoren patentieren

Zwei sind für Farbinformationen zuständig, einer für die Helligkeit. Dies soll Fehlinterpretationen vermeiden und besonders echte Farbwiedergabe ermöglichen. Erst vor einer Woche hatte Apple ein Patent auf einen Bildvergleichsalgorithmus erhalten.

Apple hat ein Patent auf eine Kombination von drei Bildsensoren in einer Smartphone-Kamera zugesprochen bekommen. Das berichtet AppleInsider. Die Technik soll für besonders echte Farben sorgen und Qualität wie auch Wirklichkeitsnähe von Bildern verbessern. Erfinder ist ein Apple-Mitarbeiter namens David S. Gere.

Apple zugesprochenes Triple-Sensor-Patent (Bild: via USPTO)

Der Titel des Patentantrags lautete „Bildaufnahme unter Verwendung von Luminanz- und Chrominanz-Sensoren„, die US-Patentnummer 8.497.897. Der Titel deutet auch schon an, dass Apple den Sensoren unterschiedliche Aufgaben zuteilt: Ein Sensor ist für Luminanz – also Helligkeitsinformationen – zuständig, zwei kümmern sich um die Chrominanz – also die Farbinformationen.

Ein iPhone oder anderes Mobilgerät könnte die verfügbaren Daten zu einem hochwertigen Bild zusammenfügen. So ließe sich unter anderem ausschließen, dass der Sensor eine Art blinden Fleck hat beziehungsweise eine Partie des Objekts falsch einschätzt. Die beiden anderen Sensoren würden solche Fehler korrigieren.

Schon am 23. Juli hatte Apple ein Patent zugesprochen bekommen, in dem es um Mobilgeräte mit zwei oder mehr Kamera-Sensoren ging. Der Fokus des damaligen Antrags lag aber auf dem Vergleich von gleichberechtigt aufgenommenen Bilddaten aus zwei Sensoren, während das heute gemeldete Patent den Sensoren unterschiedliche Rollen zuteilt.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Patente, Smartphone, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Florian Kalenda
Autor: Florian Kalenda
Leitender Redakteur ZDNet.de
Florian Kalenda
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Apple lässt sich iPhone-Kamera mit drei Bildsensoren patentieren

Kommentar hinzufügen
  • Am 31. Juli 2013 um 9:13 von Chris

    Hat das Patent mal Jemand gelesen? Da werden 106 Patente aufgeführt die sich alle um die gleiche Thematik drehen. Bildverbesserung durch mehrere Sensoren mit unterschiedlichen Aufgaben – von 1968 bis 2011…
    Da fragt man sich doch, was zum Henker mit dem Patentrecht in den USA los ist? Null Komma Null Garnix an Erfindungshöhe, und dennoch werden Patente vergeben wie Smarties. Kein Wunder, dass die Firmen mehr Zeit mit Patentstreitigkeiten verbringen müssen als sich auf ihr Geschäft zu konzentrieren. Welchen Sinn macht ein Patent, wenn erst mal jeder so ein Ding ausgestellt bekommt, und erst Gerichte darüber entscheiden wer gerade (nicht endgim Recht ist? Völlig irre Patentwelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *