Windows Phone festigt in Europa dritten Platz hinter Android und iOS

Microsofts Mobilbetriebssystem baut seinen Anteil auf 6,9 Prozent aus. Besonders hohe Zuwächse erreicht es in Großbritannien und Frankreich. Android verteidigt mit einem Anteil von 69,8 Prozent seine Führungsposition in den fünf wichtigsten europäischen Ländern.

Windows Phone hat in den wichtigsten europäischen Märkten im zweiten Quartal einen Anteil von 6,9 Prozent erreicht. Laut Kantar Worldpanel ComTech (PDF) erhöhte er sich gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 2,2 Punkte. Damit festigte Microsofts Mobilbetriebssystem seinen dritten Platz hinter Android und iOS.

Windows Phone 8 (Bild: Nokia)

Kantars Zahlen basieren auf den Ländern Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien. Im Vereinigten Königreich konnte Windows Phone seinen Marktanteil nahezu verdoppeln. Noch erfolgreicher war Microsoft in Frankreich. Hier kletterte der Anteil von 2,3 Prozent im zweiten Quartal 2012 auf jetzt neun Prozent.

„Auch wenn die Flaggschiff-Handys wie das Nokia Lumia 925 und das HTC 8X Schlagzeilen machen, sind es die Modelle in den unteren bis mittleren Preislagen, die für den Schwung sorgen“, wird Dominic Sunnebo, Global Strategic Insight Director bei Kantar Worldpanel ComTech, in einer Pressemitteilung zitiert.

„Es ist lebenswichtig für Windows, dass es als Mainstream-Alternative zu Android und iOS und nicht als Nischenplattform angesehen wird“, ergänzte der Analyst. Hohe Verkaufszahlen seien eine Möglichkeit, um Nutzer davon zu überzeugen, dass sie mit Windows Phone kein Risiko eingingen. Die Mehrheit der Anwender folge den Trends, statt sie zu bestimmen.

In Deutschland und Spanien war Microsoft jedoch nicht so erfolgreich. In beiden Ländern gab Windows Phone Marktanteile an die Konkurrenz ab. Hierzulande waren es 0,2 Punkte, in Spanien sogar 0,8 Punkte.

In allen fünf Ländern zusammen baute Android seine Führung auf 69,8 Prozent aus (plus 5,3 Punkte). iOS sicherte sich einen Markanteil von 18,5 Prozent, 2,2 Punkte mehr als vor einem Jahr.

Blackberry verteidigte trotz starker Verluste seinen vierten Platz vor Symbian. Handys des kanadischen Herstellers erreichten nur noch einen Anteil von 2,2 Prozent (minus 4,8 Punkte), während Symbians Anteil um 2,7 Punkte auf 1,2 Prozent schrumpfte. Letzteres wird wohl schon bald vollständig aus den Statistiken verschwinden. Nokia teilte bei der Bekanntgabe seiner jüngsten Quartalszahlen mit, es liefere praktisch keine Symbian-Smartphones mehr aus.

Smartphonemarkt in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien und Spanien nach Kantar Worldpanel ComTech

Betriebssystem Marktanteil 2. Quartal 2012 Marktanteil 2. Quartal 2013 Veränderung
Android 64,5% 69,8% 5,3 Punkte
iOS 16,2% 18,5% 2,2 Punkte
Windows 4,7% 6,9% 2,2 Punkte
Blackberry 7,0% 2,2% -4,8 Punkte
Symbian 3,9% 1,2% -2,7 Punkte
Andere 3,6% 1,5% -2,1 Punkte

[mit Material von Joe Best, ZDNet.com]

Umfrage

Erlaubt Ihre Firma ihren Angestellten, ihre selbsterworbenen Tablets für Geschäftszwecke einzusetzen (Stichwort "BYOD")

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Themenseiten: Android, Apple, Betriebssysteme, BlackBerry, Blackberry, Google, Microsoft, Nokia, Symbian, Windows Phone, iOS

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Stefan Beiersmann
Autor: Stefan Beiersmann
Freier Mitarbeiter
Stefan Beiersmann
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Windows Phone festigt in Europa dritten Platz hinter Android und iOS

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. Juli 2013 um 10:58 von Pfefferminz

    In Deutschland ist es besonders die Presse, die massiv gegen Windows Phone schreibt und damit die interessierte Kundschaft grundlos verunsichert.
    Liebe Presse: Seid nicht so bequem und schreibt alles vorhandene schön. Seid mal wieder offen für etwas neues.
    Darüber hinaus wird in den Handyshops von den Verkäufern auch so gut wie nie ein Windows Phone in Verkaufsgesprächen erwähnt. Selbst wenn man sich für ein Windows Phone interessiert, wird es oftmals schnell mit einem Satz abqualifiziert und der Verkäufer widmet sich wieder Android oder iOS. Ist ja auch so bequem. Da braucht man sich nicht mit etwas neuem zu befassen.

    • Am 30. Juli 2013 um 15:00 von Digy

      Diesen Kommentar kann ich nur zustimmen.
      OK ich habe seit 2001 MS Systeme auf meinem Smartphone, daher bin ich sehr befangen, da ich diese Systeme (Pocket PC / Mobile / Phone) ganz gut finde/fand.

      Als ich mein letztes Handy gekauft habe, wollte ich mal gucken was die so empfehlen.
      Als ich denen erklärt habe was ich habe und was ich brauche, ich stelle ich immer wieder gerne dumm vor Verkäufern, wollten die mir erst ein IPhone verkaufen. Damit könne ich alles machen. Nach „eindeutiger“ Verneinung hat mich der Verkäufer auf ein Samsung zububbeln wollen, und das durchweg.
      Nach ca. 1ner Stunde Anhörung habe ich ihn kurz und knapp gesagt, dass ich das XXXX Windows Phone 8 haben möchte.

      Dasselbe gilt eigentlich sehr weitreichend. Egal ob Tablet oder Handy/Smartphone, komischerweise ist das bei „normalen“ PCs noch andersherum….

      Klar MS ist relativ spät mit deren finger freundlichen Oberfläche. Aber die hat es in sich, finde ich.
      Wer wirklich mit dem Smartphone Arbeiten/Mailen/surfen möchte brauch keine Oberfläche die total bunt mit wechselnden hintergründen und völlig überladen ist.

    • Am 31. Juli 2013 um 12:18 von Horace

      Es sind nicht nur Presse und Verkäufer, die WP in eine Randgruppenecke drängen, sondern auch die zahlreichen Android und IOS Fans, die nie ein Windows Phone in den Händen hatten, aber es sich zum Hobby gemacht haben, es in jeder Community schlecht zu machen. Fragt man mal gezielt nach, stellt man oft fest, dass Sie überhaupt keine Erfahrung mit Windows Phone besitzen, auf die sie ihre Aussagen begründen könnten. Die üblichen Ausreden sind dann „Ja, ich kenne einen, der einen kennt, der gesagt hat, WP ist sch…, und alle meine Freunde haben ein Android, die würden sich auch nie ein Windows Phone kaufen)
      Offensichtlich wird das eigene Handy samt OS immer besser,wenn man anderes schlecht reden kann – besonders im Gespräch mit Gleichgesinnten, besonders wenn es sich auch noch um Firmen wie Microsoft oder Nokia handelt.

  • Am 4. Oktober 2013 um 17:53 von ginus

    hatte n halbes jahr lang ein windows phone…das htc mozart 7—ich hatte mehr probleme als den spaß am neuen handy….seit dem an bin ich überhapt nichtfür windowsphones

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *