iPad-Marktanteil auf Rekordtief

Apples Tablet hält weltweit nur noch einen Anteil von 35,5 Prozent. Die Verkäufe gingen im zweiten Quartal auch in absoluten Zahlen zurück. Samsung konnte seinen Anteil im Tablet-Markt auf 21,4 Prozent verbessern.

Apples iPad hat im abgelaufenen Quartal an Marktanteilen verloren und kommt jetzt nur noch auf 35,5 Prozent der weltweit ausgelieferten Tablets – ein historisches Tief für den zuvor marktbeherrschenden Hersteller. Gleichzeitig konnte Samsung seinen Anteil auf 21,4 Prozent verbessern, wie die Display-Marktforscher von WitsView berichten.

In der Bilanz für sein drittes Fiskalquartal 2013, das am 30. Juni endete, musste Apple einen Rückgang bei den verkauften iPads auch in absoluten Zahlen melden. Nach eigenen Angaben setzte es 14,6 Millionen iPads ab, während es im vorhergehenden Quartal noch 19,5 Millionen waren. Damit lag es noch unter den Erwartungen der Wall-Street-Analysten, die von 17 Millionen Stück ausgegangen waren. Das Ergebnis entsprach einem Rückgang um 25,1 Prozent.

Apple verliert Anteile im weltweiten Tabletmarkt (Tabelle: WitsView)Apple verliert Anteile im weltweiten Tabletmarkt (Tabelle: WitsView)

Samsung konnte laut WitsView seinen Marktanteil im zweiten Quartal von 20,2 auf 21,4 Prozent verbessern, obwohl es bei den Stückzahlen leicht zurückfiel auf 8,8 Millionen Tablets. Auf niedrigerem Niveau erzielten Asus und Acer dank ihrer aggressiven Preisgestaltung in der 7-Zoll-Kategorie ein Wachstum von 60 beziehungsweise 36 Prozent gegenüber dem Vorquartal.

Amazon und Google beeindruckten in diesem Zeitraum weniger. Eric Chiou, Research Director von WitsView, hält sie zwar für die „beiden langfristigen Gewinner im Segment der Einsteiger-Tablets“, ihre im zweiten Quartal ausgelieferten 1,1 beziehungsweise 0,7 Millionen Stück aber für weniger beeindruckend. Bei Amazon führt er das darauf zurück, dass es seine Modelle für 2013 auf das vierte Quartal konzentriert. Google hingegen stand kurz vor der Erneuerung seines Nexus 7 und dürfe für das dritte Quartal einen wieder höheren Absatz von über zwei Millionen Tablets erwarten.

Insgesamt summierten sich die weltweit ausgelieferten Tablets im zweiten Quartal auf 41,1 Millionen Stück. Die Marktforscher erwarten für das laufende Quartal einen Anstieg um rund 20 Prozent auf 49,6 Millionen Stück. Für das Gesamtjahr prognostizieren sie 196,5 Millionen Stück.

Die Marktanalysten von Citi Research gehen von weiter sinkenden Marktanteilen der Apple-Tablets aus. Analyst Glen Yeung sieht ihre Verluste im Jahresvergleich „in krassem Gegensatz zum gesamten Wachstum der Tablet-Branche“. Angesichts von Apples verhaltenem Ausblick erwartet er für das laufende Quartal einen iPad-Rückgang um 7 Prozent im Jahresvergleich. Selbst bei einer positiveren Entwicklung im weiteren Jahresverlauf bleibe es weit hinter dem Branchenwachstum zurück.

Citi nimmt dabei an, dass Apple in den kommenden Monaten sowohl ein iPad 5 als auch ein neues iPad Mini einführt. Keine Erwähnung findet ein iPad Mini Retina – die Marktanalysten gehen offenbar weiterhin von dessen Verzögerung aus.

[mit Material von Eileen Yu, ZDNet.com]

Themenseiten: Apple, Marktforschung, Tablet, iPad, iPad Mini

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu iPad-Marktanteil auf Rekordtief

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *