ARM meldet Gewinnsteigerung von 30 Prozent im zweiten Quartal

Der Umsatz klettert zudem um 24 Prozent auf umgerechnet 199 Millionen Euro. Der Gewinn liegt bei rund 100 Millionen Euro. Insgesamt liefern ARMs Partner im zweiten Quartal 2,4 Milliarden Chips.

Der britische Chipentwickler ARM hat im zweiten Quartal 2013 seinen Gewinn vor Steuern gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 30 Prozent auf 86,6 Millionen Pfund (100 Millionen Euro) gesteigert. Der Umsatz erhöhte sich um 24 Prozent auf 171,2 Millionen Pfund (198,8 Millionen Euro). Damit übertrifft ARM nicht nur die Erwartungen von Analysten, es erreichte auch deutlich größere Zuwächse als viele Mitbewerber in der Halbleiterbranche.

ARM

Im zweiten Quartal lieferten Prozessorhersteller insgesamt 2,4 Milliarden Chips aus, die auf der ARM-Technologie basierten. Das entspricht einem Zuwachs von 20 Prozent. Die Lizenzeinnahmen legten sogar um 29 Prozent auf 134,6 Millionen Pfund zu.

Zudem verkaufte ARM zwischen April und Juni 25 neue Prozessorlizenzen. Mehr als die Hälfte davon ging an Chipfirmen in Asien. Samsung hatte außerdem am Dienstag bekannt gegeben, dass es künftig ARMs Mali-Grafikkerne für seine Flaggschiff-Geräte verwenden wird. Bisher setzten die Koreaner auf die Grafiktechnik von Imagination Technologies. ARM macht auch Fortschritte im Servermarkt. Unter anderem haben Dell, AMD und Samsung Interesse an „Hyperscale“-Hardware bekundet.

ARM-CFO Tim Score erwartet, dass der Smartphonemarkt weiter zulegen wird. Das Wachstum werde sich aber abschwächen. Apple-CEO Tim Cook dagegen hatte kurz zuvor bei der Vorstellung der Quartalszahlen seines Unternehmens erklärt, er glaube nicht, „dass der High-End-Smartphonemarkt seinen Höhepunkt erreicht hat.“

Der britische Chipentwickler geht wie schon im ersten Quartal davon aus, dass der Jahresumsatz 2013 den Erwartungen des Markts entsprechen wird. Auch der Investec-Analyst Julian Yates stuft ARMs weitere Entwicklung als sehr solide ein. „Wir bleiben bei unserer positiven Einschätzung für die Aktie“, sagte Yates.

[mit Material von Max Smolaks, TechWeekEurope]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Prozessoren aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Umfrage

Erlaubt Ihre Firma ihren Angestellten, ihre selbsterworbenen Tablets für Geschäftszwecke einzusetzen (Stichwort "BYOD")

Ergebnisse anzeigen

Loading ... Loading ...

Themenseiten: ARM, Prozessoren, Quartalszahlen, Smartphone, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu ARM meldet Gewinnsteigerung von 30 Prozent im zweiten Quartal

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *