Google zeigt Anzeigen im neuen Gmail-Posteingang an

Sie erscheinen wie normale E-Mails im Kategorientab Werbung. Gekennzeichnet sind sie durch einen gelben Hintergrund und den Hinweis "Anzeige". Bisher wurde Werbung ausschließlich oberhalb des Posteingangs eingeblendet.

Google hat das Ende Mai vorgestellte Layout für seinen E-Mail-Dienst Gmail ausgerollt. Mit dem um Kategorien erweiterten Posteingang führt der Internetkonzern offenbar auch ein neues Werbeformat ein.

Gmail

Künftig wird es Werbenachrichten geben, die sich wie normale E-Mails öffnen und weiterleiten lassen. Sie erscheinen ausschließlich im Tab Werbung und sind durch einen gelben Hintergrund sowie den Schriftzug „Anzeige“ markiert.

„Diese Anzeigen sind Teil des Werbung-Tabs im neuen Posteingang von Gmail“, teilte der Internetkonzern dazu mit. „Wenn Sie den Werbung-Tab deaktivieren oder einen anderen Posteingang-Stil bevorzugen, sehen Sie die alte Art von Anzeigen, die oberhalb des Posteingangs verlaufen.“

Mit den neuen E-Mail-Anzeigen dürfte Google einige Nutzer verärgern, insbesondere die, die bisher den eingebauten Spamfilter zu schätzen wussten. „Die Posteingang-Tabs sollten ausschließlich deine Nachrichten enthalten, nicht als E-Mail getarnte Anzeigen“, kommentierte der inoffizielle Blog Google Operating System als Nutzer Mitte Juni erstmals von dem neuen Anzeigenformat berichteten.

Google begründet den Schritt in einer Stellungnahme: „Wie immer tragen Anzeigen dazu bei, dass Google und Gmail sich kostenlos nutzen lassen. Wir arbeiten hart daran, Anzeigen sicherer, unaufdringlicher und relevanter zu machen. Statt dass Anzeigen ständig oberhalb des Posteingangs erscheinen, wurden sie an eine angemessenere Stelle in den Tab Werbung verschoben, um die Gesamterfahrung zu verbessern.“

Neuerdings können Nutzer ihre Nachrichten im Posteingang nach fünf Kategorien sortieren: Allgemein, Soziale Netzwerke, Werbung, Benachrichtigungen und Foren. Das soll Google zufolge für mehr Übersicht sorgen und die Organisation der E-Mails erleichtern.

Welche Kategorien-Tabs angezeigt werden, lässt sich anpassen. Voreingestellt sind Allgemein, Soziale Netzwerke und Werbung. Die Einsortierung erfolgt automatisch, wozu Google den Inhalt der E-Mails analysiert. Will der Nutzer eine Nachricht einem anderen Tab zuordnen, kann er sie per Drag and drop verschieben. Alternativ ist dies auch mit einem Rechtsklick auf die entsprechende E-Mail über den Kontextmenüpunkt „In Tab verschieben“ möglich.

Der um Kategorien erweiterte Posteingang steht auch in den Gmail-Apps für Android und iOS zur Verfügung. Standardmäßig wird der Hauptbereich (Allgemein) angezeigt. Der Zugriff auf die anderen Kategorien ist über das Menü möglich.

[mit Material von Stephen Shankland, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: E-Mail, Google

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google zeigt Anzeigen im neuen Gmail-Posteingang an

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *