Apple testet angeblich größere Bildschirme für iPhone und iPad

Nach Informationen des Wall Street Journal experimentiert es mit bis zu 13 Zoll großen Displays für sein Tablet. Von Zulieferern hat Apple angeblich auch Prototypen für das iPhone mit mehr als 4 Zoll Diagonale angefordert.

Apple experimentiert offenbar mit größeren Bildschirmen für sein iPad und iPhone. Wie das Wall Street Journal unter Berufung auf Quellen aus der asiatischen Lieferkette berichtet, hat der Hersteller in den vergangenen Monaten iPad-Displays mit Diagonalen von knapp 13 Zoll getestet. Außerdem habe er Panel-Prototypen für das iPhone mit mehr als den aktuellen 4 Zoll in Auftrag gegeben.

Rückseite des iPhone 5 - und möglicherweise des iPhone 5S (Bild: CNET)

Der WSJ-Artikel scheint frühere Berichte zu bestätigen, wonach Apple für nächstes Jahr ein iPhone mit 4,7 respektive 5,7 Zoll großem Screen vorbereitet. Reuters hatte vergangenen Monat gemeldet, dass der iPhone-Hersteller so mehr Druck auf seinen Hauptkonkurrenten Samsung ausüben wolle. „Zulieferer wurden wegen Plänen für größere Bildschirme angesprochen“, hieß es damals aus der Lieferkette, der Ausbau der Smartphone-Reihe werde aber „noch diskutiert“.

Das aktuelle iPhone hat eine Diagonale von 4 Zoll, das iPad von 9,7 Zoll und das iPad Mini von 7,9 Zoll. Samsungs Spitzenmodelle Galaxy S4 und Galaxy Note 2 bieten hingegen Bildschirmgrößen von 5 beziehungsweise 5,5 Zoll.

Dass Apple mit neuen Displaydiagnonalen experimentiert, ist nicht verwunderlich. Ob sie es aber tatsächlich in Form neuer Geräte auf den Markt schaffen, darf bezweifelt werden. Eine Apple-Sprecherin wollte sich gegenüber dem Wall Street Journal nicht zu den Spekulationen äußern.

Zuletzt hieß es aus Asien, dass Apple den Start des iPhone 5S verschoben hätte, um auf ein größeres Display umzusteigen. Das nächste Smartphone-Modell war ursprünglich für September oder Oktober erwartet worden, soll nun aber erst gegen Ende des Jahres in den Handel kommen. Die Zeit wolle Apple nutzen, um das Display von 4 auf 4,3 Zoll zu vergrößern, berichtete die Commercial Times in der vergangenen Woche.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Displays, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Apple testet angeblich größere Bildschirme für iPhone und iPad

Kommentar hinzufügen
  • Am 22. Juli 2013 um 14:49 von Otternase

    Da wird wieder wild fabuliert, und niemand weiss etwas genaues.

    Es ist sehr unwahrscheinlich, dass Apple den iPhone 5 Nachfolger verschiebt. Warum sollten sie vom jährlichen Aktualisierungszyklus abweichen? Klingt nach einer gestreuten Falschmeldung, um den Aktienkurs zu beeinflussen. Da dürfte nix dran sein.

  • Am 22. Juli 2013 um 20:39 von Ruffy

    Jetzt ähnelt iPhone dem Galaxy S. Sollte Samsung nicht vors Gericht ziehen? Na klar doch :)

  • Am 23. Juli 2013 um 0:25 von popei

    Zu spät. Obstler legt euch wieder hin.

    • Am 23. Juli 2013 um 9:16 von Square Zero

      >Zu spät. Obstler legt euch wieder hin.
      Wie schön! Welch‘ profunde und aussagekräftige Bemerkung von einem so offensichtlich androidgesteuerten … ja, was eigentlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *