Motorola stellt Moto X am 1. August offiziell vor

An diesem Tag hält die Google-Tochter eine Presseveranstaltung in New York ab. Schon jetzt ist ein erstes angebliches Pressefoto des neuen Android-Smartphones aufgetaucht. Außerdem scheinen sich die durchgesickerten Spezifikationen zu bestätigen.

Motorola Mobility hat für Freitag, den 1. August, zu einer Presseveranstaltung nach New York eingeladen. Dort wird die Google-Tochter ihr kommendes Smartphone-Flaggschiff Moto X vorstellen. Dabei handelt es sich angeblich um ein vielfältig anpassbares Android-Gerät, bei dem Käufer zwischen verschiedenen Rückseiten wählen sowie ihren Namen oder eine Nachricht eingravieren lassen können.

Einladung zum Moto-X-Event (Bild: Motorola)

Nachdem in den letzten Wochen immer wieder – meist unscharfe – Bilder des Moto X im Netz aufgetaucht waren, haben der Twitter-Account @evleaks und The Unlocker nun ein erstes angebliches Pressefoto veröffentlicht. Es zeigt eine leicht gebogene Rückseite mit einer texturierten Oberfläche und dem Motorola-Logo. Wie beim Nexus 4 nehmen Softtouch-Buttons einen Teil der nutzbaren Bildschirmfläche in Anspruch, sind aber nicht schwarz unterlegt, sondern halbtransparent.

Android Police hat nun auch Fotos einer mit dem Codenamen „ghost“ bezeichneten AT&T-Variante des Moto X ins Netz gestellt, die Rückschlüsse auf die Spezifikationen des Smartphones zulassen. Demnach besitzt es ein 4,7 Zoll großes HD-Display mit 720 Pixelzeilen. Als Prozessor dient Qualcomms 1,7 GHz schnelles Dual-Core-Modell Snapdragon S4 Pro (MSM8960DT) mit Adreno-320-GPU. Ihm stehen 2 GByte RAM und 16 GByte interner Speicher (12 GByte für Nutzerdaten) zur Seite. Eine Erweiterung ist aufgrund eines fehlenden MicroSD-Kartenslots offenbar nicht möglich.

Außerdem soll das 12,85 mal 6,5 Zentimeter große Moto X WLAN nach dem jüngsten IEEE-Standard 802.11ac sowie NFC unterstützen. Neben einer 2,1-Megapixel-Webcam in der Front bietet es angeblich eine rückseitige 10,5-Megapixel-Kamera mit Blitz. Als Betriebssystem kommt das aktuelle Android 4.2.2 zum Einsatz. Der fest verbaute Akku hat eine Kapazität von 2200 mAh.

Viele der Angaben entsprechen den schon zuvor durchgesickerten Spezifikationen. Laut Android Police sind sie nun aber erstmals durch die Fotos bestätigt. Sollten sie wirklich korrekt sein, wird das Moto X kein teures High-End-Smartphone à la HTC One oder Samsung Galaxy S4, sondern eher ein günstigeres Mittelklasse-Modell, das durch Softwarefunktionen überzeugen will.

Einem offenbar versehentlich zu früh bei Youtube eingestellten Werbefilm des kanadischen Providers Rogers zufolge zählt dazu eine verbesserte Sprachsteuerung, die Befehle ganz ohne Betätigen einer Taste ausführt. Dazu muss das Telefon den Nutzer aber durchgehend belauschen, was angesichts des aktuellen Überwachungsskandals wohl nicht bei allen Kunden gut ankommen dürfte. Das Video erwähnt zudem Neuerungen bei der Benachrichtigungsfunktion und der Kamera-Anwendung.

Das Moto X gilt als das erste Smartphone, das Motorola Mobility vollständig unter der Aufsicht von Google entwickelt. Der Mutterkonzern stellt Motorola angeblich ein Budget von 500 Millionen Dollar für die Vermarktung des Moto X zur Verfügung.

Motorola stellt das Moto X am 1. August offiziell vor (Bild via <a href="http://theunlockr.com/2013/07/20/motorola-moto-x-first-press-shots/" target="_blank">The Unlocker</a>).Motorola stellt das Moto X am 1. August offiziell vor (Bild via The Unlocker).

[mit Material von Roger Cheng, Steven Musil und Eric Mack, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Google, Motorola Mobility, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Motorola stellt Moto X am 1. August offiziell vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *