Marktforscher erwarten fünf Millionen Smartwatch-Verkäufe im Jahr 2014

2012 lag der weltweite Absatz noch bei 330.000. Im laufenden Jahr soll er auf 500.000 steigen. Canalys begründet seine Prognose mit einer zu erwartenden neuen Gerätegeneration, an der angeblich Apple, Google, Microsoft, Samsung und andere Hersteller arbeiten.

Canalys hat für kommendes Jahr eine Explosion beim weltweiten Smartwatch-Absatz vorausgesagt. Die Marktforscher rechnen aufgrund einer neuen Gerätegeneration mit einer Steigerung auf fünf Millionen Verkäufe.

Smartwatches (Bild: CNET)

2012 lag der Absatz von Armbanduhr-Computern nach Schätzungen von Canalys bei 330.000 Einheiten. Im laufenden Jahr soll er mit Veröffentlichung der über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter finanzierten Pebble Watch auf 500.000 Einheiten wachsen.

Die enorme Steigerung der Smartwatch-Verkäufe im Jahr 2014 begründet Canalys mit zu erwartenden Neuvorstellungen von Apple, Google, Microsoft, Samsung und anderen Herstellern. „Smartwatches werden die wichtigste neue Produktkategorie in der Unterhaltungselektronik werden, seit das iPad den Markt für Tablets definiert hat“, sagt Chris Jones, Vice President und Chefanalyst von Canalys. „Mit intelligenten Armbanduhren verbundene Software-Plattformen stellen zugleich eine riesige Chance für Entwickler dar, Anwendungen aus Kategorien wie Gesundheit, Wellness, Sport und Fitness zu schreiben.“

In den vergangenen Monaten kursierten immer wieder neue Gerüchte zu den vermeintlichen Smartwatch-Plänen der großen Hersteller. Beispielsweise sollen Apple und Microsoft fieberhaft an einem solchen Gerät arbeiten, haben aber beide noch keine offizielle Ankündigung dazu gemacht.

Zuletzt hieß es, Apple habe sein ohnehin schon 100-köpfiges Smartwatch-Team nochmals erweitert, um „schwerwiegende Entwicklungsprobleme“ zu lösen. Bei Microsoft soll nun das Surface-Team für die Smartwatch-Entwicklung zuständig sein.

Samsung bestätigte schon im März, es arbeite an einem Uhrenprodukt. Und auch Google könnte sich an dem Wettrennen beteiligen. Laut Financial Times befasst sich die Android-Abteilung mit dem Smartwatch-Projekt. Vorreiter in dem Bereich ist Sony, das Ende Juni bereits die zweite Generation seiner SmartWatch vorgestellt hatte.

[mit Material von Carrie Mihalcik, News.com]

Themenseiten: Canalys, Marktforschung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Marktforscher erwarten fünf Millionen Smartwatch-Verkäufe im Jahr 2014

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *