Bestätigt: Microsoft senkt Preis des Surface RT um 150 Euro

Microsoft hat wie erwartet die Preise für seine Surface-Tablets mit Windows RT deutlich reduziert. In den USA sind alle Modelle ab sofort 150 Dollar günstiger zu haben. Dort beginnen die Preise nun bei 349 Dollar.

Für Deutschland gab es bisher noch keine offizielle Ankündigung. Heute Morgen hat Microsoft jedoch die Preise in seinem hiesigen Onlineshop ebenfalls angepasst. Ohne die Tastatur-Schützhüllen-Kombination Touch Cover ist das Surface RT mit 32 GByte Speicher dort jetzt für 329 statt 479 Euro erhältlich. Die 64-GByte-Version kostet ab sofort 429 statt 579 Euro. Inklusive Anstecktastatur liegen die Preise jeweils 100 Euro höher. Auch der Elektronikmarkt Saturn bietet das Surface RT schon zu den reduzierten Preisen an.

Microsoft hat in seinem deutschen Onlineshop die Preise für das Surface RT um 150 Euro reduziert (Screenshot: ZDNet.de).Microsoft hat in seinem deutschen Onlineshop die Preise für das Surface RT um 150 Euro reduziert (Screenshot: ZDNet.de).

Mitte Juni hatte Microsoft schon ein spezielles Angebot für Schulen und Universitäten angekündigt. In einem Zeitraum von zwei Monaten können Schüler und Studenten das Tablet ohne Anstecktastatur bereits ab 199 Dollar erwerben. Das Angebot gilt ebenfalls in Deutschland. Auch Teilnehmern seiner Konferenzen bot Microsoft die Surface-Tablets zuletzt zu deutlich reduzierten Preisen an.

Offenbar verkauft sich das Windows-RT-Tablet bisher nicht wie von Microsoft gewünscht. Im März berichtete Bloomberg von insgesamt rund 1,5 Millionen abgesetzten Einheiten des Surface seit Marktstart vor einem Jahr, darunter eine Million RT-Varianten. Microsoft hatte angeblich mit doppelt so vielen Verkäufen gerechnet.

Mit der Preissenkung will das Unternehmen den Absatz offenbar nochmals ankurbeln. Sie könnte aber auch damit zusammenhängen, dass jüngsten Gerüchten zufolge in Kürze eine neue Gerätegeneration mit aktualisierter Hardware zu erwarten ist. In diesem Fall wäre dem Hersteller daran gelegen, die aktuellen Bestände abzuverkaufen, bevor die Nachfolger in den Handel kommen.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Kennen Sie sich mit Tablets aus? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf ITespresso.de.

Neueste Kommentare 

5 Kommentare zu Bestätigt: Microsoft senkt Preis des Surface RT um 150 Euro

Kommentar hinzufügen
  • Am 15. Juli 2013 um 20:46 von Mac-Harry.de

    Und ich will immer noch keins, weil es nicht ansatzweise an das iPad heran kommt.

    • Am 15. Juli 2013 um 22:24 von Jupp

      Sehe ich genauso – da hilft auch ein noch so günstiger Preis nix…

      • Am 15. Juli 2013 um 23:10 von Kelch

        Kann ich nur zustimmen, das Ipad steht mM nach immer noch an der Spitze, besitze selbst das 4er und habe nirgends vergleichbares gefunden was Software und Geschwindigkeit betrifft.

        • Am 16. Juli 2013 um 7:06 von MacWinUser

          Ja, das iPad ist wirklich gut und dafür muss man auch Apple loben. Aber es ist und bleibt Spielzeug. Es kann noch nicht mal drucken bzw. nur mit Verrenkungen über Drittanbieter. Datenaustausch ist auch nur über iTunes möglich.
          Und in großen Firmen mit einem etwas höherem Sicherheitslevel ist die Verwendung des iPad`s schlicht verboten.
          Ich habe für einen Kunden eine App erstellt. Die ist jetzt bei ca. 3000 Ingineuren installiert. Davon sind ca. 10% iPad`s, 3% OSX und der Rest ist Windows.

          Das Win8 auf einem Tablet kann wirklich alles. Leider reichen dafür die „billig“-Prozessoren wie sie auch Apple verwendet nicht. Da muss mehr Leistung her. Das geht dann leider wieder auf Kosten der Laufzeit. Aber ich bin mir sicher das dies in naher Zukunft gelöst wird. Es gibt da ja schon wirklich schöne Konzepte auf dem Markt.

          • Am 16. Juli 2013 um 12:00 von Ikarus

            Versuchen Sie mal ein Win8 Tablet mit Atom Z2760 CPU – Braucht weniger Strom als ein ARM und leistet mit 2 x 1,8Ghz ausreichend Power für Win8, ist schmal, braucht keine Lüfter. Damit läuft Office, Corel Draw etc. prbelmlos, nicht so schnell wie auf einem i7 mit 2GB Graka is ja klar, aber es läuft rund. Und alles was die Winwelt so hergibt. Von Elster bis Unrar. Ein 10″ mit Win8 wiegt gerade mal 580g (selbst ein 11,6″ Alu-Asus wiegt nur 680g)und kommt locker über 9Std, Laufzeit mit vollem Windows, dann gibt es noch so Schmankerln wie einen richtigen Digitizer – nicht so ein plumper Fingerersetzer ala Stylus Pen …. Ja, dagegen ist ein iPad das reinste Spielzeug.
            Das ist der Grund warum man kein RT braucht. RT bietet keinerlei Vorteil gegenüber Win8 mit Atom und mit der Haswell Generation werden möglicherweise auch bald die i3, i5 und i7 Tablets ihr Manko der Akkulaufzeit und der Kühlung durch Lüfter verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *