HTC plant angeblich überarbeitete Version und Nachfolger des HTC One

Ein One+ könnte Quellen von Pocket-lint zufolge noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Im Vergleich zum aktuellen Spitzenmodell bringt es vermutlich einen schnelleren Prozessor. Der Nachfolger mit dem Codenamen M8 wird nicht vor 2014 erwartet.

Nur vier Monate nach dem Verkaufsstart seines Android-Flaggschiffs HTC One arbeitet HTC angeblich schon an einer verbesserten Version und einem Nachfolger. Die überarbeitete Variante könnte nich dieses Jahr in den Handel kommen, wie Pocket-lint unter Berufung auf eine „mit der Angelegenheit vertraute Quelle“ mutmaßt.

Der Tech-Blog rechnet hauptsächlich mit Neuerungen unter der Haube. So soll beispielsweise anstatt der Snapdragon-600-CPU der neueste Qualcomm-Chip Snapdragon 800 Verwendung finden. Eine aufgebohrte Version des Smartphone-Spitzenmodells wäre keine Überraschung. Schließlich hat HTC im vergangenen Jahr mit dem One X und One X+ eine ähnliche Strategie verfolgt.

HTC One mit Sense 5 (Bild: HTC)

Der angeblich schon in der Entwicklung befindliche Nachfolger des HTC One soll auf jeden Fall erst im kommenden Jahr auf den Markt kommen. Bis auf den Codenamen, der Pocket-lint zufolge M8 lautet, gibt es allerdings keine weiteren Details zu dem Gerät.

Daneben arbeitet HTC mit hoher Wahrscheinlichkeit auch an einer Mini-Variante des HTC One sowie an einem Phablet. Während das aktuelle Top-Modell einen 4,7-Zoll-Bildschirm besitzt, soll das HTC One Mini über einen kompakteren 4,3-Zoll-Screen mit 720p verfügen. In Sachen Hardware bringt es angeblich die 1,2 GHz schnelle Dual-Core-CPU Snapdragon 400 von Qualcomm, 2 GByte RAM und 16 GByte internen Speicher mit. Auch die „Ultrapixel-Kamera“ mit 4-Megapixel-Sensoren soll im kleinen HTC One zum Einsatz kommen. LTE-Unterstützung wird ebenso vermutet. Ein 1700-mAh-Akku soll das Gerät mit Strom versorgen und wie beim großen HTC One nicht auswechselbar sein. Als Betriebssystem dient vermutlich Android 4.2.2 Jelly Bean samt HTCs Sense-Oberfläche in der aktuellen Version 5.

Mit dem Marktstart des HTC One Mini wird nicht vor August gerechnet. Einem kürzlich durchgesickerten Dokument zufolge könnte es aber auch noch im Juli erscheinen. Mit einem Preis von rund 400 Euro soll es in der gehobenen Mittelklasse angesiedelt sein.

Das Phablet mit der voraussichtlichen Bezeichnung HTC One Max (Codename T6) wird Berichten zufolge mit einem 5,9-Zoll-Full-HD-Display ausgestattet sein. Als Prozessors soll Qualcomms Quad-Core-Chip Snapdragon 800 (MSM8974) mit einer Taktrate von 2,3 GHz zum Einsatz kommen. Dieser verspricht ersten Benchmarks zufolge nochmals rund 10 bis 15 Prozent mehr Leistung als die aktuellen CPUs des Herstellers, die im HTC One oder Galaxy S4 verbaut sind. Zudem unterstützt der Chip Videoaufnahmen in Ultra-HD, Display-Auflösungen bis zu 2560 mal 2048 Pixel und Miracast-Streaming mit 1080p. Bluetooth 4.0, LTE-Kategorie-4, USB 3.0 und WLAN 802.11ac sind ebenfalls ab Werk integriert.

Zur weiteren Ausstattung des HTC One Max zählen Gerüchten zufolge 2 GByte RAM und 16 GByte interner Speicher. Letzterer soll sich anders als beim aktuellen Spitzenmodell mittels MicroSD-Karte erweitern lassen. Angeblich nutzt das Phablet auch die UltraPixel-Kamera des HTC One mit optischem Bildstabilisator. Eine frontseitige 2,1-Megapixel-Webcam mit Weitwinkellinse ermöglicht Videochats. Die Akkukapazität geben die Quellen von The Unlocker mit 3300 mAh an. Außerdem sei eine Schutzhülle mit zusätzlichem 1250-mAh-Akku geplant. Als Betriebssystem ist angeblich Android 5.0 Key Lime Pie vorgesehen. Möglicherweise kommt das T6 auch mit Android 4.3 – je nachdem wann Google die nächste große Android-Version herausbringt. Wie beim Galaxy Note von Samsung soll die Bedienung per Stylus funktionieren. Darüber hinaus ist die Rede von einer aktualisierten Version der HTC-Oberfläche Sense, mit einem anpassbaren BlinkFeed.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, HTC, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu HTC plant angeblich überarbeitete Version und Nachfolger des HTC One

Kommentar hinzufügen
  • Am 12. Juli 2013 um 19:54 von Derg

    Also das phablet könnte interessant werden bei der neuen Version vom htc One sollte unbedingt eine speicherkarte dabei sein! Dann währe es perfekt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *