Google vereinfacht Nutzung von Offline-Karten in Maps für Android wieder

Tippt der Anwender nun auf die Karte, öffnet sich ein Fenster. Scrollt er ganz nach unten, erscheint die Option "Mache diesen Kartenbereich offline verfügbar". Zuvor musste umständlich "OK Maps" ins Suchfeld eingegeben werden.

Nach Nutzerbeschwerden hat Google die jüngste Mobilversion von Maps nochmals überarbeitet. In der neuesten Ausgabe können Kartenausschnitte wieder einfacher zur späteren Nutzung offline verfügbar gemacht werden. Mit der vor einigen Tagen freigegeben Version 7.0 seiner mobilen Karten-App hatte Google die Funktion entfernt. Sie war nur noch über einen Umweg nutzbar: Nach Auswahl des gewünschten Kartenbereichs konnten Anwender „OK Maps“ in das Suchfeld eingeben, woraufhin die Daten heruntergeladen wurden. Das erschien Kritikern zu umständlich und wenig intuitiv.

Die jüngste Ausgabe von Google Maps für Android vereinfacht die Nutzung von Offline-Karten wieder (Bild: Google).

Jetzt ist Google zurückgerudert. Tippt der Anwender nun auf die Karte, öffnet sich ein Fenster, in dem er den ausgewählten Bereich nach interessanten Orten durchsuchen oder erkunden kann. Scrollt er ganz nach unten, erscheint die Option „Mache diesen Kartenbereich offline verfügbar“.

„Wir wissen, dass einige von Euch einen einfachen Weg zum Zugriff auf Offline-Karten vermissen. Deshalb hat unser Entwicklungsteam rund um die Uhr daran gearbeitet, für einfacheren Zugang eine ‚Mache diesen Kartenbereich offline verfügbar‘-Karte unter der Suchbox einzufügen“, teilte Google via Google+ mit. Die Methode mit Eingabe von „OK Maps“ funktioniere aber auch weiterhin.

Einen Kartenausschnitt auf dem Gerät zu speichern ist beispielsweise auf Reisen nützlich, wenn in bestimmten Gebieten eine schlechte Netzwerkverbindung besteht oder hohe Roaminggebühren anfallen können. Auf den Offline-Karten lässt sich die eigene Position mittels GPS bestimmen. Für eine Routenberechnung oder Suche ist aber weiterhin eine Internetverbindung erforderlich.

Das nachgeschobene Update für Google Maps für Android ergänzt die App auch um einen Link „Wo ist Latitude?“. Er findet sich am Ende des Seitenmenüs. Mit einem Klick darauf erhalten Nutzer laut Google „mehr Informationen über die Zukunft von Location-Sharing“. Zum 9. August stellt das Unternehmen Latitude ein, über das Smartphone-Besitzer ihren aktuellen Standort an Freunde oder Bekannte übermitteln können. Google Maps 7.0 für Android und iOS unterstützt den Ortungsdienst bereits nicht mehr.

Mit dem Schritt will Google offenbar mehr Nutzer in sein Social Network locken. Denn wer weiterhin wissen will, wo sich seine Freunde gerade aufhalten, muss die im Mai eingeführten Location-Sharing- und Check-in-Funktionen von Google+ für Android nutzen. Das macht aber einen umständlichen Wechsel zwischen Maps und Google+ erforderlich. Und iPhone-Besitzern stehen die Features im aktuellen Google+ für iOS noch nicht zur Verfügung.

Download: Google Maps 7.0.1 für Android

[mit Material von Stephen Shankland, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Google, Google Maps

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

11 Kommentare zu Google vereinfacht Nutzung von Offline-Karten in Maps für Android wieder

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. Juli 2013 um 22:26 von Mailmanek

    ich dreh langsam durch. das mit dem abspeichern der karte funktioniert zwar, aber da in der neuen google maps version „meine orte“ nicht mehr existiert, habe ich keine ahnung, wie ich die abgespeicherten karten dann auch abrufen kann! evtl. jemand eine idee?

    • Am 29. August 2013 um 11:24 von Puutzki

      Ich musste auch erst eine Weile nach den Offline Karten suchen, habe es dann aber gefunden. Oben links, wo Maps steht, hat es doch einen Dropdown Pfeil. Auf den gehen und dann unter „Meine Orte“ klicken. Dann oben im Menü auf „Offline“, und dort sind die Karten gespeichert ;)

      • Am 30. August 2013 um 0:32 von NRG

        Oben links? Wo Maps steht? Keine Ahnung wo das sein soll :?
        Meinst Du innerhalb der Maps-App?

    • Am 13. September 2013 um 12:46 von BlueKnight

      Ja mir geht genauso ich kann nix finden. Schade dass der Artikel die eigentlichen Probleme nicht behandelt. Wo ist es abgespeichert, wie rufe ich es wieder auf, wieviele verschiedene kann ich abspeichern, oder wird immer der alte Ausschnitt vom neuen überschrieben ? etc. Weder Google noch ZDNet hat da ne Antwort parat …(Was bedeutet „..ist jetzt im Cache gespeichert ?“ – Handy aus und alles ist weg ?) Liebe ZDNet Kollegen: Warum nicht mal sebst versuchen das zu benutzen, dann kommt man selbst auf die Fragen – aber 7.0.01 ist ja auch Vergangenheit – 7.1 ist online.

  • Am 31. Juli 2013 um 14:53 von Andreas.

    Wie zuvor erwähnt kann ich meine gespeicherte karte nicht finden.
    Habe versucht die Insel Gran Canaria Offline zu speichern bzw offline bereit zu stellen. funktioniert aber nicht!

  • Am 5. August 2013 um 11:50 von winlang

    Auch ich weiß nicht, von wo ich die gespeicherten Kartenausschnitte wieder laden kann. Wo ist finde ich diesen cache ? Wie sind die Dateien bezeichnet ?

  • Am 30. August 2013 um 8:59 von Marco

    Cool. Das macht das ganze noch viel intuitiver…

  • Am 27. Oktober 2013 um 20:07 von Robert

    Lustig. Ich finde diese Option nicht. Gestern upgedatet und nix is mit offline.

  • Am 29. November 2013 um 11:17 von Ralle

    So jetzt will ich mich auch mal zu Wort melden. Der Verfasser dieses Bericht hat sich etwas wichtig gemacht ohne eine Lösung an zu bieten. Es geht wirklich nicht. Das einzige was geht ist die Software von Maps auf dem Handy auf Werkseinstellungen zu setzen. Das heißt alle Updates werden gelöscht. Und siehe da, es lassen sich mit der Erstsoftware wieder in alt bekannter Weise Karten laden und bereit stellen. Funktioniert aber nur bis zu dem Tag wo wieder ein Update zur Verfügung gestellt wird. Wenn nicht auf updaten gedrückt wird läuft Maps nicht mehr richtig. Ich könnte an der Stelle verückt werden. Google verarscht seine nutzer.

    • Am 1. April 2014 um 16:28 von Eder

      Ne Google hat seine Kunden fest in der Hand und macht was was sie wollen denn es gibt keine ernste Konkurenz!?!

      • Am 7. April 2014 um 21:15 von Martin Bösch

        geht doch, mit OSMand+ kann die Open Street Map länderweise vorausgeladen werden, wichtig, wann man ohne dauernde WLAN-Anbindung reist. Google will das ja leider nicht mehr, da bin ich nur noch interessant, wenn über WLAN erreichbar als Werbeempfänger ;-( lg Martin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *