HP in Australien wegen Verbrauchertäuschung verurteilt

Es hat gesetzliche Garantiebestimmungen falsch wiedergegeben. Die Entschädigung wurde mit 2,1 Millionen Euro angesetzt. Zusätzlich fallen 142.000 Euro Gerichtskosten an. HP hatte die Täuschung eingestanden, aber den Schaden niedriger angesetzt.

Hewlett-Packard muss wegen Irreführung seiner Kunden in Australien 3 Millionen Dollar (2,1 Millionen Euro) Strafe zahlen. Es hatte sie bezüglich des Umfangs der Garantiebestimmungen getäuscht, die im neuen australischen Verbraucherschutzgesetz verankert sind, wie ein Bundesgericht jetzt entschied.

HP-Logo

Die Klage hatte die australische Kommission für Wettbewerb und Verbraucher (ACCC) Ende 2012 eingereicht. Sie bezieht auf auf das erst 2012 verabschiedete Gesetz Australian Consumer Law and Fair Trading Act. HP habe beispielsweise Kunden mitgeteilt, dass sie erst nach mehrmaligen Reparaturversuchen Anspruch auf ein Austauschgerät hätten.

Auch Händler sollen betroffen gewesen sein. Ihnen hatten Vertreter von HP erklärt, wenn sie ohne Genehmigung durch HP ein HP-Gerät austauschten oder den Kaufpreis rückerstatteten, stehe ihnen keine Ausgleichszahlung zu. HP hat letzten Monat die Verstöße eingeräumt, aber den entstandenen Schaden weniger hoch angesetzt.

Zusätzlich zur Strafe wurde HP auch verurteilt, Gerichtskosten in Höhe von 200.000 australischen Dollar (142.000 Euro) zu übernehmen. Es hat bereits begonnen, ein Entschädigungssystem einzurichten. Kunden, die glauben, getäuscht worden zu sein, können in seinem Rahmen Ansprüche anmelden.

[mit Material von Spandas Lui, ZDNet.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Desktop, Drucker, Hewlett-Packard, Verbraucherschutz

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HP in Australien wegen Verbrauchertäuschung verurteilt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *