Digia veröffentlicht Qt 5.1

Die jüngste Version der Entwicklerwerkzeuge für grafische Benutzeroberflächen bringt über 3000 Verbesserungen. Qt Quick Controls und Qt Quick Layouts verringern den Programmieraufwand. Außerdem gibt es erstmals Support für Android und iOS.

Digia hat Version 5.1 der C++-Klassenbibliothek Qt zur plattformübergreifenden Programmierung von Anwendungen und grafischen Benutzeroberflächen (UIs) freigegeben. Sie liefert laut Entwickler insgesamt mehr als 3000 Verbesserungen gegenüber der Vorgängerversion und vorläufigen Support für Android und iOS.

Qt Creator mit Qt Quick Designer und Qt Quick Controls (Bild: Digia)Qt Creator mit Qt Quick Designer und Qt Quick Controls (Bild: Digia)

Vor allem wurde das UI Creation Kit „Qt Quick“ optimiert, das die deklarative Programmiersprache QML zur einfachen Erstellung grafikintensiver Benutzeroberflächen enthält. Hinzu kommen neue APIs sowie Performance- und Stabilitätsverbesserungen. Qt 5.1 ist vollständig integriert mit Qt Creator 2.7 IDE.

Neu sind beispielsweise die Qt Quick Controls, eine Sammlung wiederverwendbarer und anpassbarer UI-Kontrollen, die auf Qt Quick 2 basieren. Zusammen mit Qt Quick Layouts und weiteren Ergänzungen helfen sie dabei, die Menge an Code, die Programmierer selbst schreiben müssen, zu verringern.

Die Technology Preview von Qt für Android und iOS erlaubt erstmals eine Qt-basierte Entwicklung für die beiden am weitesten verbreiteten Mobilbetriebssysteme. Gleichzeitig lassen sich damit Anwendungen unter Verwendung derselben Codebasis von anderen Plattformen portieren. Die meisten Qt-Funktionen und Tools stehen laut Digia bereits für Android und iOS zur Verfügung. Vollständigen Support soll es dann mit Qt 5.2 im späteren Jahresverlauf geben.

Das neue Modul Qt Sensors gibt Programmierern unter anderem Zugriff auf Beschleunigungs-, Rotations- und Gyroskop-Sensoren von Mobilgeräten. Qt Serial Port ist eine plattformübergreifende API für den Zugriff auf physisch oder virtuell vorhandene serielle Schnittstellen, was die Ansteuerung von Hardwarekomponenten erlaubt. Qt X11 Extras ermöglicht direkten Zugang zu Bildschirminformationen auf Plattformen mit X Server.

Qt 5.1 unterstützt alle gängigen Desktop-Betriebssysteme (Windows, Mac OS und Linux), eingebettete Systeme wie Linux und Windows Embedded, die am weitesten verbreiteten Echtzeit-Betriebssysteme für Embedded Devices (VxWorks, Neutrino und Integrity) sowie die Mobilbetriebssysteme Android, iOS, Blackberry und SailFish. Die kommerzielle Version von Qt 5.1, Qt Enterprise, kann nach dem Download 30 Tage lang kostenlos getestet werden. Die Open-Source-Variante steht unter qt-project.org zum Herunterladen bereit.

Themenseiten: Anwendungsentwicklung, Software

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Digia veröffentlicht Qt 5.1

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *