HP plant wieder Smartphones

Zur Frage nach einem Smartphone sagt ein zuständiger Manager: "Die Antwort ist ja, aber ich kann Ihnen keinen Zeitplan nennen. Es wäre ja dumm, wenn wir nein sagten. HP muss dieses Spiel spielen." Das Angebot soll sich von der Konkurrenz abheben.

Hewlett-Packards Android-Strategie wird sich offenbar nicht auf Tablets und Desktops mit Google-Betriebssystem beschränken. Yam Su Yin, Senior Director für Heimanwender-PCs und Media-Tablets in Asien, sagte dem Press Trust of India auf Nachfrage, ein Smartphone sei ebenfalls geplant, er könne aber keinen Zeitplan nennen.

HP-Smartphones

In dem Gespräch machte der Manager zunächst klar, dass HP alle Marktsegmente abdecken wolle, darunter Tablets, Notebooks und All-in-One-PCs. Zur Frage nach einem Smartphone sagte Yin: „Die Antwort ist ja, aber ich kann Ihnen keinen Zeitplan nennen. Es wäre ja dumm, wenn wir nein sagten. HP muss dieses Spiel spielen.“

Nach der Übernahme von Palm im Jahr 2010 hatte HP eine starke Präsenz im Smartphone-Bereich anvisiert, doch WebOS konnte die Anwender nicht ausreichend überzeugen – zumindest nicht in Verbindung mit HPs Hardware und HPs Marketing. Aufgrund des Fehlschlags stellte HP alle Aktivitäten rund um Tablets (ausgenommen solche mit Windows) und Smartphones ein. Erst im Zuge der jüngsten Android-Produktinitiative gibt es wieder Tablets bei HP – bisher aber kein Smartphone.

Zur kommenden Strategie machte Yin nur Andeutungen: „Wenn Sie spät dran sind, müssen Sie eine andere Art Angebot machen. Es gibt schon noch Dinge, die man tun kann. Es ist nicht spät. Wenn HP ein Smartphone haben wird, dann mit einer Erfahrung, die sich vom Markt abhebt.“

Übrigens hatte HP-CEO Meg Whitman schon vergangenen September angekündigt, dass man an einem Smartphone arbeite und dieses Segment eines Tages wieder besetzen werde, „weil so etwas in vielen Ländern der Erde der erste Computer eines Nutzers sein wird. Und wir sind eine Computerfirma.“

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Hightech-Firmen, die an der Börse notiert sind? Testen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Hewlett-Packard, Smartphone, Strategien

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu HP plant wieder Smartphones

Kommentar hinzufügen
  • Am 2. Juli 2013 um 8:12 von Daniel

    Wenn er oder HP dies als Spiel begreifen und nicht mit Herz an die Sache gehen, sieht es schwarz aus für die gesamte Firma … sie hat scheinbar keine Visionen was sie den Nutzern ihrer Produkte bieten möchte.

  • Am 2. Juli 2013 um 13:14 von Sven Wagner

    Man kann sich bei HP ja auch nicht sicher sein, wie lange sie die Smartphones dann auf dem Markt lassen :-) Ernsthaft HP hat den Trend verschlafen und ich wage zu bezweifeln, dass man das noch mal herumreissen kann. Für mich ist HP ein heißer Übernahmekandidat für irgendeinen Konkurenten. Vielleicht nicht heute, aber in wenigen Jahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *