Microsoft gibt Preview von Windows 8.1 zum Download frei

Microsoft hat gestern anlässlich der Eröffnung seiner Entwicklerkonferenz Build 2013 die Preview-Version von Windows 8.1 zum Download freigegeben. Bisher lässt sie sich nur über den Windows Store herunterladen. Im Lauf des Tags sollen aber auch ISO-Dateien in mehreren Sprachen, darunter auch Deutsch, zur Verfügung stehen.

Bei seiner Keynote stellte CEO Steve Ballmer die Rückkehr des Start-Buttons für den klassischen Desktop als wichtigste Neuerung von Windows 8.1 heraus. Zudem sei es möglich, direkt zum Desktop zu booten. Microsoft habe auch den Start-Bildschirm überarbeitet, um Nutzern einen einfacheren Überblick über alle installierten Anwendungen zu ermöglichen. Wer dennoch die von Windows 7 bekannte Darstellung von Start-Button inklusive Startmenü bevorzugt, muss weiterhin zu Tools von Drittherstellern wie Classic Shell greifen.

Startbildschirm der Preview von Windows 8.1

Schon Ende Mai hatte Microsoft erste Details zu den neuen Funktionen von Windows 8.1 genannt. Dazu gehören Personalisierungsmöglichkeiten für den Start- und Sperrbildschirm, eine verbesserte Suche, eine neue Snap-Funktion und eine tiefere Integration von SkyDrive.

Mit dem Update erweitert Microsoft Windows 8 zudem um einige Funktionen und Apps, die insbesondere die Möglichkeiten des Betriebssystems auf Touchscreens erweitern sollen. Außerdem enthält der Windows Store umfangreichere Informationen zu den dort angebotenen Apps. Entwickler wiederum erhalten verbesserte Möglichkeiten zur Vermarktung ihrer Anwendungen. Unter anderem sollen sie Nutzer anhand ihrer individuellen Vorlieben ansprechen können.

Business-Nutzer profitieren nach einem Update auf Windows 8.1 von mehr Sicherheit und neuen Verbindungsmöglichkeiten. Drucker in einem Unternehmen können beispielsweise per NFC oder WiFi-Direct angesprochen werden, ohne dass zusätzliche Software oder Treiber installiert werden müssen. Außerdem lassen sich biometrische Lesegeräte und virtuelle Smart-Cards für eine Mehrfaktor-Authentifizierung nutzen.

Entwicklern stehen seit gestern auch Vorabversionen von Visual Studio 2013 und .NET 4.5.1 zur Verfügung. Die neue Bing-Entwickler-Plattform erlaubt es Programmierern, die Technik von Bing für Windows Phone, Xbox 360 und Microsoft-Office-Anwendungen zu nutzen.

Nutzer, die Windows 8.1 testen wollen, müssen beachten, dass sie bei einem Upgrade auf die Final alle installierten Apps verlieren. Ihre Daten und alle Kontoeinstellungen werden jedoch übernommen. Bei einem direkten Wechsel von Windows 8 auf das finale Windows 8.1 sollen auch alle Anwendungen erhalten bleiben.

[mit Material von Donna Tam, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

10 Kommentare zu Microsoft gibt Preview von Windows 8.1 zum Download frei

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Juni 2013 um 11:26 von Michael Uhlenbruck

    Nicht alle Programme werden beim Update von Win 8 auf Win 8 Preview übernommen, insbesondere Schutzsoftware (Security-Suites) haben noch Probleme mit der Previewversion (zb AVAST ANTIVIRUS FREE oder Kaspersky).

    Desweiteren muß darauf hingewiesen werden, das die Previewversion von Win 8 /Win 8 Pro NUR und AUSSCHLIESSLICH auf TESTGERÄTE gehört.
    Auf gar keinen Fall auf Produktivsystemen einsetzen, da mit Sicherheit noch BUGS zu erwarten sind !

  • Am 27. Juni 2013 um 16:45 von Jupp

    Freut Euch nicht zu früh, MS liefert den selben Mist mit etwas anderer Versionsnummer.

    • Am 27. Juni 2013 um 17:57 von Michael Uhlenbruck

      Dummgelaber;- weder Win 8 noch Win 8.1 Preview sind Mist.

      Es gab nie ein Besseres, Sichereres und so kompfortabel zu bedienendes Betriebssystem von MS als dieses.

      Diese dumme Rumgehate geht mir langsam aber sicher auf den Sack. Wer dieses System nicht haben will, soll doch Win 7, irgendeine Linuxdistri oder MAC OS X nutzen. Das bleibt doch jedem selbst überlassen.

      • Am 28. Juni 2013 um 8:59 von AS

        Sehe ich genauso. Windows 8 finde ich genial und die Verbesserungen die für 8.1 angekündigt wurden sind so über zeugend, dass ich den Release der final kaum abwarten kann. Die Preview lasse ich aber lieber aus, da noch mit Bugs zu rechnen ist und ich nicht alle Anwendungen beim Wechsel auf die final verlieren möchte.

      • Am 28. Juni 2013 um 15:15 von Trümper.T

        Recht hast Du,.!,,,
        Ich komme mit dem jetzigem 8 wunderbar klar, brauche eigentlich auch keinen Startbutton mehr.
        Mein 8 läuft seit dem Dez.2012 absolut sauber, ohne Gratismüll, geschützt mit Fritz DSL 64 und Kaspersky.
        Gruß aus Hannover.

        • Am 28. Juni 2013 um 16:18 von PeerH

          Und schon wieder …

          Da denkt man, dass man vielleicht etwas sinnvolles aus den Kommentaren herauslesen kann, um dann nur ‘übertriebene Lobpreisungen’ für und ‘hirnloses Produkt-bashing’ gegen dieses oder jenes Unternehmen zu lesen.

          “Seit ich xyz gekauft habe, bin ich ein neuer Mensch, SUPER!”
          “Firma/Gerät xyz ist schlecht, Gerät abc ist viel besser!”
          “Nutzer von xyz sind doof, ich nutze abc und bin viel schlauer!”
          “Firma xyz macht alles falsch, Firma abc hingegen macht alles richtig!”
          “Bisher nutzte ich xyz, aber nun bin ich zu abc gewechselt, weil das viel besser ist – macht es mir nach, ihr Trottel!!”

          Wenn dieses Dummgeschreibe denn nicht so auffällig wäre, man könnte glauben, dass es mehr als nur gekaufter Mist ist … :-P

      • Am 2. September 2013 um 16:13 von w.frost

        habe auf meinem Laptop (Vista) Win 8 instaliert und später dann Win 8.1
        bin sehr zufrieden alles läuft gut, keine Störungen

  • Am 28. Juni 2013 um 15:42 von Svensk.Tiger

    Bevor sie (MS) einen Nachfolger für Win-8 bringen,
    sollten sie lieber an einem für Win-7 arbeiben ….

    • Am 28. Juni 2013 um 18:29 von Bärticher

      Was ist an Win 7 so schlecht?
      Wenn es denn sooo schlecht ist, weshalb wird nicht Win 8 genommen?
      Wenn ALLES denn so grottenschlecht ist:
      Weshalb wird Windows überhaupt noch verwendet?!?

      • Am 28. Juni 2013 um 23:23 von MacWinUser

        Ganz einfach. Weil die User nicht in der Lage sind sich auf ein anderes Betriebssystem umzustellen. Und dann sollen sie eventuell Mac oder Linux verwenden?

        Es gibt es ein riesen Aufstand wegen dem Startbutton, den nach meiner Erfahrung mit meinen Kunden eh niemand verwendet hat.
        Ganz ganz viele finden das neuen Win8 sch…. ( ich nicht)
        Aber es gibt nur bisher 5% User die das System überhaupt verwenden. Und ich kenne einige, auch Power-Mac-User die Win8 ganz gut finden.
        Woher haben die Schwätzer also ihre Meinung. Win einmal aufgemacht, die „Kachel“ gesehen und wieder zugemacht und schon haben sie ein fundierte Meinung. Eigentlich sollte man auf so was gar nicht reagieren. Solche Superschlauen gibt es leider viel zu viel. Und leider gehören auch einen Menge Schreiberling dazu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *