McKinsey identifiziert zehn IT-Trends fürs nächste Jahrzehnt

Darunter sind gute Bekannte wie "Big Data" oder "Anything-as-a-Service". Die Marktforscher propagieren aber etwa auch "Automatisierung von Wissensarbeit". Sie erfordert "bedeutende Investitionen in die Technik ebenso wie eine Änderung der Unternehmenskultur".

Marktforscher von McKinsey haben eine Studie vorgelegt, welche IT-Themen in den nächsten zehn Jahren ihrer Meinung nach keine Firma auslassen darf. Michael Chui und seine Mitautoren stellen zehn solche „IT-Trends für das nächste Jahrzehnt“ auf 52 Seiten vor.

mckinsey-logo

Beispielsweise nennen sie die Entwicklung, alle möglichen Dinge als Dienst zu realisieren – „Anything-as-a-Sevice“. Firmen kommen dabei sowohl als Anbieter als auch als Kunde in Betracht. McKinsey erinnert daran, dass sich so Kapitalbindung vermeiden lässt. Parallel sollte die Unternehmensführung über kreative Möglichkeiten nachdenken, ihre Angebote zu monetarisieren – „immer mehr Kunden werden vom Käufer zum Mieter.“

In die Liste haben es auch die Trends „Internet der Dinge“ und „Big Data“ geschafft. Überraschender wirkt etwa der Punkt „Automatisierung von Wissensarbeit„: McKinsey zufolge lassen sich damit Dinge leisten, die für die besten menschlichen Mitarbeiter unerreichbar waren. Allerdings seien dazu „bedeutende Investitionen in die Technik ebenso wie eine Änderung der Unternehmenskultur“ nötig.

Unter McKinseys Punkt „Integrierte digitale/reale Erfahrungen“ fallen Themen, die sonst oft separat gehandelt werden, etwa Integration digitaler Plattformen wie Smartphones und Tablets, Neubewertung der Medien, in denen geworben wird, und Suche nach neuen Wegen für Kundenfeedback. Gesondert weisen die Marktforscher trotz gewisser Überschneidungen die „Soziale Matrix“ aus, die „Chancen ohnegleichen“ liefere, um Probleme zu lösen, zusammenzuarbeiten und mit Kunden zu interagieren.

Lesenswert ist neben dem eigentlichen McKinsey-PDF auch ein Kommentar dazu von Irving Wladawsky-Berger, der nach 37 Jahren bei IBM die IT-Branche als Berater, Journalist und Lehrer beobachtet. Ihm zufolge konzentriert sich McKinsey auf „SMAC — Social, Mobile, Analytics und Cloud“. Dieses Akronym stehe für „das neue Plastik“ – nämlich Grundlagentrends, die jedes Unternehmen aufgreifen müsse – so wie 20 Jahre vorher das Internet.

[mit Material von Joe McKendrick, ZDNet.com]

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Analyse, Big Data, Cloud-Computing, IoT, McKinsey, Mobile, Soziale Netze

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu McKinsey identifiziert zehn IT-Trends fürs nächste Jahrzehnt

Kommentar hinzufügen
  • Am 24. Juni 2013 um 12:32 von Mac-Harry.de

    Toller Hinweis, doch hätte ich mich über eine etwas tiefgreifendere Berichterstattung und Zusammenfassung gefreut. Na egal. Vielleicht liefe ich das ja die nächsten Tage bei mir ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *