Intel tritt neuem Verband für Funkladetechnik bei

Die Alliance for Wireless Power - kurz A4WP - haben Qualcomm und Samsung letztes Jahr gegründet. Ihre Ladetechnik rivalisiert mit Qi des Wireless Power Consortium und mit dem Standard der Power Matters Alliance. Samsung gehört allen dreien an.

Intel ist der A4WP beigetreten, einer noch recht jungen Unternehmensgemeinschaft für das drahtlose Auflanden von Akkus in Telefonen, Tablets oder Notebooks per Funk. Ausgeschrieben lautet ihr Name Alliance for Wireless Power. Zu den bisherigen Mitgliedern zählen Qualcomm und Samsung.

Intel-Logo

Intel hat ab sofort auch einen Sitz im Führungsgremium der A4WP, wo außerdem Samsung, Qualcomm, Broadcom, Integrated Device Technology und Gill Industries vertreten sind. Dem Chiphersteller ist am Ansatz der Vereinigung nach eigenen Angaben besonders sympathisch, dass er sich auch auf Notebooks bezieht.

Navin Shenoy, Vizepräsident der PC Client Group, schreibt diesbezüglich (PDF): „Intel glaubt, dass die Spezifikation der A4WP – und besonders der Einsatz von Nahfeld-Magnetresonanz-Technik – eine überzeugende Nutzererfahrung liefert und neue Einsatzszenarien ermöglicht, bei denen das Laden fast automatisch verläuft. Im Rahmen der A4WP hoffen wir zu einem Standard beizutragen, der ein Ökosystem mit innovativen Lösungen ermöglicht, um Geräte vom kleinen Zubehörprodukt über Smartphones bis zu Tablets und Ultrabooks gleichzeitig zu laden.“

Die A4WP ist bereits die dritte Gruppierung, und sie schlägt einen weiteren Standard für Funkladetechnik vor. Älter ist etwa der Standard des Wireless Power Consortium namens Qi. Ihm gehören Samsung, LG Electronics, Huawei, Motorola Mobility, Energizer, Panasonic, Sony und Verizon Wireless an. Auch Nokia nutzt Qi für seine Lumia-Modelle. Alternativ gibt es die Power Matters Alliance, deren Mitglieder etwa Powermat Technologies, AT&T, Starbucks, Samsung, HTC, Huawei und Sharp sind.

Besonders verwirrend daran: Samsung ist in allen drei Interessengruppen vertreten. Seine Präferenzen dürften dennoch klar sein, hat es doch zuletzt 2012 zusammen mit Qualcomm die A4WP ins Leben gerufen.

Induktives Laden (Diagramm: A4WP)Induktives Laden (Diagramm: A4WP)

[mit Material von Stephen Shankland, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Prozessoren aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: A4WP, Intel, Notebook, Qualcomm, Samsung, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Intel tritt neuem Verband für Funkladetechnik bei

Kommentar hinzufügen
  • Am 21. Juni 2013 um 22:54 von bikericon

    Gibts eigentlich eine Möglichkeit Energie noch schlechter übertragen zu können?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *