Facebook blockiert TOR-Nutzer

Facebook blockiert derzeit Nutzer, die über das Anonymisierungsnetzwerk Tor auf das Social Network zugreifen wollen. Als Grund nennt das Unternehmen ein Sicherheitsproblem. Nach eigenen Angaben arbeitet es bereits mit den TOR-Betreibern an einer Lösung.

Facebook

„Facebook blockiert TOR nicht mit Absicht“, schreibt ein Sprecher des Unternehmens in einer E-Mail an TechWeekEurope. Eine Vielzahl verdächtiger Aktionen der TOR Exit Nodes habe Facebooks Site Integrity System ausgelöst, das für den Schutz von Facebook-Nutzern zuständig sei.

Tests von TechWeekEurope ergaben gestern, dass Facebook über den TOR-Browser – eine Version mit Firefox mit integrierter TOR-Erweiterung – gar nicht erreichbar war. Stattdessen wurde eine Nachricht angezeigt, wonach der Server eine Anfrage für eine Weiterleitung für die Facebook-Seite so beantworte, dass sie nie vollständig sei.

Einige Nutzer hat das Soziale Netzwerk durch die Blockade allerdings verärgert. Sie befürchten, dass Facebook TOR-Nutzer ausschließt, um sie zu zwingen, sich mit ihren tatsächlichen Namen anzumelden. „Stell dir vor, Facebook, wenn du damit nicht aufhörst, dann bin ich weg. Das hört sich vielleicht wie eine leere Drohung an, aber ich glaube, ich werde nicht der Einzige sein“, schreibt ein Anwender auf der Facebook-Seite des TOR-Projekts.

Auf Reddit wiederum äußerten Nutzern Bedenken, wonach eine Sperre des TOR-Netzwerks Aktivisten davon abhalten könnte, Facebook zu verwenden. Soziale Netzwerke spielten beispielsweise beim sogenannten „arabischen Frühling“ eine wichtige Rolle, weil sie den Austausch von Informationen ermöglichten. Eine aggressive Durchsetzung der Klarnamenpflicht könnte es für Aktivisten jedoch unmöglich machen, sich über Facebook auszutauschen.

TOR wird allerdings auch gerne von Cyberkriminellen verwendet, da es ein effektives Werkzeug ist, um seine Anonymität zu schützen. Der berüchtigte Online-Marktplatz Silk Road für illegale Drogen beispielsweise ist nur für TOR-Nutzer zugänglich. Das gilt auch für viele Foren für Internetkriminelle.

Downloads:

[mit Material von Tom Brewster, TEchWeekEurope]

Tipp: Sind Sie ein Facebook-Experte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu Facebook blockiert TOR-Nutzer

Kommentar hinzufügen
  • Am 20. Juni 2013 um 12:18 von xxxxxxxxx

    TOR ist im höchsten Maße illegal es wird nur verwenden, um Straftaten wie illegale downloads durchzuführen daher wird angedacht TOR weltweit zu verbieten und zu blockieren.

    • Am 20. Juni 2013 um 12:38 von '''#''

      Bist du von der NSA?

    • Am 25. Oktober 2013 um 11:10 von Mechl

      Selten so einen Müll gelesen!
      Tot wurde NICHT von Kriminellen für Krimnelle aufgebaut.
      Tor ist NICHT illegal.
      Tor wird NICHT (nur) für downloads benutzt.
      Das Internet als solches wird SEHR GERN für illegale Downloads benutzt. Dergleichen werden Provider wie T-Com, O2 und alle anderen ebenfalls GERN zu solchen Zwecken eingesetzt. Über die Post werden auch illegale Geschäfte abgewickelt, genau wie Diebesgut mit der DHL versendet wird. Alle Banken dieser Welt bieten die Zahlungsabwicklung an. Und Geld ist dann auch illegal, weil es vorzugsweise dazu dient an Drogen zu kommen!?

    • Am 4. Januar 2014 um 2:20 von KingPin

      Wenn man manche schwachmaten hier schreiben sieht gehört für manche das Internet verboten :D
      Tor kann man nicht abstellen, es ist dezentral oraganisiert , das ist ja Sinn der Sache

  • Am 20. Juni 2013 um 12:52 von gerd

    Seit wann ist Tor Illegal ? Habe auf Grund der Spionage, der Amis ,schon die Schnauze voll und will selber Tor runterladen ,schon aus Protest. Aber das Programm ist weder Illegal noch sonst irgendwie verboten.

  • Am 20. Juni 2013 um 13:46 von noooame

    Facebook blockiert TOR-Nutzer

    !!! Klasse – so kann ich nie, mit diesem Müll belästigt werden. !!!

    THX @ TOR :)

  • Am 7. Oktober 2013 um 0:43 von Anti-NSA&GCHQ

    Dank der NSA und GCHQ bin ich jetzt auch TOR nutzer

  • Am 25. Oktober 2013 um 11:15 von mechl

    Die aktuelle Situation ist, das Facebook das Konto per Telefonnummer verifiziert haben möchte, wenn man sich mehrfach über TOR versucht einzuloggen.
    Also von wegen „unbeabsichgt“ oder „technische Probleme und man arbeitet an dem Problem“. Da steckt schon System hinter. An dem Problem arbeitet man eher in so fern als das man Wege sucht TOR wo es geht, auf „elegante“ Art auszuhebeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *