Technische Daten von Moto X geleakt

Angeblich hat es nur einen Zweikern-Prozessor von Qualcomm mit 1,7 GHz. Der Bildschirm liefert eine 720p-Auflösung. Lediglich die genannte Android-Version 4.2.2 entspricht den Erwartungen an ein Spitzenmodell.

Über das Twitter-Konto evleaks sind angebliche technische Daten von Motorolas kommendem Spitzenmodell Moto X bekannt geworden. Demnach bringt das erste unter Googles Regie entstandene Motorola-Gerät einen Zweikern-Prozessor von Qualcomm des Typs MSM8960 Pro mit 1,7 GHz mit, dem 2 GByte RAM zur Verfügung stehen.

motorola-logo

Die Rede ist außerdem von einem OLED-Bildschirm mit 720p, also der als „HD-ready“ bekannten Auflösung mit 720 Pixelzeilen. Beide Angaben lassen allerdings eher an Mittelklasse denken, falls sie denn korrekt sind. Hersteller wie HTC und Samsung statten ihre Spitzenmodelle One und Galaxy S4 heute mit Vierkernprozessoren und 1080p aus.

Für Betriebssystem und Daten sollen 16 GByte Flashspeicher intern bereitstehen. Von einer Variante mit 32 GByte ist vorerst nicht die Rede. Die 10-Megapixel-Kamera bleibt zumindest numerisch hinter der des Samsung Galaxy S4 (13 Megapixel) zurück. Vorderseitig soll es eine 2-Megapixel-Kamera geben, die für Videokonferenzen sicherlich ausreicht.

Immerhin verwendet die Google-Tochter Motorola die neuste Version von dessen Betriebssystem Android. Es handelt sich um 4.4.2 Jelly Bean.

Die Gerüchte um ein „X Phone“ genanntes Motorola-Gerät hatte Mitte Mai ein Zulassungantrag bei der US-Behörde FCC bestätigt. Sie enthielten aber nur Angaben zu den unterstützen Telekommunikationsnetzen. Zwei Wochen später gab dann auch Motorola-Chef Dennis Woodside die Existenz des Gerät zu, ohne konkrete Daten zu nennen.

Gerüchteweise war zuvor von einem 4,8-Zoll-Display die Rede gewesen. Schon letzten Dezember hieß es, die Entwicklung der X-Reihe leite der ehemalige Google-Produktmanager Lior Ron, der mit dem Kartendienst befasst war. Der Fokus werde unter anderem auf Fotografie liegen.

[mit Material von Rich Trenholm, CNET.co.uk]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Google, Motorola Mobility, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Technische Daten von Moto X geleakt

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. Juni 2013 um 8:59 von Kingie

    Schon vor einfach Wochen wurde (glaub auch von everleaks) getickert, dass das X-Phone kein Top Modell werden wird. Im Gegenzug hieß es aber auch, das im Herbst wohl noch drei neue Geräte von Motorola folgen sollen. Eins davon soll dann wahrscheinlich ein „Spitzenmodell“ sein.
    Ich hoffe ja auf einen „Photon“ Ableger mit Tastatur für den europäischen Markt …

  • Am 21. Juni 2013 um 13:31 von Booker

    Müsstet mal besser recherchieren. Das Xphone und die 3 anderen Phones sind noch ohne einfluss von Google entstanden. Hat Google sogar selbst gesagt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *