Toshiba bringt 10,1-Zoll-Tablets mit 2560 mal 1600 Bildpunkten Auflösung

Die Reihen Excite Pro und Excite Write kommen mit Nvidias Quad-Core-CPU Tegra 4, 2 GByte RAM, 8-Megapixel-Kamera und Android 4.2. Das Write unterstützt zudem Stiftbedienung und Handschrifterkennung. Optional gibt es eine Anstecktastatur.

Toshiba hat für das dritte Quartal die Tablet-Modellreihen Exite Pure, Pro und Write angekündigt. Die beiden Letzteren zeichnen sich vor allen durch ihr 2560 mal 1600 Pixel auflösendes 10,1-Zoll-Display aus. Die Android-4.2-Modelle können mit der Tastatur-Schutzhüllen-Kombination „Keyboard Cover“ auch wie ein Notebook verwendet werden.

Die Ausstattung des Excite Pro und Excite Write ist weitgehend identisch. Sie teilen sich nicht nur den hochauflösenden, kratzfesten 10-Finger-Touchscreen, sondern auch den Quad-Core-Prozessor Tegra 4 von Nvidia. Das Excite Write kommt zusätzlich mit dem Eingabestift „Digitizer Pen“ und der Handschrifterkennung TruNote. Mit der Funktion „TruCapture“ können zudem Inhalte von einem Whiteboard oder Flipchart per Webcam abfotografiert und anschließend digitalisiert auf dem Tablet gespeichert werden.

Per Anstecktastatur lassen sich die neuen Excite-Tablets wie ein Notebook nutzen (Bild: Toshiba).Per Anstecktastatur lassen sich die neuen Excite-Tablets wie ein Notebook nutzen (Bild: Toshiba).

Neben 2 GByte RAM bieten beide Reihen 16 oder 32 GByte internen Speicher, der sich mittel MicroSD-Karte erweitern lässt. Zur Kommunikation sind WLAN nach IEEE 802.11a/b/g/n und der neuesten Spezifikation 802.11ac, Bluetooth 4.0 und UMTS (nur bei 32-GByte-Modellen) an Bord. Außer einer rückseitigen 8-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz gibt es eine 1,2-Megapixel-Webcam für Videotelefonie in der Front.

Für die Audioausgabe sorgen zwei 1-Watt-Stereolautsprecher von Harman Kardon mit DTS-Sound-Zertifizierung. An Schnittstellen stehen Micro-USB 2.0, Micro-HDMI und eine 3,5-Millimeter-Klinkenbuchse für Kopfhörer zur Verfügung.

Die Akkulaufzeit gibt der Hersteller mit bis zu 10 Stunden an. Das Excite Pro sowie das Excite Write misst 26,1 mal 17,9 mal 1,05 Zentimeter und wiegt 632 Gramm. Zusammen mit dem optionalem Keyboard Cover mit mechanischer Tastatur erhöht sich das Gewicht auf rund 1,1 Kilogramm.

Das schwächer ausgestattete Excite Pure ist mit 10,2 Millimetern minimal dünner als die beiden anderen Neuvorstellungen. Dafür löst sein 16:10-Screen nur 1280 mal 800 Bildpunkte auf. Toshiba setzt hier den älteren Tegra-3-Prozessor von Nvidia ein. Auch beim Speicher müssen Nutzer Abstriche machen: Neben 1 GByte RAM gibt es intern maximal 16 GByte, die aber ebenfalls per MicroSD-Karte erweiterbar sind.

Statt einer 8-Megapixel-Kamera ist nur ein 3-Mepapixel-Modell in der Rückseite verbaut. Die integrierten Stereolautsprecher leisten 0,7 Watt. Der WLAN-Standard 802.11ac wird nicht unterstützt. Die übrige Ausstattung entspricht derweil den hochwertigeren Modellreihen.

Einen genauen Erscheinungstermin für die neuen Excite-Tablets hat Toshiba bisher nicht genannt. Auch zu den Preisen hat es noch keine Angaben gemacht.

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Tablet, Toshiba

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Toshiba bringt 10,1-Zoll-Tablets mit 2560 mal 1600 Bildpunkten Auflösung

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *