HTC plant angeblich 5,9-Zoll-Phablet mit Android Key Lime Pie

Dabei soll es sich um eine größere und leistungsfähigere Version des aktuellen Flaggschiff-Smartphones HTC One handeln. Die Rede ist von einer 2,3 GHz schnellen Snapdragon-800-CPU, 2 GByte RAM und 16 GByte erweiterbarem Speicher.

HTC arbeitet Gerüchten zufolge an einem Phablet mit einer Diagonalen von 5,9 Zoll. Dabei soll es sich um eine größere, leistungsfähigere Version des aktuellen Flaggschiff-Smartphones HTC One handeln. Als Betriebssystem ist angeblich Android 5.0 alias Key Lime Pie vorgesehen.

Mit dem neuen Spitzenmodell sei in der zweiten Jahreshälfte zu rechnen, zitiert Focus Taiwan Laura Chen, Analystin bei BNP Pariba Securities Taiwan. Sie geht außer von einem größeren Display von einem stärkeren Prozessor aus. Angesichts von HTCs bisheriger Zusammenarbeit mit Qualcomm könnte es sich dabei um den Snapdragon 800 handeln.

htc_one_02

Das berichtet auch der Blog The Unlocker. Den ihm zugespielten Spezifikationen zufolge kommt das HTC-Phablet mit dem 2,3 GHz schnellen Quad-Core-Chip MSM8974, 2 GByte RAM und 16 GByte internem Speicher. Sein 5,9-Zoll-Display soll Full-HD-Auflösung bieten (1080p) und sich per Stylus bedienen lassen. Der Codename des Geräts lautet demnach T6.

Wie beim HTC One verbaut der Hersteller angeblich eine UltraPixel-Kamera mit optischem Bildstabilisator und eine frontseitige 2,1-Megapixel-Webcam mit Weitwinkellinse. Die Akkukapazität geben die Quellen von The Unlocker mit 3300 mAh an. Außerdem sei eine Schutzhülle mit zusätzlichem 1250-mAh-Akku geplant.

Darüber hinaus ist die Rede von einer aktualisierten Version der HTC-Oberfläche Sense, mit einer anpassbaren BlinkFeed-Erfahrung. Der interne Speicher soll sich mittels MicroSD-Karte erweitern lassen – eine Option, die HTC schon länger nicht mehr angeboten hat.

In Übereinstimmung mit anderen Gerüchten spricht Analystin Laura Chen auch von einer kleineren Version des HTC One. Das Gerät mit dem Codenamen M4 wird ihr zufolge schon im Juni vorgestellt und weltweit erhältlich sein. Für das dritte Quartal sei zudem eine aktualisierte Ausgabe des 5-Zoll-Modells Butterfly geplant.

Mit Blick auf die nahe Zukunft erklärte Chen, dass HTC wieder im Aufwind sei und das Gröbste hinter sich habe. Nach einem verhaltenen Start hat der taiwanische Hersteller mittlerweile fünf Millionen Einheiten des HTC One abgesetzt. Weiteren Auftrieb könnte ihm die nun offiziell angekündigte „Nexus-Experience“-Version des One geben. Sie verzichtet auf die hauseigene Sense-Oberfläche und nutzt stattdessen Stock-Android, also wie Googles Nexus-Geräte die originale Version des Betriebssystems.

[mit Material von Scott Webster, News.com]

Themenseiten: Android, HTC, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu HTC plant angeblich 5,9-Zoll-Phablet mit Android Key Lime Pie

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *