WD liefert 4-TByte-Festplatte für Storage-Systeme

Die Se-Reihe ist auf den Dauerbetrieb ausgelegt. Sie arbeiten mit einer 6-GBit/s-SATA-Schnittstelle, 64 MByte Cache-Speicher und 7200 U./min. Außer einer 4-TByte-Version gibt es auch noch Varianten mit 2 und 3 TByte. Die Preise liegen zwischen 160 und 310 Dollar.

Western Digital hat eine Festplatten-Serie mit bis zu 4 TByte Speicherkapazität vorgestellt, die für den Dauerbetrieb in Rechenzentren und Storage-Systemen konzipiert ist. Die „WD Se“ soll Komponenten und Techniken aus dem Enterprise-Bereich nutzen, aber deutlich günstiger sein als bisherige Enterprise-Modelle.

wd-se-4tbyte

Die 3,5-Zoll-Laufwerke arbeiten mit einer 6-GBit/s-SATA-Schnittstelle und 64 MByte Cache-Speicher. Sie kommen in Größen von 2, 3 und 4 TByte. Die Umdrehungsgeschwindigkeit beträgt 7200 U./min.

Verschiedene Techniken sollen systembedingte Schwingungen reduzieren und für eine präzise Positionierung der Schreib- und Leseköpfe sorgen. WDs „NoTouch Rampload“-Technologie verringert die Abnutzung des Aufzeichnungskopfes und der Plattenoberfläche, indem es Berührungen zwischen ihnen verhindert. Auch ein Mehrachsen-Stoßsensor ist an Bord.

Die Se-Festplatten werden laut Hersteller Funktionstests von mindestens 5 Millionen Stunden und weiteren Tests von über 20 Millionen Stunden sowie echter Belastung in realen Servern und Speichersystemen unterzogen. Zudem durchläuft jedes Laufwerk einen Dauertest mit Temperaturzyklen, um einen zuverlässigen Betrieb sicherzustellen. Als Einsatzgebiete empfiehlt WD Cloud-Massenspeicher, replizierte Umgebungen, COntent-Delivery-Netzwerke (CDN), Netzwerkspeicher (NAS) für KMUs, Datensicherung und Archivierung.

Das Unternehmen setzt die Se-Laufwerke angeblich in seinen eigenen Rechenzentren ein, wo es sie mittels Apaches Open-Source-Framework Hadoop für Big-Data-Anwendungen testet. In WDs Portfolio reihen sich die neuen Festplatten zwischen der Red Line für kleine NAS-Systeme und der leistungsoptimierten Xe-Serie sowie der auf Langlebigkeit ausgerichtetet Re-Familie ein, die für große Rack-Speichersysteme gedacht sind.

Die Se-Modelle sind ab sofort zu Preisen zwischen 160 und 310 Dollar erhältlich. Die Garantiezeit beträgt fünf Jahre.

[mit Material von Dong Ngo, News.com, und Andrew Nusca, ZDNet.com]

Themenseiten: Netzwerk, Server, Storage, Western Digital

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu WD liefert 4-TByte-Festplatte für Storage-Systeme

Kommentar hinzufügen
  • Am 30. Mai 2013 um 14:45 von Max

    5.000.000/24/365=570.78
    Eventuell sollte man im Artikel ein „insgesamt“ oder „zusammen“ ergänzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *