Android 4.3 in den Startlöchern

Die Softwareversion JWR11 deutet auf die kommende Version des Mobilbetriebssystem hin. Über Neuerungen ist noch so gut wie nichts bekannt. Einzig die Unterstützung von Bluetooth 4.0 inklusive Blutooth Smart Devices gilt als sicher.

Nexus 4 mit Android 4.3 (Bild: Bild: XDA-Nutzer Chaleen)

Es mehren sich die Anzeichen, dass Android 4.3 bald erscheinen könnte. Gestern hat das Bluetooth-Standardisierungsgremium dem Google-Tablet Nexus 7 die Zertifizierung für den Standard 3.0 erteilt. Das besondere daran: Die in dem Zertifikat erwähnte Android-Version wird mit JWR11 bezeichnet – eine bisher unbekannte Build-Nummer des Google-Betriebssystems. Die aktuelle Version Android 4.2.2 Jelly Bean trägt den Zusatz JDQ39. Außerdem kursieren seit einigen Tagen Bilder eines Nexus 4 im Internet, die eine veränderte Kamera-App in Verbindung mit Android 4.3 zeigen. In Server-Logs wurden Geräte mit Android 4.3 ebenfalls schon registriert.

Über Neuerungen der kommenden Android-Version wird derzeit lediglich spekuliert, da Google noch keine offiziellen Informationen veröffentlicht hat. Als relativ sicher gilt jedoch die Unterstützung von Bluetooth 4.0. Bereits Anfang Mai wurde die entsprechende Zertifizierung für das Nexus 4 ausgestellt. Zur Google I/O hatte der Industrieverband Bluetooth SIG zudem bekannt gegeben, dass Google nach Apple und Blackberry den neuen Standard Bluetooth 4.0 alias Bluetooth Low Energy unterstützen werde.

Der neue Standard ist besonders wichtig für das Zusammenspiel von Smartphones mit kleinen Gadgets wie Fitness-Tracker und Smartwatches, die lediglich den Energiesparmodus von Bluetooth 4.0 unterstützen und als Bluetooth Smart Devices spezifiziert sind. Auch für andere Bereiche wie Automotive, Wellness, Haus-Automation und Unterhaltung ist der neue Standard gedacht.

Es sind zwar schon einige Android-Geräte mit Bluetooth-4.0-Unterstützung verfügbar, doch müssen die Treiber mangels direkter Unterstützung durch das Google-Mobilbetriebssystem bisher von den Herstellern selbst entwickelt werden. Kompatibel zu dem neuen Standard sind auch die Apple-Smartphones iPhone 4S und 5, sowie das Blackberry Z10.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de


 

Themenseiten: Android, Bluetooth, Google, Nexus

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Android 4.3 in den Startlöchern

Kommentar hinzufügen
  • Am 16. Juni 2013 um 23:44 von Dieter

    die „Innovation“ bei Google ist ein Witz! Standardfunktionen wie LEAP WLAN funktionieren nicht, die Bedienung ist völlig inhomogen und den Anwendungen überlassen, die Performance der Anwendungen teilweise miserabel. Mein nächstes Smartphone wird ein i am Anfang tragen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *