Bericht: iOS 7 setzt verstärkt auf Schwarz-Weiß-Look

Chef-Designer Jonathan Ive will weniger bunte Texturen und 3D-Effekte einsetzen. So sollen etwa die Kalender-App und die Benachrichtigungszentrale auf bunte Farben verzichten. Generell wird das neue Design laut 9to5Mac "sehr flach" ausfallen.

Apples kommendes Mobilbetriebssystem iOS 7 wird voraussichtlich ein deutlich schlichteres Design aufweisen als die bisherigen Ausgaben. Wie 9to5Mac unter Berufung auf anonyme Quellen berichtet, setzt es weniger auf bunte Texturen und 3D-Effekte, sondern mehr auf monochrome Elemente.

ios-7-black-and-white

Chef-Designer Jonathan Ive soll iOS 7 an zahlreichen Ecken den neuen Design-Stempel aufgedrückt haben. Apples hauseigene Anwendungen wie die Kalender-App oder die Benachrichtigungszentrale sollen beispielsweise in Zukunft allesamt im einheitlichen Schwarz-Weiß-Look gehalten sein.

Außerdem hat Apple angeblich erstmals auch den Slide-to-Unlock-Bildschirm überarbeitet sowie dem System die Möglichkeit spendiert, mit Fingergesten direkt zu bestimmten Basisdiensten und -informationen zu wechseln. Dies soll dem Wischen nach unten entsprechen, das heute die Benachrichtigungen abruft, oder auch dem Vier-Finger-Wischen auf dem iPad, das das Multitasking-Menü auf den Bildschirm bringt. Daneben wird es offenbar ähnlich wie bei Androids Quick Settings möglich sein, WLAN, Bluetooth oder den Flugzeugmodus via Toggle-Buttons ein- und auszuschalten.

Ende April hatte 9to5Mac bereits berichtet, dass iOS 7 „sehr flach“ ausfallen wird. Damit steht das neue Design im Gegensatz zu den realistischen 3D-Effekten der aktuellen Oberfläche, die seit 2007 völlig unverändert geblieben ist.

Die Präsentation von Apples neuem Mobilbetriebssystem wird für die Worldwide Developers Conference (WWDC) erwartet. Diese findet vom 10. bis 14. Juni erneut im Moscone Center West in San Francisco statt.

[mit Material von Christian Schartel, CNET.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Betriebssystem, iOS, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

12 Kommentare zu Bericht: iOS 7 setzt verstärkt auf Schwarz-Weiß-Look

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Mai 2013 um 13:03 von unich

    Ich finde die Optik kann bleiben wie sie ist. Was viel wichtiger ist, sind Funktionen, die kein anderer hat und wieder dazu führen, dass man ein Alleinstellungsmerkmal hat.

    • Am 28. Mai 2013 um 13:42 von Square Zero

      Dann solltest Du auf einen schnellen Jailbreak und fleißige Themendesigner hoffen.
      Ich könnte mir vorstellen, dass ein deutlich weniger buntes Design (am besten mit der Möglichkeit bis in den Graustufen- oder Unifarbbereich zu skalieren) meine Skepsis am neuen Design mindern und einen Umstieg auf iOS7 ermöglichen könnte.

    • Am 28. Mai 2013 um 13:43 von robert

      welche sollen das denn sein???
      Außerdem Schwarz/weiß ist doch ein alter Hut.
      Hatten die Fernsehr vor 50 Jahre schon.

    • Am 28. Mai 2013 um 13:50 von HansWurst

      Das wird nicht passieren…

    • Am 28. Mai 2013 um 16:47 von RicoR

      Was soll da Apple denn noch bringen. Die sitzen nun in ihrer selbst aufgebauten Falle. Die ganze Zeit verklagen sie die anderen Hersteller mit ihren Design-Patenten ( runde Ecken und so was witziges) und nun gibt es nichts mehr was nicht schon die „Anderen“ sich haben patentieren lassen. Jetzt können sie nur noch nachmachen oder/und uns das Grau als die Sensation verkaufen.
      Kennt ihr noch die Sprüche? Wir bauen niemals eine kleineres tablet wie das iPad. Irgend wann hieß es dann: wir bauen niemals ein Tablet das kleiner als 7″ist. OK… stimmt. Das iPad Mini ist 7.9″ klein. Aber sie haben den Trend nachgemacht. Jetzt werden weitere Elemente von Android in iOS 7 übernommen.
      Ich bin mal gespannt wer alles dann Apple verklagen wird.

      • Am 28. Mai 2013 um 17:29 von Tim

        „Was soll da Apple denn noch bringen. Die sitzen nun in ihrer selbst aufgebauten Falle.“
        Aha. Sehr fundierte Aussage.

        „Die ganze Zeit verklagen sie die anderen Hersteller mit ihren Design-Patenten ( runde Ecken und so was witziges)…“
        1. Wegen „runden Ecken“ hat niemand geklagt, das war eine verlächerlichende Aussage von den Samsung Rechtsvertretern, in dem Prozess ging es nahezu nur, sieh selbst, darum: http://media1.giga.de/2012/08/1iphone-galaxys2.jpg
        2. Es verklagen sich permanent ale möglichen Hersteller, nur macht man da meistens keine Schlagzeile draus, weil es niemanden groß kratzt, wenn z.B. LG Samsung wegen der gleichen Kopiererei verklagt.

        „…nichts mehr was nicht schon die “Anderen” sich haben patentieren lassen.“.
        Dafür bezahlt Apple, wie so ziemlich jeder existierende Hersteller, die entsprechenden Abgaben.

        „Jetzt können sie nur noch nachmachen oder/und uns das Grau als die Sensation verkaufen.“
        Wird nicht passieren. iOS7 ist überwiegend im Flat-Design gehalten, welches z. Zt. nunmal modern ist. Das hat auch nicht Microsoft erfunden, sondern die, die sich „Trendsetter“ nennen.

        „Kennt ihr noch die Sprüche? Wir bauen niemals eine kleineres tablet wie das iPad. Irgend wann hieß es dann: wir bauen niemals ein Tablet das kleiner als 7″ist. OK… stimmt. Das iPad Mini ist 7.9″ klein.“
        Weil Marktumfragen ergeben haben, dass danach eine große Nachfrage besteht, was die Jahre zuvor eben nicht so war. Beispiel: Notebook, Netbook.
        Wäre schlimm, wenn der Markt eine Konstante wäre.
        Stell Dir vor, in 10 Jahren ist die derzeitige Trendfarbe gelb und nicht mehr schwarz. Brüllst Du dann auch herum, wer „nur noch alles nachmacht“?

        „Aber sie haben den Trend nachgemacht. Jetzt werden weitere Elemente von Android in iOS 7 übernommen.“
        Welchen „Trend“? Seit wann ist Android B/W? Bist Du Developer und hast Experimental- und Testversionen von iOS 7, zu denen Du ein fundiertes Urteil abliefern kannst? Offenbar nicht.

        • Am 31. Mai 2013 um 15:27 von Jeremy

          Da fühlt sich einer offenbar auf den Schlips getreten. :-) :-) :-)

    • Am 30. Mai 2013 um 13:32 von Mark

      Kommt ios 7 auch fürs iphone 4 raus

  • Am 28. Mai 2013 um 17:23 von Timsel

    Das wird nicht passieren, das ist ein Gerücht, das aus einem Fanartikel von 9to5mac stammt. iOS 7 wird überwiegend im „Flat-Design“ sein. Sieht recht nett aus.

  • Am 29. Mai 2013 um 11:54 von Adrian

    Oder kurz und knapp gesagt:

    Apple ahmt jetzt Microsofts Windows Phone Design nach indem es auf Flat Design setzt und gleichzeitig werden noch einige Gimmicks eingebaut, die Android schon seit Jahren besitzt, nur damit iOs endlich wieder einigermaßen konkurrenzfähig wird.

    Hätte man sich nicht zu sehr auf seinen Loorbeeren ausgeruht müsste man jetzt auch keine miese Presse hinnehmen.

    • Am 29. Mai 2013 um 13:15 von Adrian-2

      Schwätzer. Ohne zu wissen, was Apple wirklich macht, und woran sie arbeiten, so einen akommentar von sich zu geben, ist nichts anderes als … Geschwätz. ;-)

  • Am 30. Mai 2013 um 0:32 von Patrick

    Apple sollte endlich mal alte Standards in ihr iOS und ihre Geräte integrieren, wie z.B. ein kleine Nachrichten LED , die für eine symmetrische Optik sorgen würde und es einem ermöglichen würde, bei einem auf dem Tisch liegenden iPhone zu erkennen, ob eine Mail, Nachricht oder entgangener Anruf reinkam. Das Konnte Nokia schon vor mehr als 10 Jahre. Oder Fotos per Bluetooth zu übertragen…
    Und das iPad braucht einen Passwortschutz für die Mail App. ansonsten ist es nur ein nutzloses Tablet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *