ZTE verkauft Android-Smartphone Grand X Pro auch in Deutschland

Das Mittelklasse-Modell soll diese Woche für 279 Euro in den Handel kommen. Es bietet einen Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz, 1 GByte RAM, 4 GByte erweiterbaren Speicher und eine 8-Megapixel-Kamera. Sein 4,5-Zoll-Display löst 720 mal 1280 Bildpunkte auf.

Noch diese Woche will ZTE sein Mittelklasse-Smartphone Grand X Pro in den deutschen Handel bringen. Das Android-Modell wird zunächst bei Media Markt und anderen Elektronikmärkten erhältlich sein. Die unverbindliche Preisempfehlung des chinesischen Herstellers beträgt 279 Euro ohne Vertrag.

Update vom 28. Mai 2013 12.50 Uhr: ZTE bietet das Grand X Pro grundsätzlich mit Dual-SIM-Option an. Allerdings wird in Deutschland lediglich eine Variante ohne Dual-SIM-Slot vermarktet.

Das ZTE Grand X Pro kommt diese Woche für 279 Euro in den deutschen Handel (Bild: ZTE).Das ZTE Grand X Pro kommt diese Woche für 279 Euro in den deutschen Handel (Bild: ZTE).

Angetrieben wird das Grand X Pro von einem 1,2 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor von MediaTek (MTK6577T) auf Basis der ARM-Architektur Cortex-A9. Ihm stehen 1 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Daten lassen sich auf dem 4 GByte großen internen Speicher ablegen, der mittels MicroSD-Karte um bis zu 32 GByte erweitert werden kann.

Das von einem Metallrahmen eingefasste, 4,5 Zoll große Display stellt 720 mal 1280 Bildpunkte bei 16 Millionen Farben dar. Das Grand X Pro übertragt Daten via HSPA, UMTS, GSM, WLAN (802.11 b/g/n), WiFi Direct sowie Bluetooth 4.0. Es misst 13,3 mal 6,6 Zentimeter und ist 9,4 Millimeter dick. Das Gewicht gibt der Hersteller mit 146 Gramm an. Der Lithium-Ionen-Akku hat eine Kapazität von 2000 mAh.

Die 8-Megapixel-Kamera in der Rückseite verfügt über Autofokus und Blitz. Sie unterstützt auch eine intelligente Motiv- und Gesichtserkennung, eine Panorama-Scan- sowie eine Korrekturfunktion zur Weichzeichnung. Aus neun hintereinander aufgenommen Serienfotos lassen sich zudem 3D-Bilder erstellen.

Als Betriebssystem dient das leicht veraltete Android 4.0 Ice Cream Sandwich. Der integrierte Musik-Player kommt mit Equalizer und zehn voreingestellten Sound-Effekten. Am oberen und unteren Ende des Smartphones angebrachte Lautsprecher sollen für einen optimalen Stereoklang sorgen.

[mit Material von Peter Marwan, ITespresso.de]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Android, Smartphone, ZTE

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu ZTE verkauft Android-Smartphone Grand X Pro auch in Deutschland

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. Mai 2013 um 7:05 von Thorsten

    Wo bitte steht, dass das ein Dual-SIM Phone ist? Wohl eher Dual-Core, nicht mehr…

    • Am 28. Mai 2013 um 10:53 von Björn Greif

      Das steht auf der verlinkten Produkt-Webseite unter „Advanced Features“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *