Aldi Nord bietet ab 29. Mai Multimedia-PC für 399 Euro an

Der Akoya E5070 D kommt mit Quad-Core-CPU von AMD, 4 GByte RAM, 1-TByte-Festplatte und Radeon-7660D-Grafik. Als Betriebssystem ist Windows 8 vorinstalliert. Die Schnittstellenausstattung umfasst USB, HDMI, VGA und Audio.

In der kommenden Woche hat Aldi Nord wieder den Multimedia-PC „Akoya E4070 D“ (MD 8380) von Medion für 399 Euro im Programm. In Hessen, Nordrhein-Westfalen sowie einigen Regionen Sachsens und Thüringens startet der Verkauf wegen des Feiertags Fronleichnam schon am Mittwoch, den 29. Mai. In den übrigen Bundesländern ist der Desktop-Rechner ab Donnerstag erhältlich.

aldi_akoya_e4070d

Angetrieben wird der neue Aldi-Computer von AMDs Quad-Core-Prozessor A10-5700 Accelerated mit 3,4 GHz Takt (4 GHz im Turbo-Modus). Die Grafik liefert der integrierte DirectX-11-Chip Radeon HD 7660D. Der DDR3-1600-Arbeitsspeicher ist 4 GByte groß. Als Massenspeicher verbaut Medion eine 1-TByte-Festplatte.

8-Kanal-High-Definition-Audio soll für guten Sound sorgen. Zur Datenübertragung bringt der Rechner fünf USB-2.0- und drei USB-3.0-Ports mit. Letzteren Standard nutzt auch Medions „Datenhafen“, ein Modul, in das kompatible Festplatten (also von Medion) eingesteckt werden können.

Der integrierte Multikartenleser liest alle gängigen Speicherkarten aus. DVDs und CDs können mit dem verbauten Dual-Layer-DVD-Brenner gelesen und beschrieben werden. Vernetzt ist der PC über WLAN 802.11n und Gigabit-Ethernet. An Schnittstellen stehen außer USB auch HDMI, VGA sowie Audio-Ein- und -Ausgänge zur Verfügung.

Als Betriebssystem ist Windows 8 vorinstalliert. Eine 90-Tage-Testversion der Sicherheitslösung Kaspersky Internet Security 2013 sowie zahlreiche Anwendungen von Ashampoo, Microsoft und Cyberlink ergänzen das Software-Angebot mehr oder weniger sinnvoll.

USB-Tastatur und optische USB-Maus werden mitgeliefert. Aldi und sein Herstellerpartner Medion gewähren auf den Rechner drei Jahre Garantie.

[mit Material von Peter Marwan, ITespresso.de]

Themenseiten: Aldi, Desktop, Medion, Windows 8

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Aldi Nord bietet ab 29. Mai Multimedia-PC für 399 Euro an

Kommentar hinzufügen
  • Am 27. Mai 2013 um 19:59 von Otto Rudwinski

    Aus Prospektabbildung und Text kann ich nicht erkennen, ob der PC nun schnurlos (lt. Internet) oder kabelgebunden ist.

    Was beinhaltet Office 2013 ? Was kostet der Kauf ?
    Ist Outlook möglich ?

    Ist Windows Media-Player vorhanden ?
    Was kostet der Datenhafen ?

    • Am 14. Mai 2014 um 11:20 von Petra

      Wenn Ihre Mama Gerda heisst, melden Sie sich doch bitte mal per mail. Danke!

  • Am 29. Mai 2013 um 15:53 von antialdipc

    Gutes Bündel für den alltäglichen Gebrauch, aber zu teuer für billige OEM-Hardware.

    Der PC ist gut zusammengestellt wenn man hauptsächlich Office arbeiten macht und ab und an mit mittleren Details bei 1680 Pixel spielen will. Aldi setzt jedoch außer für den Prozessor nur billige OEM Hardware ein. Wenn man den PC mit Markenhardware nachbaut kommt man besser und kann ihn individuell zusammenstellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *