Oki bringt LED-Farbdrucker für Arbeitsgruppen mit bis zu 40 Seiten pro Minute

Die vier Ausführungen der Reihe MC700 verfügen alle über eine integrierte Duplexeinheit. Das maximale monatliche Druckvolumen ist mit 100.000 Seiten spezifiziert. Zur Ausstattung zählen auch Spar- und Finishing-Optionen.

Oki hat sein Druckerportpolio um die Reihe MC700 erweitert. Die Farb-LED-Geräte kommen in vier verschiedenen Ausführungen und richten sich mit einem maximalen monatlichen Druckvolumen von 100.000 Seiten an Arbeitsgruppen.

Der MC760dfn druckt 28 Seiten pro Minute (Bild: Oki).Der MC760dfn druckt 28 Seiten pro Minute (Bild: Oki).

Die MC760-Modelle geben 28 Seiten pro Minute in Farbe oder Schwarz-Weiß aus, der Oki MC770 schafft 34 Farb- oder 36 Schwarz-Weiß-Seiten und das Modell MC780 sogar jeweils 40 Seiten pro Minute. Bis die erste Seite fertig ist, dauert es bei allen Modellen maximal neun Sekunden.

Die Modelle MC770dfn und MC780dfn bieten einen zusätzlichen Ausgabeschacht und können Dokumente automatisch heften. Über bis zu fünf Papierzuführungen stellen die neuen Oki-MFPs Platz maximal 3160 Blatt bereit.

Duplex-Funktionalität ist standardmäßig integriert. Als Sparfunktionen gibt es zudem eine Leerseiten-Unterdrückung bei Scans und Kopien sowie eine Seitenrandlöschung bei Kopien vom Vorlagenglas.

Über die Netzwerkanbindung lassen sich Scan-to-Folder, Scan-to-E-Mail, Remote Scan und optionale Fax-Weiterleitung realisieren. Die „smart Extendable Platform“ soll die Anbindung an externe Software wie Dokumenten-Managementsysteme oder Kartensystem zum Abholen der Druckaufträge vereinfachen. Die Benutzerauthentifizierung ist via Anbindung an das Active Directory oder LDAP-Verzeichnisse möglich.

Neben den Funktionstasten steht zur Bedienung ein neun Zoll großes Farb-Touchdisplay, zur Verfügung. Darüber lassen sich auch häufig verwendete Einstellungen und vorab installierte Vorlagen speichern.

Als durchschnittliches Druckvolumen empfiehlt Oki 6000 Seiten pro Monat für den MC760, 8000 Seiten für das Modell MC770 sowie 10.000 Seiten für die Ausführung MC780. Der Energieverbrauch liegt im Normalbetrieb bei 800 Watt und maximal bei 1500 Watt. Im Ruhemodus gibt ihn der Hersteller mit 130 Watt, im Energiesparmodus mit 60 Watt an.

Als Zubehör bietet Oki ein WLAN-Modul, Großraumkassetten oder Untergestelle mit Rollen an. Die Geräte sind mit dem Energy Star zertifiziert und kommen mit drei Jahren Garantie. Der Listenpreis für das Modell MC760dn liegt bei 1750 Euro, die Modelle MC770dnfax und MC770dnfax kosten rund 2560 Euro, die Ausführung MC780dfnfax rund 4000 Euro.

[mit Material von Peter Marwan, ITespresso.de]

Tipp: Wie gut kennen Sie sich mit Druckern aus? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Drucker, Oki

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Oki bringt LED-Farbdrucker für Arbeitsgruppen mit bis zu 40 Seiten pro Minute

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *