Google Play Books integriert Upload-Möglichkeit

Als Limit gelten 1000 PDF- und ePUB-Dateien. Die Apps für Android und iOS wurden aktualisiert; alternativ sind Upload und Zugriff per Browser möglich. Google synchronisiert Leseposition, Lesezeichen und Anmerkungen über Geräte hinweg.

Google Play Books ermöglicht Nutzern ab sofort, E-Books und andere Dokumente selbst in die Cloud hochzuladen. Sie können sich so eine Online-Bibliothek zusammenstellen, auf die sie mit allen ihren Android- und iOS-Geräten sowie von jedem Browser aus zugreifen können.

Google Play

Es gilt ein Limit von 1000 PDF- und ePUB-Dateien, die einzeln maximal 50 MByte groß sind. Der Upload ist auch von PCs aus möglich; zudem lassen sich elektronische Bücher auch von Google Drive importieren.

Eine einmal im Cloud-Schließfach gespeicherte Datei lässt sich über Geräte hinweg synchron halten, was sich insbesondere auf die Leseposition bezieht. Wer die Lektüre in einem E-Book auf dem Smartphone unterbricht, bekommt beim folgenden Aufruf vom Tablets aus die gleiche Seite angezeigt. Auch Lesezeichen und Anmerkungen synchronisiert Google, das damit zentrale Funktionen von Amazons Kindle-Ökosystem nachahmt.

Die beiden wichtigsten Konkurrenten von Play Books, Apple iBooks und Amazon Kindle, erlauben ihren Nutzern bisher keine direkten Uploads aus einer App heraus. Allerdings verfügen Kindle-Clients und die ihnen zugeordneten Cloud-Schließfächer über E-Mail-Adressen, an die der Nutzer sich Dokumente aller Art – auch HTML- und Worddateien – schicken kann.

Für die Nutzung der Upload-Möglichkeit ist unter Android und iOS eine Aktualisierung des Clients auf die neuste Version nötig. Sie steht ab sofort im App Store und in Google Play zum Download bereit.

Google Play Books im Einsatz (Bild: News.com]

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Cloud-Computing, E-Books, Google, Software, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Google Play Books integriert Upload-Möglichkeit

Kommentar hinzufügen
  • Am 19. Mai 2013 um 15:26 von Helen Stracke

    Einfach nur klasse das neu Google play store

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *