Blackberry macht mit „BBM Channel“ Twitter Konkurrenz

Blackberry hat am Dienstag eine Erweiterung seines Diensts Blackberry Messenger (BBM) vorgestellt. Mit BBM Channel bietet der kanadische Handyhersteller ein soziales Netzwerk an, das es Nutzern und Markenanbietern erlaubt, ein BBM-Profil anzulegen, dem andere Nutzer folgen können. Damit steht Blackberry in direkter Konkurrenz zum Kurznachrichtendienst Twitter.

BlackBerry

Bei seiner Rede auf der Konferenz Blackberry Live stellte CEO Thorsten Heins die Stärken des BBM-Netzwerks heraus, das über 60 Millionen Nutzer verfüge. Ihm zufolge verschicken und empfangen sie jeden Tag zehn Milliarden Nachrichten.

Noch wichtiger sei, dass die Hälfte der empfangenen Nachrichten innerhalb von 20 Sekunden gelesen werde. Das zeige die starke Bindung der Kunden an den Blackberry Messenger.

BBM Channels steht ab sofort als Beta-Version zur Verfügung. Zu den ersten Nutzern gehören nach Unternehmensangaben der Formel-1-Pilot Lewis Hamilton sowie das Mercedes-AMG-Petronas-Team, das von Blackberry gesponsert wird. Die Sängerin Alicia Keys, die das Unternehmen in der Position eines Global Creative Director berät, habe auch einen eigenen Channel.

Nutzer können festlegen, ob und wie sie benachrichtigt werden, wenn neue Posts der Personen, denen sie folgen, vorhandenen sind. Außerdem können sie Beiträge kommentieren und anderen empfehlen. Auch eine „Gefällt mir“-Funktion ist vorhanden. Darüber hinaus gibt es eine Möglichkeit zu chatten, die es Marken und Nutzern erlaubt, mit anderen BBM-Mitgliedern in direkten Kontakt zu treten.

BBM Channel bietet zudem Analysefunktionen. Heins zufolge lässt sich die Zahl der Abonnenten des eigenen Channels ermitteln, und auch, wie intensiv sie sich mit den Inhalten beschäftigen.

Blackberry BBM ChannelBlackberry hat auf seiner Konferenz Blackberry Live den Twitter-Konkurrenten BBM Channel präsentiert (Bild: Brian Bennett / News.com).

[mit Material von Roger Cheng, News.com]

Tipp: Was wissen Sie über Blackberry? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Blackberry macht mit „BBM Channel“ Twitter Konkurrenz

Kommentar hinzufügen

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *