HD+ verzeichnet über eine Million zahlende Kunden

Zum 31. März verzeichnete das hochauflösende Sattelitenfernsehen insgesamt 2,89 aktive Haushalte, davon 1,1 Millionen zahlende. Die übrigen befinden sich noch in der kostenlosen Testphase. Gegenüber dem Vorjahr konnte SES Astra die Kundenzahl damit mehr als verdoppeln.

Die SES-Astra-Tochter HD+ hat aktuelle Nutzerzahlen für ihre gleichnamige HDTV-Plattform vorgelegt. Demnach gewann das Unternehmen in den ersten drei Monaten des Jahres 158.768 Neukunden und übertraf damit erstmals die Marke von einer Million zahlender Haushalte. Konkret verzeichnete es zum 31. März 1.103.701 zahlende Nutzer.

hdplus

Gegenüber dem vierten Quartal 2012 stieg die Kundenzahl um 17 Prozent, gegenüber dem Vorjahr um mehr als das Doppelte (31. März 2012: 513.207). Unter Kunden versteht SES Astra alle Nutzer, die sich nach der zwölfmonatigen Gratisphase dazu entschieden haben, HD+ für eine „technische Servicepauschale“ von 50 Euro um zwölf Monate zu verlängern. Eine weitergehende Vertragsbindung oder eine Abonnement gibt es nicht. Nach dem Prepaid-Modell können Kunden ihre HD+-Karten via Internet, Service-Hotline oder im Handel aufladen lassen.

„HD+ ist erfolgreich in das Jahr 2013 gestartet. Unser angestrebtes Jahresziel mit einem Kundenzuwachs von 25 Prozent werden wir nicht nur erreichen, sondern übertreffen. HD+ bleibt damit auf einem klaren Wachstumskurs“, kommentierte Wilfried Urner, Vorsitzender der HD+-Geschäftsführung.

Die Zahl der aktiven HD+-Haushalte – zahlende Kunden sowie Haushalte in der Gratisphase – lag Ende März bei 2.892.163. Das sind 271.464 Nutzer mehr als ein Jahr zuvor. Vor allem aufgrund der erfolgreichen Umwandlung von Test- in zahlende Kunden sei die Zahl der Haushalte in der Gratisphase weiter zurückgegangen, so das Unternehmen.

Das hochauflösende Fernsehen via Satellit war am 1. November 2009 mit den Sendern der RTL-Gruppe gestartet. Im Januar 2010 folgten die HD-Kanäle von ProSiebenSat.1. Heute umfasst das HD+-Programm 15 private Free-TV-Sender. Dabei handelt es sich um RTL HD, RTL II HD, SuperRTL HD, VOX HD, N24 HD, Sat.1 HD, ProSieben HD, Kabel Eins HD, Comedy Central HD, Deluxe Music HD, DMAX HD, Nickelodeon HD, Sixx HD, Sport 1 HD und Tele 5 HD. Zusätzlich sind mit den HD+-Receivern 22 unverschlüsselte Kanäle empfangbar.

Schon zum Start wurde HD+ wegen seiner technischen Restriktionen kritisiert. Die Receiver unterbinden bei den HD+-Kanälen das Vorspulen von aufgenommenen Sendungen, sodass sich Werbung nicht überspringen lässt. Für CI-Plus-Module gilt eine Aufnahmesperre. Time-Shifting ist hingegen bis zu 90 Minuten nach Beginn einer Sendung möglich.

Themenseiten: HDTV, SES ASTRA

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

8 Kommentare zu HD+ verzeichnet über eine Million zahlende Kunden

Kommentar hinzufügen
  • Am 13. Mai 2013 um 22:59 von De Babba

    Hallo,

    die Aussage ist meiner Ansicht nach Blödsinn, bzw. schöngerechnet.
    Wir haben 2 TVs mit HDplus Karten schon seit 3 Jahren. Alle 8 Karten habe ich mir im Netz gekauft, ohne mich irgendwo anzumelden. D.H. ich habe 8 Karten die nicht verlängert wurden. Genauso meine Family. Wirkaufen HD+-Karten bei Ebay für 30 Euro…

    Soweit zur Stastistik.

    • Am 14. Mai 2013 um 14:35 von Beschder

      Du machst einen Denkfehler.

      1.000.000 zahlende Kunden sind nicht 1.000.000 Zuschauer! Pro zahlendem Kunden schauen oft mehr als 1 Person in denselben TV! Somit wären es bei einem Durschnittshaushalt von 2 Personen 2.000.000 HD+ Zuschauer.

      Das die Zahl der Kunden in der Gratisphase rückläufug ist hat mit der Verlängerungsquote meiner Meinung nach nichts zu tun, HD+ sucht hier nur eine Ausrede.

      Fakt ist: Wenn die Graisnutzer weniger werden wird auch der Neukundenzulauf gembremst und HD+ hat seine Glanzzeit bald erreicht.

      Und das ist gut so!

  • Am 14. Mai 2013 um 0:11 von Checker

    Von 82.000.000 Deutschen sind also mittlerweile 1.000.000 so blöd und zahlen für miese Sender mit Werbung in jeder Sendung auch noch Geld.
    D.h. 1,22% sind damit offiziell dumm. Ach, da geht doch noch mehr. Ich dachte immer min 25% in unserem Land seien geistig nicht ganz da. Naja, da wird HD+ wohl doch noch mehr Käufer bekommen.

    • Am 14. Mai 2013 um 8:56 von Martin

      Und diejenigen, die sich gegen die GEZ-Steuer der Öffentlich Rechtlichen Rundfunkanstalten nicht wehren, sind klüger? ARD und ZDF kosten nicht nur ca. 18€ im Monat, sondern bringen zudem noch jede Menge Werbung. Mit anderen Worten, wir zahlen doppelt. Hingegen bezahle ich für die Privaten direkt keinen Cent, HD+ ist freiwillig.

      • Am 14. Mai 2013 um 10:09 von Ich

        Da scheint wohl jemand schlecht informiert zu sein bezüglich Werbung bei den öffentlich rechtlichen. Einfach mal pauschaul was nachplaudern…
        „Private Rundfunkveranstalter dürfen 20 Prozent ihrer täglichen Sendezeit mit Werbung füllen. In der Regel heißt das: drei bis vier Stunden Werbung pro Tag und Programm.Hinsichtlich der Werbesendungen von ARD und ZDF sind durch den Staatsvertrag folgende Rahmenbedingungen festgelegt: Werktäglich dürfen höchstens bis zu 20 Minuten Werbung ausgestrahlt werden. Nach 20 Uhr und an Sonn- und Feiertagen ist es für ARD und ZDF generell verboten, Werbung zu senden. “
        Quelle: http://www.zdf.de/Regeln-und-Finanzen-26483916.html
        20 Minuten am Tag sind also „jede Menge Werbung“. Ja ne, iss schon klar!

        • Am 14. Mai 2013 um 12:11 von Yohi Baer

          Nur halten sich die ÖR nicht daran, bzw. deklarieren die Werbung einfach als „wird präsentiert von…“ Das ist sogar noch teurer als „normale“ Werbung.

        • Am 14. Mai 2013 um 17:13 von Martin

          Haben Sie meinen Kommentar und den Kommentar auf den ich mich bezog überhaupt aufmerksam gelesen oder antworten Sie gerne reflexartig unsachlich?

          Wer sich über HD+ ärgert, sollte sich erst recht über die ÖR ärgern, denn die treiben von uns Bürgern eine GEZ-Steuer ein und senden zusätzlich noch Werbung, um ihren riesigen Staatsapparat zu finanzieren.
          Über die angebliche Unabhängigkeit der ÖR brauchen wir erst gar nicht zu reden.

          Nochmal extra für Sie, wenn HD+ Konsumenten dumm sind, was sind dann Konsumenten der ÖR, die doppelt zahlen?

    • Am 14. Mai 2013 um 10:18 von zYx

      Ich finde die HD+ Kanäle besser,sind noch nicht Mega viele,aber das Bild ist Top, Werbung hab ich überall, selbst beim Surfen im Netz, im Baumarkt ist auch überall Werbung, im Straßenverkehr auch, dazu kommen Ampeln und die anderen Mitfahrer auf deutschen Straßen…

      Minuspunkt sind 50€ im Jahr, finde ich persönlich zu teuer!

      Weil ich ein Primat bin und zur geistigen Subkultur gehöre hab ich mir trotzdem die Karte organisiert…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *