Google plant angeblich runderneuerte Maps-Oberfläche

Wie von einem Blog veröffentliche Bilder zeigen, verzichtet sie zugunsten einer interaktiven Vollbildkarte auf Seitenleisten und Navigationsknöpfe. Wichtige Informationen erscheinen am oberen Kartenrand. Google könnte die Neuerungen nächste Woche auf der I/O-Konferenz vorstellen.

Google arbeitet angeblich an einer neuen Oberfläche für seinen Kartendienst Maps. Laut Google Operating System verzichtet sie zugunsten einer großen interaktiven Karte auf Seitenleisten und Navigationsschaltflächen.

Der von dem Internetkonzern unabhängige Blog hat auch einige Bilder veröffentlicht, die zeigen, wie die überarbeitete Version von Google Maps aussehen könnte. Demnach werden die Informationen aus der Seitenleiste künftig am oberen Rand einer Vollbildkarte angezeigt.

Die neue Maps-Oberfläche stellt die Karte in den Mittelpunkt (Bild via <a href="http://googlesystem.blogspot.de/2013/05/new-google-maps-interface.html" target="_blank">Google Operating System</a>).Die neue Maps-Oberfläche stellt die Karte in den Mittelpunkt (Bild via Google Operating System).

Für die Karten selbst verwendet Google angeblich einige neue Farben und Symbole. Suchresultate sollen sich nach dem Update nach Empfehlungen aus den Google+-Kreisen des Nutzers filtern lassen.

Der Internetkonzern arbeitet stetig daran, seinen Kartendienst zu verbessern. Er hat beispielsweise Detail-Karten für ausgewählte Länder, Gebäudepläne, Routenplanung mit öffentlichen Verkehrsmitteln und hochauflösende Satellitenbilder sukzessive hinzugefügt. Die Nutzeroberfläche ist hingegen schon lange unverändert.

Ob und wann Google das überarbeitete Interface tatsächlich einführen wird, ist bislang noch unklar. Der Konzern könnte jedoch seine Entwicklerkonferenz I/O in der kommenden Wochen nutzen, um solche Neuerungen anzukündigen.

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Google, Google Maps

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google plant angeblich runderneuerte Maps-Oberfläche

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *