Analyst beobachtet in den USA mehr iOS- als Android-Traffic

iOS dominiert schon den zweiten Monat in Folge. Im April hat sich die Schere sogar noch geöffnet. Als möglicher Grund gilt die intensivere Smartphone-Nutzung durch Apple-Käufer. Außerdem sind auch Tablets enthalten - und hier liegt das iPad vorn.

Auch wenn Android zur dominanten Smartphone-Plattform aufgestiegen ist, wird doch iOS zumindest in den USA häufiger zum Surfen im Web verwendet. Das besagen Zahlen, die der Analyst Gene Munster von Piper Jaffray vorgelegt hat. Apples Betriebssystem hat sich hier zum zweiten Mal in Folge vor Googles gesetzt; im April soll es für 69 Prozent des Webtraffics von Mobilgeräten verantwortlich gewesen sein.

iOS 6

Android liegt in der Statistik mit nur 26,5 Prozent auf Rang zwei. Der Abstand ist damit gegenüber den Märzzahlen der Analysten sogar größer geworden, als iOS noch auf 66,4 Prozent und Android auf 28,7 Prozent kam.

Munster liefert auch gleich drei mögliche Gründe für die Schieflage zwischen Verkaufszahlen und Internetnutzung. Erstens handelt es sich um reine US-Zahlen. Das iPhone sei aber sowohl bei AT&T mit 80 Prozent aller Smartphone-Verkäufe als auch bei Verizon mit knapp 60 Prozent das US-Smartphone der Wahl. Zweitens könnte es sein, dass iOS-Nutzer ihr Smartphone einfach stärker nutzen als Android-Käufer. Und drittens umfasse die Statistik ja auch Tablets, die sogar mutmaßlich mehr Traffic verursachten als Smartphones, und hier liege das iPad klar vorne.

Zu ähnlichen Resultaten war Chitika im Dezember gekommen: Es ermittelte für iOS einen 67-prozentigen Anteil am Mobil-Traffic und für Android nur 33 Prozent. Die von Piper Jaffray analysierten Daten umfassen allerdings auch nur 10 Prozent der von Mobilgeräten am häufigsten abgefragten Websites.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Apple, Google, Marktforschung, Telekommunikation, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Analyst beobachtet in den USA mehr iOS- als Android-Traffic

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. Mai 2013 um 8:09 von Jürgen

    bei meinem android phone wird der browser als safari-mobile auf den Internetseiten erkannt. das verfälscht natürlich die Statistik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *