Bericht: Windows 8.1 kommt mit Start-Button – aber ohne Startmenü

Der Start-Button soll lediglich zum Windows-8-Startbildschirm führen. Microsoft setzt weiterhin auf das "Modern UI" und seine Apps. Mit den Blue-Versionen will es Windows und Windows Phone weiter aneinander angleichen.

Nach einem Bericht von The Verge kehrt zwar der mit Windows 8 abgeschaffte Start-Button in der kommenden Windows-Version 8.1 zurück, die unter dem Codenamen Blue entwickelt wird. Die Website beruft sich auf „mit Microsofts Plänen vertraute Quellen“. Der Start-Button soll aber nicht mit dem traditionellen Startmenü und seinen kurzen Wegen zu Programmen und Dateien verbunden sein, sondern einfach nur zum Startbildschirm von Windows 8 führen.

Das ist eine weitere Bestätigung für Microsofts Absicht, mit begrenzten Korrekturen auf verbreitete Unzufriedenheit mit Windows 8 zu reagieren. ZDNet.com-Autorin Mary Jo Foley hatte außerdem bereits berichtet, dass Microsoft wieder das direkte Booten in den traditionellen Desktop-Modus zulassen will. Den Start-Button musste das Microsoft-Management offenbar gegen Einwände des Windows Teams durchsetzen.

Windows 8 Blue: Tiles gibt es offenbar in drei Größen (Screenshot ZDNet.de).Windows 8 Blue: Tiles gibt es offenbar in drei Größen (Screenshot ZDNet.de).

Die Abschaffung von Start-Button und Startmenü hatte Microsoft mit Nutzungsdaten begründet, die für die Schaffung einer besseren Kundenerfahrung erfasst wurden. Der Start-Button soll nun aufgrund eindeutigen Kunden-Feedbacks zurückkehren, nicht aber das ebenso vermisste Startmenü. Ohne Startmenü erscheint die Rückkehr des Start-Buttons aber letztlich nur als kosmetische Korrektur, um unzufriedene Anwender zu beschwichtigen.

Eine naheliegende Erklärung für Microsofts Schritte vor und zurück findet ZDNet.com-Autorin Mary Jo Foley. Es geht dabei um die Entwickler, die der Softwarekonzern von der angestammten Win32-Anwendungsentwicklung abholen und für die App-Plattform Windows 8 beziehungsweise Windows RT begeistern will. Microsoft glaubt offenbar weiterhin, den Anwendern den Rückweg zur gewohnten Bedienung abschneiden zu müssen, um die Entwickler von der Zukunft des „Modern UI“ zu überzeugen.

Dahinter steht letztlich die von Bill Gates artikulierte Vision, dass die PC-Tablet-Version und die Smartphone-Variante von Windows im Lauf der Zeit verschmelzen werden. „Wir nutzen sicher viel gemeinsam bei Windows 8 und Windows Phone 8“, sagte Gates im Oktober 2012. „Wir verwenden dieselbe Benutzeroberfläche und teilweise die gleichen Entwicklerwerkzeuge. Im Laufe der Zeit werden wir dazu kommen, das mehr und mehr zu tun. Es entwickelt sich buchstäblich hin zu einer einzigen Plattform.“

Foley berichtet von irritierten Anwendungsentwicklern, die sich fragen, was Microsofts aktuelle Pläne für sie bedeuten. Warum sollten sie vorrangig für die „Modern“-Oberfläche entwickeln, wenn Microsoft selbst davon nicht völlig überzeugt scheint und zurückweicht? Während die Anwender das Startmenü zurückwünschen, könnte seine Rückkehr App-Entwickler noch weiter verunsichern.

Schon heute können die Entwickler Apps für Windows 8 beziehungsweise Windows Phone 8 schaffen, die viel Programmcode gemeinsam haben – aber bei weitem nicht alle Apps sind zwischen diesen Plattformen portierbar. Abhilfe soll dabei angeblich „Visual Studio Blue“ schaffen. Es wird später in diesem Jahr erwartet und soll die App-Plattformen für Windows Phone und Windows 8 in größere Übereinstimmung bringen.

„Der heilige Gral ist es, Visual Studio zu starten und eine einzige App in einer beliebigen Programmiersprache zu erstellen, die auf beiden Plattformen läuft, mit UI und Funktionalität, die sich dem Formfaktor und den Features des Gerätes anpasst, um sie dann mit einem Klick in einem einheitlichen App Store einzureichen“, erklärte ein Softwareentwickler. Von einer so perfekten Welt ist Microsoft aber mindestens noch Jahre entfernt. Die Blue-Versionen von Windows und Windows Phone sollen einige Hindernisse auf diesem Weg beseitigen.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Betriebssystem, Microsoft, Software, Windows 8

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

18 Kommentare zu Bericht: Windows 8.1 kommt mit Start-Button – aber ohne Startmenü

Kommentar hinzufügen
  • Am 23. April 2013 um 15:55 von Thorsten

    Letzt hatte ich mal bekanntschaft mit Windows 8 gemacht.
    Meines erachtens werden die kunden bei Windows 7 bleiben, die Spielerein mit den auf dem Mobile Betriebssystemen bekannten Buttons sind sehr Gewöhnungsbedürftig, doch was hat sich eigentlich noch großartiges geändert?
    Windows 8 wird sicherlich so ein Flop wie windows ME.

    • Am 2. Juni 2013 um 0:39 von patrick

      Eine geration die gegen win 8 ist ist es nicht wert Anwender zu sein des wohl revolunärsten Windows alles Zeiten am besten bleibt diese Generation bei Windows NT denn das Zeit alter der touch displays und Smartphones sollte ihnen verwehrt bleibt ich Bühne diese Menschen absolut aus.
      Menschen haben nur du anpassungsfähigkeit über lebt dieser Spruch ist für solle die meinen. Der Mensch ist ein gewohheits Tier buuuuuuuuuuh ihr stupiden loser

      • Am 30. Juni 2013 um 8:55 von Ingo Böttrich

        Wenn ich eine solchen Kommentar lese, gehe ich davon aus, dass der Schreiber zuhause sitzt und nichts anderes zu tun hat, als seine Daumen über den Bildschirm zu bewegen.
        Er soll mal beruflich mit W8 arbeiten, eine Katastrophe hoch drei.

  • Am 23. April 2013 um 18:53 von Pfau thomas

    Also mir gefällt Win 8 eigentlich sehr gut .
    Aber dieses Metro hat bei mir keinen wert sondern ist eine reine spielerrei .

    • Am 24. April 2013 um 11:36 von Mike Fuchsmüller

      Ich empfinde W8 als sehr performantes und extrem Stabiles OS. Gearbeitet wird ja mit Applikationen (z. B. Excel), nicht mit dem Desktop.

  • Am 23. April 2013 um 19:18 von joblack

    Was für ein Mist. Ich bleib bei Windows 7 bis es auseinanderfällt …

  • Am 23. April 2013 um 20:47 von TechJunky

    Come on Leute… Es gibt immer ein Problem mit neue Betriebsysteme. Meschen hassen „change“, diese fall wird genauso wie alle andere sein.

    • Am 24. April 2013 um 6:04 von hansi

      Windows 8 kann fast alles besser und sieht in 2 min genau so aus wie Windows 7.
      Mit „classicshell“ geht das ganz schnell.
      Also keine Angst vor der 8-ter Verion,istalles nur Panikmache.

  • Am 24. April 2013 um 7:45 von Liane

    Leider ist es so wie immer, die Leute die Professionel jeden Tag auf der Arbeits mit dem Computer arbeiten können mit dem Windows 8 Design herzlich wenig anfangen. Es wird kaum eine IT Abteilung geben die auf Windows 8 umstellt, welche Firma hat schon Touchscrenn um damit wirklich gut zu arbeiten.

  • Am 24. April 2013 um 9:15 von digy

    Also Beruflich bin ich Programmierer, ich könnte mir selber nicht Vorstellen
    an der Metrooberfläche zu arbeiten. Aber dafür war es ja auch nicht gedacht.
    Privat nutze ich Windows 8 und habe keinerlei Probleme. Hier und da hat MS Konzepte etwas
    schwer verständlich für „Normalbenutzer“ umgesetzt aber ansonsten ist es eigentlich ein sehr rundes System.
    Die Kritiken dass der echte „Desktop“ und damit verbundene „Startbutton“ sowie deren „Programmleiste“ fehlt ist
    meines erachtens Berechtigt und MS hätte diese „ohne Einsatz von drittanbietern“ Optional halten können.

    Soviele Menschen haben vorher geklagt Windoof sei Kompliziert, so viele knöpfe und unübersichtlich.
    (Glaubt mir, ich Telefoniere häufig mit Kunden/Usern/ DAUs!)
    Darauf hat MS nun reagiert und ein System für „Heimanwender“ und „DAUs“ erstellt.

    An meinem privaten PC finde ich es gar nicht mal so übel (habe ein 21Zoll Touch).
    Spiele klappen weiterhin (sogar mit Maus und Tastatur).
    Aus der Sicht eines Entwicklers kann ich allerdings nur fragen:
    Wie sieht mein nächstes Projekt aus?
    Zuerst war WPF die Zukunft, nun wird es nicht mehr gewartet/ weiterentwickelt.
    Wird es ein Standard MFC Programm?
    Erstelle ich Extra für Win8?
    Oder steige ich um auf reine Webentwicklung?

    Fragen über Fragen…

  • Am 24. April 2013 um 18:54 von Me

    Einfach die Möglichkeit bieten das Design (Metromenü/Startmenü)für jedermann selbst festlegen zu können, anstatt stur an etwas zu klammern würde W8 gut tun. Viele Leute die ich kenne schreckt das Metromenü eher ab und bleiben auf Grund dessen lieber bei W7, auch wenn W8 eigtl ein gutes OS ist.

  • Am 24. April 2013 um 21:32 von Arsimael Inshan

    Also wir haben komplett auf Windows 8 umgestellt. Schneller, performanter und wesentlich weniger ressourcen. Die „Metro“ Oberfläche ist dabei uch nicht im Weg, sie wird einfach nicht benutzt. Mal ehrlich. Wer das Ding mit der maus bedient ist selber schuld. Windows-taste und die ersten paar buchstaben des Programmes eintippen und enter drücken. Ist echt wahnsinnig schwer.

    Ich habe ein Acer Iconia W700. – Win windows 8 Tablet. Vollwertiges Windows 8. Kein RT-Mist. Und selbst da ist die „Metro“ Oberfläche sehr angenehm zu bedienen. Aber meckern und jammern ist halt leichter als sich wirklich mal damit auseinanderzusetzen. Wenn ich mit der Grundhaltung „Das ist scheisse weil ich nicht drölfzigmal meine maus schubsen kann bis ich an meine Programme komme“ – Dann finde ich immer gründe um alles schlecht zu reden. BTW – Alle Mitarbeiter bei uns die vorher gesagt haben „Ich will das nichtz das ist müll“ sind ATM zufrieden. Eben weil es schneller reagiert und weniger ressourcen braucht.

    Diue „MEtro“ lässt sich genauso bedienen wie Unity bei ubuntu. Windows taste drücken, ersten paar buchstaben vom programm eintippen, enter. Und mein Programm startet.

    • Am 25. April 2013 um 13:36 von fcp

      Bitte nicht verallgemeinern.

      Ich bin IT-Profi und habe tagtäglich mit PCs zu tun, DAUs, usw.

      Habe 2-3 Wochen lang mit Windows 8 gearbeitet und musste feststellen, dass es für geschäftliches Umnfeld unbrauchbar ist

      Dort gits viele spezielle Programme die nicht unter Metro laufen, und dauern hin und her wechsel ist auch blöd, dann kann man lieber bei Windows 7 bleiben.

      Ausserdem, mittlerweile habe ich geschaft dass meine Kunde ohne grosse Probleme auf Start-Butten klicken und dann auf Systemsteuerung kommen.

      Mit Windows 8 muss ich hoffen dass sie die richtige Taste druckern oder mit dem Maus am richtigen Ort gehen und dann Syst schreiben und das richtigen Programm startet ;-)

      • Am 25. April 2013 um 14:15 von Yogi Baer

        lol, SIE… haben es geschafft in die Systemsteuerung zu kommen? Maus unten links – rechtsklick – Systemsteuerung anwählen fertig. So einfach geht das unter Win8. Und nochmal als Tipp. Außer den Programmen aus dem Windows-Store läuft gar kein Programm in der Modern UI. Alle Ihrer „Spezialprogramme“ laufen in der Desktopumgebung – 1:1 wie unter Win7 ebenso wie alle anderen normalen Windows Programme.

        • Am 25. April 2013 um 15:57 von PeerH

          Gewagte Aussage: Sie sind wirklich der Meinung, dass alle in den Unternehmen genutzten Anwendungen problemlos unter Win 8 laufen?

          Dann braucht man ja keine Migrationsprojekte mehr? Oder meinen Sie das so, wie auch damals alle Programme problemlos bei der Migration von Windows NT 4 auf Windows XP, oder von Windows XP auf MS Vista liefen?

          Da schrieb ein wahrer Profi: Yogi Baer, der IT-Gott? ;-)

          Kleiner Scherz: der Schritt von Win 7 zu Win 8 mag technisch eher risikoärmer sein, aber dadurch wird man die für den Anwender erstaunlich unpraktische Oberfläche auf dem Desktop nicht ernsthaft wegdiskutieren können.

          Dass ich durch die Eingabe von Programm Namen diese möglicherweise direkt abrufen kann, scheint mir auch nicht wirklich hilfreich zu sein. Erstens musste ich bisher nicht unbedingt wissen, wie die EXE Dateien hießen, das konnte mir egal sein. Ein Klick, und die App startet. Das geht mit Windows 8 nicht so einfach. Und wer die Namen der benötigten EXE Datei bereits kannte, der konnte diese auch unter Win 7 direkt über die Startleiste leicht aufrufen (Start – Eingabe des Namens); womit der vermeintliche ‚Vorteil‘ von Windows 8 dahin schwindet. ;-)

          Unter dem Strich bleibt letztendlich festzuhalten, dass die Kacheloberfläche von Windows 8 zwar auf Tablets funktionieren mag, auf dem Desktop aber – insbesondere, wenn man diese aufgedrückt bekommt – eine absolute Fehlkonstruktion ist.

          PS: Und die ‚gute Werbung‘ scheint mir eher ein Witz zu sein: ich würde den Teufel tun und auf meinem teuren Notebook Monitor oder 27″ Bildschirm mit meinen Fingern herum tatschen. Zumal ich nach fünf Minuten einen lahmen Arm hätte.

          Für den einen ist es gut, für den anderen ist es absoluter Unfug. Für mich letzteres.

          • Am 25. April 2013 um 17:06 von lol

            …Alleine die Tatsache, dass manche so viel Zeit zum Schreiben verwenden, zeigt schon einiges. Fakt ist, dass man Windows 8 so bedienen kann, wie Windows 7. Punkt. Ohne Metro, ohne irgendetwas. Ist leider Fakt. Wer das nicht zusammen bringt, tja.. sollte moeglicherweise auf den Apfel umsteigen. Aber Moment? Was ist denn da los? Genau das gleiche, nur heisst es halt Dashboard oder sonst wie. Muss man es nehmen? Nein. Aber das ist mindestens genau so laecherlich, wie die Diskussion, um einen Startbutton oder nicht. (Nebenbei bemerkt ist der Startbutton in Windows 8 da und wird immer da sein. Wie soll man es sonst aufmachen?? Er verschwindet halt platzsparend.)

          • Am 25. April 2013 um 17:41 von Yogi Baer

            Sie missinterpretieren mich da. Der „IT-Profi“ schrieb, dass die „speziellen Programme“ (in seiner Firma oder wo auch immer) nicht in der Modern UI laufen, sonder man müsste dafür zum Desktop wechseln (was man wohl nicht gerne machen würde – seine Aussage!)
            Daraufhin habe ich klargestellt, dass ALLE Programme die nicht aus dem Windowsstore sind, grundsätzlich in der Desktopumgebung laufen. Es läuft schlichtweg überhaupt kein „normales“ Windowsprogramm in der Modern UI. Ob nun ALLE Programme aller Firmen unter Win8 laufen, stand weder zur Debatte noch habe ich dies behauptet. Es ging nur darum „wo“ ein Programm ausgeführt wird. Da dies aber der „IT Profi“ ganz offensichtlich nicht weiß, liegt die Schlussfolgerung doch nahe, dass er dies ganz gewiss nicht ist, oder?

  • Am 30. Juni 2013 um 8:58 von Ingo Böttrich

    Es wäre ganz einfach gewesen:

    Eine Startoption
    – ich will mit W8 beruflich arbeiten
    . ich mit W8 spielen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *