Acer entwickelt angeblich 8 Zoll großes Windows-Tablet

Eine französische Website hat erste Bilder und Spezifikationen des Iconia W3 veröffentlicht. Demnach kommt es mit Intels Dual-Core-Atom Z2670, 2 GByte RAM, zwei Kameras und Windows 8. Sein IPS-Display soll 1280 mal 800 Bildpunkte auflösen.

Im Internet sind Bilder und Spezifikationen zu einem Windows-basierten 8-Zoll-Tablet von Acer aufgetaucht. Es wäre das erste Tablet dieser Größe mit Microsofts Betriebssystem. Auf Drängen von Acer hat die französischsprachige Website Minimachines.net die Informationen mittlerweile aber wieder entfernt.

Zuvor hatte sie berichtet, das Iconia W3 genannte Gerät laufe nicht unter der beschnittenen RT-Version, sondern unter Windows 8. Damit biete es vollständige Kompatibilität zu allen Windows-Anwendungen – und das in der Größe eines iPad Mini oder Google Nexus 7.

Für das 8 Zoll große Windows-8-Tablet Iconia W3 wird es offenbar auch eine Docking-Tastatur geben (Bild: Minimachines.net <a href="http://www.engadget.com/2013/04/22/acer-iconia-w3-reportedly-leaks/" target="_blank">via Engadget</a>).Für das 8 Zoll große Windows-8-Tablet Iconia W3 wird es offenbar auch eine Docking-Tastatur geben (Bild: Minimachines.net via Engadget).

Den Informationen der Website zufolge wird das Acer-Tablet von einem Intel-Atom-Prozessor der „Clover Trail“-Generation angetrieben, dem 1,8 GHz schnellen Zweikernmodell Z2760. Ihm stehen 2 GByte RAM zur Seite. Der nicht näher spezifizierte interne Speicher soll sich mittels MicroSD-Karte erweitern lassen.

Das 8 Zoll große IPS-Display löst angeblich 1280 mal 800 Bildpunkte auf. Außerdem sind sowohl eine front- und eine rückseitige Kamera an Bord.

Aktuelle Windows-Tablets verfügen alle über eine Diagonale von mindestens 10 Zoll. Der Grund dafür ist eine von Microsoft ausgegeben Richtlinie für die Bildschirmgröße. Ende vergangener Woche bestätigte der scheidende CFO Peter Klein in einer Telefonkonferenz zu den jüngsten Quartalszahlen jedoch, dass man mit Partnern daran arbeite, „eine neue Reihe kleiner Touch-Geräte mit Windows-Betriebssystem“ zu entwickeln. Zu diesen Partnern zählt auch Acer.

Medienberichten aus Asien zufolge gewährt Microsoft Herstellern Rabatte auf die Windows-8-Lizenzgebühren für kleinere Geräte. Dadurch sollen sich Endpreise von deutlich unter 499 Dollar ergeben, was der Untergrenze bei aktuellen Windows-8-Tablets entspricht. Die meisten derzeit erhältlichen Modelle sind mit Ausnahme des 399 Dollar teuren Acer Iconia W510 nicht für unter 599 Dollar zu haben.

[mit Material von Brooke Crothers, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Acer, Microsoft, Tablet, Windows 8

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Acer entwickelt angeblich 8 Zoll großes Windows-Tablet

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *