Windows 8.1 bringt neuen Dateimanager und verbessert Multitasking

Windows

Der diese Woche auf Filesharing-Sites gesichtete Windows-8.1-Build 9369 hat weitere Erkenntnisse zu offenbar geplanten Modifikationen des bislang wenig beliebten Betriebssystems gebracht. The Verge entdeckte darin etwa eine neue App für die Dateiverwaltung, die das Logo des Cloud-Speicherdiensts SkyDrive aufweist. Damit lassen sich sowohl lokale als auch online gespeicherte Inhalte verwalten.

Verbessert wurde zudem das Multitasking. Wenn der Nutzer eine Windows-8-App öffnet, hat er jetzt die Wahl: Entweder kann sie den vollständigen Bildschirm einnehmen oder sich neben einer anderen, bereits geöffneten App einreihen.

Die Bedienung wird zudem durch einen neuen App-Button vereinfacht. Er gibt schnellen Zugriff auf den Apps-Bildschirm. Bisher muss man dazu auf dem Start-Bildschirm mit der rechten Maustaste klicken und dann in der Apps Bar „Alle Apps“ auswählen. Außerdem steht als Sortieroption nun neben dem Namen und dem Zeitpunkt der Installation auch „Meistgenutzte“ zur Verfügung. Und schließlich gibt es eine Suchfunktion für die Apps-Übersicht, sodass man nicht mehr die gesamte Liste durchgehen muss.

Startbildschirm von Windows 8 mit neuer SkyDrive-Dateiverwaltung

Der Blog WinBeta hat ein Video von Windows 8.1 und der neuen Funktionen erstellt. Hier finden sich weitere Neuerungen, etwa Ergänzungen der Systemeinstellungen.

Schon gestern kursierten Gerüchte, Microsoft erwäge, mit Windows 8.1 Start-Button und Desktop-Boot-Option zurückzubringen. Beide Optionen, die auch kostenlose Tools bereitstellen, sind in bisher verfügbaren Builds aber noch nicht gesichtet worden. Aufschluss darüber könnte der nächste Milestone Build alias Blue Preview bringen, der im Juni erscheinen soll. Das Release to Manufacturing (RTM) wird für August 2013 erwartet.

Microsoft-Vertreter werden nicht müde, zu erwähnen, dass die Nutzer durch das neue Windows-8-Interface nicht verwirrt werden und sie es für „einfach zu erlernen“ halten, besonders auf Touchscreens. Für viele – insbesondere Geschäftskunden – ist die neue Oberfläche auf Geräten ohne berührungsempfindlichen Bildschirm aber eher ein Fluch, weshalb sie häufig weiterhin Windows 7 einsetzen. So kommt Windows 8 laut Zahlen von Net Applications bisher nur auf einen Marktanteil von 3,2 Prozent und Windows 7 auf knapp 45 Prozent.

[mit Material von Lance Whitney, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Windows 8.1 bringt neuen Dateimanager und verbessert Multitasking

Kommentar hinzufügen
  • Am 18. April 2013 um 12:25 von Start Button

    Es tut gut zu lesen, dass sich die User von MS nicht veräppeln lassen und dieses kastrierte Betriebssystem einfach links liegen lassen. Da fragt man sich wie arrogant die Entwickler sein müssen, den Leuten so einen Schrott verkaufen zu wollen. Schade für die PC Branche, oder auch nicht, schlussendlich habe die HW-Produzenten ein sehr mächtiges Wörtchen mit zureden… und dabei einfach die Hausaufgaben nicht gemacht.

    • Am 20. April 2013 um 10:19 von STudyTraY-User

      Das traurige ist, das die Tablet Variante von XP bereits vor 11 Jahren mehr Innovation zur Stift (Maus-Ersatz) Bedienung besaß, als das betrügerische Win8, das in keinsterweise für ECHTE Tablet PC Bretter gemacht wurde.
      Unter dem miesen 8 steht eher Abzocke sowie Überwachung im Vordergrund als eigene Personalisierung.
      Xp konnte auch Fragmente von handschriftlichen Notizen finden
      Vista konnte Spracheingaben per Stift leichter korrigieren. Win7 wie Vista s Input Panel hatte neben etlichen persönlichen Anpassungen die vorteilhafte Transparenz. Auch Win 8.1 Blue wird keine saubere Lösung für uns professionellen Pen’ner werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *