Fonic startet Smartphone-Basistarif „Smart S“ für 9,95 Euro im Monat

Er umfasst 400 Freieinheiten für Gesprächsminuten und SMS. Der jeweilige Anteil kann frei kombiniert werden. Außerdem ist eine Datenflatrate mit 200 MByte Highspeed-Volumen enthalten.

Fonic bietet mit „Smart S“ ab sofort ein Komplettpaket für Smartphone-Einsteiger und Wenignutzer an. Für 9,95 Euro im Monat erhalten sie 400 Freiminuten oder -SMS in alle deutschen Netze – der Anteil ist frei wählbar – in Kombination mit einer Datenflatrate mit 200 MByte Highspeed-Volumen. Das Angebot entspricht dem schon länger bei Lidl Mobile verfügbaren „Smart-Tarif„, der ebenfalls von Fonic stammt.

fonic-logo

Sind die Freieinheiten verbraucht, kostet jede weitere Gesprächsminute und SMS wie im Einheitstarif „Fonic Classic“ 9 Cent. Nach Ausschöpfen des enthaltenen Datenvolumens wird die Übertragungsrate von HSPA-Geschwindigkeit (bis zu 7,2 MBit/s) auf GPRS-Niveau (64 KBit/s) gedrosselt. Nicht verbrauchte Freieinheiten lassen sich nicht in den Folgemonat übertragen und verfallen.

Kunden können jederzeit kostenlos in den Tarif „Smart S“ wechseln, bei Bedarf aber auch wieder zu Fonic Classic zurückkehren. Der Mobilfunkdiscounter verzichtet auf Vertragsbindung, Mindestumsatz und monatliche Grundgebühr. Er nutzt das Netz des Mutterkonzerns Telefónica O2.

Der neue Tarif lässt sich ab sofort über die Fonic-Website buchen und soll in Kürze auch im Handel verfügbar sein. Das Starterpaket kostet einmalig 9,95 Euro. Neukunden erhalten den ersten Monat kostenlos.

„Fonic Smart S“ ergänzt das bisherige Smartphone-Komplettpaket „Fonic Smart“ für 16,95 Euro im Monat. Es umfasst 500 Freieinheiten sowie 500 MByte Highspeed-Volumen. Für ebenfalls 9,95 Euro bietet Fonic zudem seine „Handy Internet Flatrate“ an, die 500 MByte Highspeed-Volumen, aber keine Inklusiveinheiten enthält.

Für Anwender, die datenintensive Dienste wie Youtube nur begrenzt unterwegs nutzen und zusätzlich wenig telefonieren, ist der neue Fonic-Tarif interessant. Sie kommen dabei besser weg als bei teureren All-Net-Flatrates, die sie nicht ausnutzen. Rechnerisch reicht Smart S im Durchschnitt für 10 Gesprächsminuten und drei bis vier SMS am Tag. Wer nur telefoniert, kann dies täglich fast 15 Minuten lang tun, ohne draufzuzahlen.

Laut einer von Fonic angeführten Studie des Branchenverbands Bitkom vom Juli 2012 telefonieren deutsche Handynutzer im Schnitt nur drei Stunden im Monat, also 180 Minuten. Eine vom Marktforschungsinstitut Forsa im Auftrag des Mobilfunkdiscounters durchgeführte Umfrage hat sogar noch ein geringeres Gesprächsvolumen ermittelt: Im Durchschnitt lag die Zahl der monatlichen Gesprächsminuten bei 108, wobei Männer mehr telefonieren (137 Minuten) als Frauen (80 Minuten). Beim SMS-Versand sind mit 49 Kurznachrichten im Monat keine geschlechtsspezifischen Unterschiede auszumachen.

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Fonic, Telekommunikation

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Fonic startet Smartphone-Basistarif „Smart S“ für 9,95 Euro im Monat

Kommentar hinzufügen
  • Am 17. April 2013 um 23:57 von Flo

    Der Lidl Smart Tarif, der auch über Fonic läuft, ist fast identisch. Nur das es dort anstatt 200MB, 300MB gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *