Überarbeitete Google-Play-App rückt Medien in den Mittelpunkt

Für den Nutzer interessante E-Books, Filme, Musik und Spiele sollen dank größerer Bilder und gruppierter Anordnung nun einfacher auffindbar sein. Die Kategorie-Auswahl findet sich nun am oberen Bildrand. Auch den Bezahlprozess hat Google vereinfacht.

Google hat seine Play-Store-App überarbeitet, über die Android-Nutzer neue Anwendungen und Medien kaufen können. Die neu designte Oberfläche soll die Bedienung vereinfachen und vor allem Entertainment-Inhalte leichter auffindbar machen, egal ob E-Books, Filme, Musik oder Spiele.

Das überarbeitete Layout umfasst einen helleren Hintergrund und größere Bilder, die in Form von Karten angeordnet sind. Dasselbe Anzeigeformat nutzt Google auch in seinem Android-Dienst Google Now. Die Kategorien Anwendungen, Spiele, Filme, Musik, Bücher und Magazine (nur in den USA) finden sich jetzt am oberen Bildrand.

Die Startseite von Google Play auf dem Nexus 4 (links) und dem Nexus 7 (Bild: Google).Die Startseite von Google Play auf dem Nexus 4 (links) und dem Nexus 7 (Bild: Google).

Themenverwandte Inhalte werden in Play jetzt automatisch gruppiert, wie Google-Produktmanager Michael Siliski in einem Blogeintrag erklärt. Scrollt der Nutzer nach unten, bekommt er immer weitere Empfehlungen angezeigt.

Google hat laut Siliski auch den Bezahlvorgang vereinfacht. Der Prozess soll nun weniger Schritte erfordern.

Die Verteilung der neuen Google-Play-App hat bereits begonnen. Sie steht für alle Smartphones und Tablets mit Android 2.2 oder höher bereit. Allerdings kann es noch einige Wochen dauern, bis sie alle Anwender weltweit erreicht hat.

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Google, Smartphone, Tablet

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Überarbeitete Google-Play-App rückt Medien in den Mittelpunkt

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *