Anonymous greift israelische Websites an

Ziel sind unter anderem Regierungswebsites und Facebook- und Bankkonten israelischer Nutzer. Laut Regierungsvertretern gibt es aber keine ernsthaften Schäden. Anonymous selbst sieht die Angriffe als Protest gegen Israels Palästinenser-Politik.

Das Hackerkollektiv Anonymous hat am Wochenende zahlreiche Websites der israelischen Regierung angegriffen. Nach Angaben der Gruppe soll dabei ein Schaden von mehr als 3 Milliarden Dollar entstanden sein. Regierungsvertreter des Landes wiederum erklärten, dass es zu keinen größeren Störungen gekommen sei.

Anonymous

Die Angriffe richteten sich unter anderem gegen die Websites der israelischen Polizei, des Premierministers, der Statistikbehörde, der Sicherheitsbehörde und des Immigrant Absorption Ministry. Zeitweise war auch die Website des Verteidigungsministeriums nicht zu erreichen, wofür Anonymous in einem Tweet ebenfalls die Verantwortung übernahm.

Insgesamt will Anonymous die Kontrolle über mehr als 100.000 Websites in Israel sowie 40.000 Facebook-Konten und 30.000 Bankkonten israelischer Nutzer übernommen haben. Yitzhak Ben Yisrael vom National Cyber Bureau hingegen sagte, der Angriff habe die wichtigsten Regierungswebsites nur minimal eingeschränkt.

„Bisher war es so wie erwartet, es gibt kaum ernsthafte Schäden“, zitiert Fox News Ben Yisrael. „Anonymous hat nicht die Fähigkeiten, um der lebenswichtigen Infrastruktur des Landes zu schaden. Wenn das ihre Absicht gewesen wäre, dann hätten sie den Angriff vorab nicht angekündigt.“ Anonymous habe lediglich versucht, Aufmerksamkeit in den Medien zu erzeugen.

Shlomi Dolev, Experte für Netzwerksicherheit und Kryptografie an der Ben Gurion University, erwartet Fox News zufolge, dass derartige Angriffe in Zukunft häufiger auftreten werden. „Das ist ein guter Test für unsere Verteidigungssysteme und wir werden anschließend besser wissen, wie man mit ernsteren Bedrohungen umgeht.“

Es ist schon das zweite Mal innerhalb weniger Monate, dass sich das Hackerkollektiv gegen Israel gewandt hat, um gegen die Politik des Landes gegenüber den Palästinensern zu protestieren. Im vergangenen November waren die Störungen nach Angaben der israelischen Regierung ebenfalls nur gering.

In der vergangenen Woche hatte Anonymous damit gedroht, Israel am 7. April „aus dem Internet zu löschen“. Die Regierung habe mit der Drohung, den Gaza-Streifen vom Internet und jeglicher Telekommunikation zu trennen, eine Grenze überschritten. Israel gedenkt am 7. April der Opfer des Holocaust.

Anonymous greift israelische Websites anAnonymous will am Wochenende mit einem Angriff auf israelische Websites einen Schaden von 3 Milliarden Dollar verursacht haben (Screenshot: ZDNet).

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Wie sicher sind Sie bei der Sicherheit? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: Anonymous, Hacker

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

4 Kommentare zu Anonymous greift israelische Websites an

Kommentar hinzufügen
  • Am 8. April 2013 um 9:14 von Tom

    Wie bereits deutschsprachige Anonymousanhänger auf der Facebookseite berichten (https://www.facebook.com/Anonymous.Kollektiv/posts/147086828797527) ist dies kein Angriff des gesamten Kollektivs. Dies sollte im Artikel aus journalistischen Gründen genannt werden.

  • Am 8. April 2013 um 11:17 von ....strange

    Es gab doch einen Erfolg für Anonymus, eine Seite der israelischen Kinderkrebshilfe wurde am Jom Hashoah (Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust) gehackt. Ziel der Attacken war es „Juden aus dem Internet zu drängen“ und Israel vernichtend zu schlagen. Komische Retorik und sehr, sehr merkwürdige Ansätze. Was sollen diese Attacken? Warum greift man die einzige freie Demokratie im Nahen Osten an? Israel ist das Land mit dem höchsten Anteil mit muslimischen Studentinnen. In Israel werden keine Menschen aufgehangen, weil sie homosexuell sind, in Israel werden keine Gefangenen auf Motorrädern durch die Straßen gezogen, Israel ist das erste Land das Hilfsgüter in Erdbebengebiete auf der ganzen Welt versendet inkl. Hilfstruppen (siehe Tsunami in Thailand, Erdbeben in der Türkei oder auch das Erdbeben in Haiti), Israel hat auch nicht vor die Palästinanser oder irgendein anderes Volk in der Welt zu vernichten – ansonsten könnten Sie das aufgrund der militärischen Überlegenheit innerhalbt von 24 Stunden erledigen. Wer der Angreifer hat sich denn jemals sachlich mit Israel und dem Nahostkonflikt ausseinandergesetzt? Israelis haben Palästinanser verdängt? Wie sieht es denn umgekehrt aus? Insgesamt wurden flohen nach Progromen an Juden nach dem zweiten Weltkrieg über 800.000 Juden nach Israel. Sachliche Kritik bleibt aus, Attacken unter den Vorsätzen von einer Gruppierung die sich für mehr Freiheiten und Gleichberechtigungen einsetzen, an einem Tag an dem man über 6 Millionen Menschen jedes Alters gedenkt finde ich sehr arm und heuchlerisch den eigenen Grundsätzen gegenüber. Aber egal soll jeder tun was er für richtig hält. Glaube nicht das den Leuten die sich an den Attacken beteiligt haben oder beteiligen wirklich klar ist was vor Ort los ist – und da man die Juden aus dem Internet drängen will, sind die eigentlichen Motive klar – das ist kein Angriff gegen Israel, das sind reine antisemitische Attacken, somit nimmt man sich rein ideolgisch nicht viel von den Regimen im Iran oder Nordkorea die man sonst attackiert.

    • Am 8. April 2013 um 21:37 von alex

      das man israel aus dem internet löschen wollte wurde nur gesagt weil israel palestina von internet abkapseln wollte! wenn isreal das macht ist es ok?? und die palestinenser haben nie jemanden vertrieben, die deutschen haben im 2.Weltkrieg juden getötet und wir hätten eigendlich ein tück land an sie abgeben können, aber nein man macht es genau dort… und ganz erlich du glaubst doch nicht, dass isreal es überleben würde die palestinenser platt zu machen oder? hast du dir mal die länder drumherum angeguckt? die würden isreal sofort angreifen und dann wär von denen nix mehr übrig, 5 länder gleichzeitig bekriegen können die paar leuts bestimmt nicht ;)

  • Am 13. April 2013 um 9:58 von frieden gelangt an die macht ;)

    Anonymous möchte mit diesen Hackerangriff folgendes bewirken: “ wenn Israel erstmal aus dem Netzwerk gelöscht wird, wird es in nahsehenbar Zeit auch von der Erde ausgelöscht. Diese Unruhestifter im nahen Osten werden sich gewünscht haben niemals dort sich eingenistet zu haben. Israel ist eine Verschwörung und die USA genauso, Deutschland ist nur ein Mitläufer, wegen dem Weltkrieg damals. Deutschland bezahlt und bezahlt, damit Israel schön Terroristen bezahlen kann, die die arabischen Länder zerstört. Anonymous hat den ersten Schritt gemacht um Israel zu schaden. Dr geht nicht darum, dass es Millionenbeträge sind die das Resultat der Hackerangriffe sind. Es geht Darum das sich anonymous

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *