Nvidia stellt Notebook-GPU-Reihe Geforce 700M vor

Sie soll gegenüber der Vorgängergeneration eine höhere Leistung bei geringerem Energieverbrauch sowie eine verbesserte Darstellung liefern. Allerdings handelt es sich bei zwei der sieben neuen Modelle um bloße Umbenennungen.

Nvidia hat eine neue Grafikprozessoren-Reihe für Notebooks eingeführt. Der Hersteller verspricht für die Vertreter der Serie Geforce 700M eine höhere Leistung bei geringerem Energieverbrauch sowie eine verbesserte Darstellung gegenüber der Vorgängergeneration. Allerdings handelt es sich bei einigen Modellen um bloße Umbenennungen.

nvidia_geforce700m

Wirklich neu sind die Geforce-GPUs GT 750M, GT 745M und GT 740M mit Kepler-Architektur und 128-Bit-Speicher-Interface für anspruchsvolle Grafikanwendungen. Die Mainstream-Chips GT 735M, GT 730M und GT 720M wenden sich an Nutzer, die mehr Leistung als von einer integrierten Grafik wollen, aber kein Geld für eine High-End-GPU ausgeben möchten. GT 735M und GT 730M verwendet ebenfalls die Kepler-Architektur, während der GT 720M auf der älteren Fermi-Architektur basiert. Letzteres gilt auch für die Einsteiger-GPU Geforce 710M, bei der es sich praktisch um eine umbenannte GT 620M handelt. Die GT 730M ist eine aufgebohrte GT 645M mit leicht gesteigertem Takt.

Die neuen Grafikchips unterstützen Nvidias Technik „GPU Boost 2.0“, die intelligent den GPU-Takt regelt und somit die Grafikleistung dem Bedarf anpasst. Die Optimus-Technologie erhöht durch einen automatischen Wechsel zwischen integrierter und dedizierter Grafik die Akkulaufzeit.

Die Anwendung „Geforce Experience“ soll Spiele-Einstellungen selbständig für die beste Leistung und Darstellungsqualität auf dem jeweiligen Notebook optimieren – ohne Zutun des Nutzers. Außerdem hält sie den Geforce-Treiber stets auf dem neuesten Stand.

Die Geforce-700M-GPUs sind dem Hersteller zufolge ab sofort verfügbar. Sie kommen unter anderem in Notebooks von Acer, Asus, Dell, HP, Lenovo, MSI, Samsung, Sony und Toshiba zum Einsatz.

[mit Material von Don Reisinger, News.com]

Nvidias Geforce-700M-Serie im Überblick

Modell Architektur Shader-Anzahl max. GPU-Takt max. Speichertakt Speicher-Interface RAM-Typ
GT 750M Kepler 384 967 MHz 5 GHz 128 Bit DDR3 oder GDDR5
GT 745M Kepler 384 837 MHz 5 GHz 128 Bit DDR3 oder GDDR5
GT 740M Kepler 384 810 MHz 5 GHz 128 Bit DDR3 oder GDDR5
GT 735M Kepler 384 889 MHz 2 GHz 64 Bit DDR3
GT 730M Kepler 384 719 MHz 2 GHz 64 Bit DDR3
GT 720M Fermi 96 938 MHz 2 GHz 64 Bit DDR3
710M Fermi 96 800 MHz 1,8 GHz 64 Bit DDR3

Themenseiten: Grafikchips, Notebooks, Nvidia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Nvidia stellt Notebook-GPU-Reihe Geforce 700M vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *