Kabel Deutschland startet Einstiegsangebot mit 16 HD-Sendern

"Kabel Digital HD" enthält neben dem digitalen Empfang sämtlicher Free-TV-Programme im SD-Format drei öffentlich-rechtliche und 13 private Kanäle in HD. Mit 3,90 im Monat ist es einen Euro teurer als das bisherige Einstiegspaket ohne HD-Sender.

Ab dem 3. April bietet Kabel Deutschland ein neues Einstiegspaket für den digitalen Fernsehempfang über den Kabelanschluss an. „Kabel Digital HD“ ergänzt die Analogsender um drei öffentlich-rechtliche HD-Programme und 13 hochauflösende Kanäle der Privatsender. Das bisherige Einstiegspaket „Kabel Digital“ enthielt lediglich die digitalen Free-TV-Sender im Standardformat (SD).

Logo Kabel Deutschland

Das neue Angebot richtet sich an Mieter und Eigentümer in Mehrfamilienhäusern, deren Kabelanschluss direkt über die Nebenkosten abgerechnet wird. Es umfasst neben dem digitalen Empfang sämtlicher Free-TV-Sender im SD-Format die privaten HD-Kanäle RTL HD, RTL II HD, RTL Nitro HD, Super RTL HD, Vox HD, ProSieben HD, Sat.1 HD, Kabel Eins HD, Sixx HD, Sport1 HD, Servus TV HD, HSE24 HD und QVC HD. Hinzu kommen die frei empfangbaren HD-Programme Das Erste HD, ZDF HD und Arte HD.

Voraussetzung für den HD-Empfang sind kompatible Endgeräte und ein modernisiertes Kabelnetz im Haus. Für „Kabel Digital HD“ berechnet Kabel Deutschland monatlich 3,90 Euro. Damit ist es einen Euro teurer als das bisherige Einstiegspaket „Kabel Digital“.

Für Einzelnutzer und Eigenheimbesitzer, die den Kabelanschluss direkt bei Kabel Deutschland gebucht haben, ändert sich nichts. Sie können wie bisher mit dem „Kabelanschluss HD“ die von Kabel Deutschland verbreiteten öffentlich-rechtlichen und privaten HD-Sender empfangen.

„Mit Kabel Digital HD setzen wir die Ausrichtung unserer TV-Produkte auf HDTV weiter konsequent um. Damit tragen wir der Nachfrage unserer Kunden nach mehr HD-Inhalten Rechnung“, sagt Philipp Brunner, Leiter B2C Produktmanagement TV bei Kabel Deutschland. Mit dem Start des neuen Angebots enthalten alle digitalen TV-Endkundenprodukte des Kabelanbieters die privaten HD-Sender.

Ab sofort können Kunden zudem HD-Receiver oder CI+-Module sowie weitere Smartcards hinzubuchen, um auch ihre Zweit- oder Drittgeräte für den HD-Empfang auszurüsten. Dazu müssen sie keinen zusätzlichen Laufzeitvertrag abschließen. Receiver und Module lassen sich für 2 Euro pro Monat und Gerät mieten oder per Einmalzahlung kaufen.

Themenseiten: HDTV, Kabel Deutschland

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Kabel Deutschland startet Einstiegsangebot mit 16 HD-Sendern

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *