Google aktualisiert Gmail-App für iOS

Nutzer können nun per Wischgeste zwischen Nachrichten wechseln. Die Auswahl einer E-Mail aktiviert automatisch einen Bearbeitungsmodus, um Nachrichten zu löschen oder zu archivieren. Zudem verbessert Version 2.1 Bedienung und Leistung. .

Google hat ein Update für seine Gmail-App für iPhone und iPad veröffentlicht. Version 2.1 vereinfacht die Bedienung und bringt neue Funktionen für die Verwaltung von Nachrichten. Darüber hinaus verbessert sie den Versionshinweisen zufolge die allgemeine Performance und korrigiert mehrere nicht näher genannte Fehler.

Nutzer können nun per Wischgeste zwischen Nachrichten wechseln. Bisher mussten sie die geöffnete E-Mail schließen und zum Posteingang zurückkehren, um eine neue Nachricht auswählen zu können. Diese Funktion steht aber offenbar nur auf dem iPhone und nicht auf dem iPad zur Verfügung, da auf letzterem Posteingang und Nachrichten stets nebeneinander angezeigt werden.

Zudem aktiviert die Auswahl einer Nachricht im Posteingang ab sofort automatisch den Bearbeitungsmodus. Er erlaubt es, mehrere Nachrichten gleichzeitig auszuwählen, um sie über die neue Aktionsleiste zu archivieren, zu löschen, als Spam einzustufen oder als ungelesen zu markieren.

Das Update auf Version 2.1 ist rund 16 MByte groß. Für die Installation der App wird mindestens iOS 5 benötigt.

Gmail für iOS Version 2.1Google hat seine Gmail-App für iOS auf die Version 2.1 aktualisiert (Screenshot: ZDNet).

Des Weiteren hat Google seine Übersetzungs-App Translaste für Android aktualisiert. Sie unterstützt nun einen Offline-Modus. Die Funktion steht für 50 Sprachen zur Verfügung, darunter auch Deutsch. Um sie nutzen zu können, müssen Anwender vorab einmalig die benötigten Sprachpakete herunterladen und auf dem Gerät speichern.

Der Offline-Support steht für Android ab Version 2.3 Gingerbread zur Verfügung. Google weist in einem Blogeintrag jedoch darauf hin, dass die Sprachpakete weniger Inhalte bieten als der Online-Übersetzer. „Sie sind perfekt für Notfälle, wenn man im Ausland unterwegs ist und schlechten Empfang oder keinen mobilen Datenzugang hat“, schreibt Minqi Jiang, Associate Product Manager bei Google.

[mit Material von Kent German, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Google? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: E-Mail, Google, iOS, iPad, iPhone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Google aktualisiert Gmail-App für iOS

Kommentar hinzufügen
  • Am 28. März 2013 um 10:48 von Simon

    Warum kriegt iOS immer früher Updates als das eigene Hauseigene Betriebssystem? Ist bei G+ und Gmaps z.B genau so, die iOS Version ist atueller und besser.

    • Am 28. März 2013 um 14:39 von Radi

      Das Frage ich mich seit Jahren. Schau sie immer die Google I/O an. Es gleicht einem Apple Store…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *