Microsoft reserviert Geschmacksmuster für Surface-Tastatur

Drei im Mai letzten Jahres beanspruchte Design-Patente nach US-Recht wurden dem Unternehmen jetzt zugesprochen. Touch Cover und Type Cover gelten als zentrale Komponenten des Tablets. Dennoch werden sie für 120 beziehungsweise 130 Euro extra verkauft.

Das US-Patentamt hat Microsoft jetzt drei Schutzrechte rund um die auch als Abdeckung dienenden Tastaturen seines Tablets Surface zugesprochen, wie Engadget bemerkt hat. Die Anträge stammten von vergangenem Mai – etwa einen Monat vor der Veranstaltung, bei der das Tablet schließlich vorgestellt wurde.

Touch Cover (Zeichnung: Microsoft, via USPTO)

Microsoft hat die Tastatur-Abdeckung als wichtige Herausforderung bei der Entwicklung des Surface bezeichnet. Das Team entschied sich für eine abnehmbare Schutzhülle, die durch einen Magneten zu befestigen war. Nach zahlreichen Prototypen entstanden Touch Cover und Type Cover, die jeweils von verschiedenen Mitarbeitern geschaffen wurden. Mit einer nur 3 Millimeter dünnen Hülle hielt das Team die ursprüngliche Vorgabe ein, eine Schutzhülle mit weniger als 4,5 Millimeter Dicke zu entwickeln.

Type Cover heißt dabei die klassischere Variante mit mechanischen Tasten. In Deutschland beträgt die unverbindliche Preisempfehlung 129,99 Euro. Das 10 Euro günstigere Touch Cover ist druckempfindlich, aber aus einem Guss.

US-Design-Patent D678.880 beschreibt ein „Elektronisches Tablet mit ankoppelbarem Eingabegerät“, Patent D678.881 ein „Eingabegerät mit Koppelungsmöglichkeit“. Den identischen Titel trägt D678.882. Nach deutschem Recht handelt es sich nicht um Patente, sondern um Geschmacksmusterschutz.

Seit dem Start im Oktober 2012 hat Microsoft offenbar über 1,5 Millionen Surface-Tablets verkauft, darunter 400.000 Surface Pro mit Intel-Prozessor und vollwertigem Windows 8. Diese Zahlen nennt Bloomberg. Das Unternehmen soll aber rund 3 Millionen Surface RT bestellt haben. Einige Analysten erwarten auch 2 Millionen verkaufte Exemplare dieses Geräts im auf den Marktstart folgenden Quartal.

Zumindest Brendan Barnicle von Pacific Crest hat kürzlich aber seine Verkaufsprognose für die Surface-Reihe gesenkt. Im aktuellen Quartal wird Microsoft nach seiner Schätzung 600.000 Stück absetzen – und nicht 1,4 Millionen wie ursprünglich angesetzt.

Microsofts Tablet Surface RTSurface RT mit Type Cover (schwarz) und Touch Cover (bunt)

[mit Material von Steven Musil, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Apple? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Microsoft, Patente, Tablet, Tastatur

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Microsoft reserviert Geschmacksmuster für Surface-Tastatur

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *