Apple kauft WLAN-Lokalisierungsdienst WiFiSlam

Der Kaufpreis beträgt angeblich 20 Millionen Dollar. Das Unternehmen bietet eine App zur Standortbestimmung in Gebäuden an. Sie nutzt dafür ausschließlich vorhandene WLAN-Signale.

Apple hat das im US-Bundesstaat Kalifornien ansässige Start-up WiFiSlam übernommen. Ein Sprecher des Smartphone-Herstellers bestätigte die Akquisition gegenüber dem Wall Street Journal. Eine von WiFiSlam entwickelte App ermöglicht es, den Standort eines Handynutzers in einem Gebäude anhand von WLAN-Signalen zu ermitteln.

Logo von WifiSlam

Der Sprecher nannte keine weiteren Details zu der Übernahme. Apple kaufe „von Zeit zu Zeit kleinere Technologieunternehmen“, zitiert ihn das WSJ. Von einer nicht näher genannten Quelle will es jedoch erfahren haben, dass der Kaufpreis rund 20 Millionen Dollar beträgt.

WiFiSlam wurde dem Bericht zufolge vor zwei Jahren gegründet. Seine Technologie erlaubt es, den Standort eines Smartphones mit einer Genauigkeit von 2,5 Metern zu ermitteln. Dabei kommen lediglich die in einem Gebäude vorhandenen WLAN-Signale zum Einsatz.

„Wir entwickeln die nächste Generation der standortbasierten Mobilanwendungen, die – zum ersten Mal – Nutzer in dem Bereich erfassen, in dem eine persönliche Interaktion tatsächlich stattfindet“, heißt es auf der Seite von WiFiSlam auf AngelList. Als Anwendungsbeispiele nennt das Unternehmen die Navigation in Gebäuden, die Kundenbetreuung im Einzelhandel und Social Networking.

Das WSJ weist darauf hin, dass Googles Mapping-Dienst Indoor-Navigation für ausgewählte Flughäfen, Einkaufszentren oder Sportstadien anbietet. Apple hatte Google Maps im September vergangenen Jahres unter iOS durch einen eigenen Kartendienst ersetzt.

Ob die Technologie von WiFiSlam künftig in Apple Maps einfließt, ist bisher nicht bekannt. Zuletzt hatte sich das Unternehmen aus Cupertino nicht zu seinen Plänen für seine Karten-App geäußert. Bei der Vorstellung der jüngsten Quartalszahlen sagte CEO Tim Cook lediglich, es seien bereits „zahlreiche Verbesserungen“ eingeführt worden, wie neue Satellitenbilder, Luftaufnahmen und Informationen über lokale Geschäfte.

Google veröffentlichte im Dezember eine neue Standalone-App für iOS. Anfang März erhielt sie ein erstes Update, das ein neues Such-Tool und die Integration von Google Kontakte brachte.

Einer der Gründer von WiFiSlam ist laut WSJ Joseph Huang, ein ehemaliger Software-Entwickler von Google. Don Dodge, Developer Advocate bei Google, gehörte zudem zu den ersten Investoren des Start-ups.

[mit Material von Edward Moyer, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie das iPhone? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, GPS, Smartphone, WLAN, iPhone, Übernahmen

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Apple kauft WLAN-Lokalisierungsdienst WiFiSlam

Kommentar hinzufügen
  • Am 25. März 2013 um 23:08 von Mac-Harry.de

    Apple geht es bei solchen Akquisitionen meistens um die Gewinnung von Talenten und weniger um Technologielösungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *