Apple gibt Mac OS X 10.8.3 zum Download frei

Das Update ermöglicht das Einlösen von iTunes-Geschenkkarten per Webcam. Es bringt auch Verbesserungen für Boot Camp und behebt einen Fehler beim Umgang mit Datei-URLs. Apple stopft zudem 21 Sicherheitslöcher.

Apple hat das dritte Update für Mac OS X Mountain Lion zum Download freigegeben. Die Version 10.8.3 enthält nach Unternehmensangaben zahlreiche Fehlerkorrekturen und auch neue Funktionen. Dazu zählt die Möglichkeit, iTunes-Geschenkkarten mithilfe der im Mac eingebauten Kamera im Mac App Store einzulösen. Nutzer müssen die Nummer der Karte somit nicht mehr selbst eingeben.

Mountain Lion Installer Icon

Das Update hebt auch einige Beschränkungen für Boot Camp auf. Beispielsweise lässt sich jetzt Windows 8 installieren und es werden Festplatten mit einer Größe von mehr als 3 TByte unterstützt.

Mac OS X 10.8.3 behebt auch einen Fehler, der bei der Verarbeitung von Datei-URLs auftritt. Bei einigen Anwendungen führt er zu einem Absturz. Außerdem soll Logic Pro beim Verwenden bestimmter Plug-ins nicht mehr einfrieren. Nutzer, die auf ihren Macs vom Modelljahr 2011 Probleme bei der Audiowiedergabe haben, sollten das Update ebenfalls einspielen.

Des Weiteren aktualisiert Apple seinen Browser Safari auf die Version 6.0.3. Die neue Version ist aber bisher Nutzern von Mountain Lion vorbehalten.

Apple stopft auch 21 Sicherheitslöcher in seinem Betriebssystem. Die Lücken stecken unter anderem in Apache, Core Types, Identity Services, ImageIO, Kernel, Login Window, PDFKit und Quicktime. Ein Angreifer könnte die Schwachstellen ausnutzen, um Schadcode einzuschleusen und auszuführen.

Die Patches verteilt Apple über die Softwareaktualisierung des Betriebssystems und seine Website. Mac OS X 10.8.3 liegt als 793,69 MByte großes Combo- und 540,46 MByte großes Delta-Update vor.

Für Mac OS X 10.7 Lion und Mac OS X 10.6 Snow Leopard steht zudem das Sicherheitsupdate 2013-001 zur Verfügung. Für Lion ist es 31,42 MByte groß, für Lion Server 79,33 MByte. Nutzer von Snow Leopard müssen 316,63 MByte herunterladen, und für Snow Leopard Server fallen 391,63 MByte.

Das MacBook Pro mit Retina-Display erhält zusätzlich ein SMC-Firmware-Update. Es soll Probleme beim Spielen grafikintensiver Spiele beheben. Nach dem Einspielen des Updates hat das Boot ROM die Version 2.3f35.

[mit Material von Topher Kessler, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Apple, Mac OS X, OS X 10.8 Mountain Lion, Safari

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

6 Kommentare zu Apple gibt Mac OS X 10.8.3 zum Download frei

Kommentar hinzufügen
  • Am 29. März 2013 um 15:09 von usha gabel

    Ich kann Microsoftword plötzlich nicht öffnen.Eine Meldung kommt“Microsoft word aufgrund einens
    problems nicht geöffnet werden.Wenden Sie sich an die entsprechenden Entwickler,um sicher zu stellen,
    dass Microsoft Word dieser Version von Mac OS X kompatibel ist.Sie müssen das Programm u.U.neu installieren“

  • Am 30. März 2013 um 15:31 von Ignaz Brosa

    Mac OS X 10.8.3 lässt sich bei mir nicht installieren. Nach dem Neustart vom Mac mini bleibt es immer weiter bei OS X 10.8.2.

    • Am 22. April 2013 um 20:25 von Thomas Schmitt

      Hallo ich habe die gleichen Probleme. Wie haben Sie das Problem gelöst?

  • Am 10. Juni 2013 um 23:10 von Elster Karl-Heinz

    Hallo,
    seit dem Update verliere ich immer völlig unkontrolliert die Netzwerkverbindung Verbindung .
    ich kann es aber nicht nachvollziehen weil es ganz spontan auftritt.
    Ein noch größeres Problem ist das Backup mit meinen Time Capsule , das ist eine Katastrophe und funktioniert gar nicht. Auch hier reist sehr oft die Verbindung ab.
    Das ich mit meinen HP Drucker nicht mehr Scannen kann ist das geringste Problem.
    Mit meinen Snow Leopard war ich super zufrieden, jetzt ist es gewaltiger Schrott. Mein Schritt zurück zu Bill Gates wird immer wahrscheinlicher.
    Ich habe langsam meinen Glauben an Apple verloren.

    • Am 11. Juni 2013 um 5:58 von Anton

      Tja das glaube ich dir gerne, mein Airport Extreme habe ich schon lange kastriert. Die Mühle ist extrem heiss geworden, verliert einstellungen usw. Laufend abstürze eine Katastrophe. Als erstes habe ich das Auto Update deaktiviert, bringt nur Probleme mit sich. Dann bei Ebay einen gescheiten Router gekauft, Zywall 5, kostet fast nichts. Zywall mit viel Speicher, Ram usw, eingestellt, Airport auf Bridge gestellt. Und es läuft Super, Egal ob Time Capsule oder Extreme, zu wenig Speicher, zu lahme Prozessoren, zu wenig Ram, und wenn dann noch ein paar Torrents laufen ist der Ofen aus. Mit einem Router der was kann läuft alles wie geschmiert.

    • Am 11. Juni 2013 um 8:20 von RicoR

      Mir geht es geanuso. Aber ich hatte schon extreme Probleme damit seit dem Update auf 10.8.2. Alle paar Minuten war das Netz weg. Der Mac Mini nebenan und die Win-Rechner und Tablets (win8) hatten weiterhin eine Netzverbindung. Seit dem Update auf 10.8.3 ist es etwas besser geworden. Aber nicht viel.
      Die Apple-Fuzies bekommen das einfach nicht hin. Die sind mnach meiner Meinung absolut unfähig. Ich habe schon 2 mal das iPad umgetauscht bekommen weil auch da ständig die Wlan-Verbindung weg ist. Das aktuelle ist auch nicht viel besser. Ich bin diesbezüglich schon auf Win8-Tablet (Envy 2x) umgestiegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *