App-Updates: WhatsApp für Blackberry und Twitter für Windows 8

Es handelt sich um eine der zum Start meistvermissten Apps. Blackberry verspricht Push-Benachrichtigungen, Multitasking und Hub-Integration. Auch Windows RT verzeichnet einen wichtigen App-Zugang: einen offiziellen Twitter-Client.

Nutzer von Blackberry 10 können nun ein in ersten Tests vielfach vermisstes Programm herunterladen: Der Blackberry-Blog meldet, dass die mehrere Betriebssysteme übergreifende SMS-Alternative WhatsApp nun für die neue Plattform verfügbar ist.

WhatsApp auf Blackberry Z10

Wie auch unter älteren Blackberry-Betriebssystemen (ab Version 4.6.0), Android, Windows Phone und Symbian ist das erste Jahr der Nutzung des WhatsApp Messenger für Blackberry 10 gratis – ebenso wie der App-Download selbst. Anschließend fallen 99 US-Cent pro Jahr an. Nutzer von Apples iOS dagegen zahlen für die App selbst 99 Cent. WhatsApp nutzt den Standard-Internetzugang des Geräts. Wer über ausreichend Volumen verfügt, zahlt also keine Extragebühren.

Blackberry zufolge bekommen die Nutzer des multitaskingfähigen Mobilbetriebssystems Push-Nachrichten, wenn WhatsApp-Messages eingehen – auch bei aktiver Bildschirmsperre. Außerdem habe man eine volle Integration in die Kontakte von Blackberry 10 realisiert, die automatisch gescannt würden. Somit sollen Kontakte, deren Mobilfunknummer ebenfalls für WhatsApp genutzt wird, direkt als Messaging-Kontakte zur Verfügung stehen.

Einige erste Nutzer berichten dagegen, es gebe Probleme beim Löschen von Nachrichten. Auch werde der Name des Kontakts im Chat manchmal nicht angezeigt. Die Integration in den Blackberry Hub (der Kontakt- und Kommunikationszentrale von Blackberry 10) bleibe außerdem hinter der von Facebook deutlich zurück. Einige klagen auch über ausbleibende Benachrichtigungen. Andere melden allerdings, alles funktioniere nach Wunsch.

Zufällig gleichzeitig verzeichnet auch ein anderes Betriebssystem den Zugang einer bislang von vielen vermissten App. Twitters offizieller Client ist nun im Windows 8 Store verfügbar und kann somit auch unter Windows RT genutzt werden – beispielsweise auf dem Microsoft-Tablet Surface RT. Durch Snap View kann sie auf ein oder zwei Drittel des Bildschirms beschränkt und gleichzeitig eine zweite Applikation genutzt werden. Sie unterstützt außerdem die Suche via Charm Bar und stellt eine Live-Kachel für den Homescreen zur Verfügung.

Twitter-Client unter Windows RT

Themenseiten: Blackberry, Messenger, Software, Twitter, Windows 8

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu App-Updates: WhatsApp für Blackberry und Twitter für Windows 8

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *