CeBIT: Fujitsu startet Business-Notebook-Reihe Lifebook E

Sie umfasst Modelle in Größen von 13,3, 14 und 15,6 Zoll. Alle nutzen dieselbe Hardware-Basis, was den Support vereinfachen soll. Dazu zählen eine aktuelle Core-CPU von Intel, bis zu 16 GByte RAM sowie maximal 500 GByte HDD- oder SSD-Speicher. Die Preise beginnen bei 1249 Euro.

Fujitsu hat auf der CeBIT in Hannover eine neue Notebook-Reihe für Geschäftsanwender vorgestellt. Die Modelle der Serie Lifebook E sind in Größen von 13,3 Zoll (E733), 14 Zoll (E743) und 15,6 Zoll (E753) erhältlich. Sie verwenden weitgehend identische Hardware-Komponenten, was den Support-Aufwand im Unternehmen gering halten soll.

Beim Prozessor haben Kunden die Wahl zwischen einem 2,2 bis 3 GHz schnellem Modell des Typs i3, i5 und i7 aus Intels aktueller Core-Generation. Alle CPUs verfügen über die integrierte Grafik Intel HD 4000. Der Arbeitsspeicher kann auf bis zu 16 GByte ausgebaut werden. Als Massenspeicher bietet Fujitsu herkömmliche Festplatten mit 320 bis 500 GByte Kapazität oder 128 bis 512 GByte große SSDs an.

Die Lifebook-E-Modelle sind in 15,6, 14 und 13,3 Zoll verfügbar (Bild: Fujitsu).Die Lifebook-E-Modelle sind in 15,6, 14 und 13,3 Zoll verfügbar (Bild: Fujitsu).

Die 13,3-Zoll-Version des Lifebook E bietet eine Display-Auflösung von 1366 mal 768 Bildpunkten. Das 14-Zoll-Modell stellt 1600 mal 900 Pixel dar. Die 15,6-Zoll-Notebooks gibt es mit zwei Screen-Varianten, die entweder mit 1366 mal 768 oder 1920 mal 1080 Pixel auflösen. Alle Bildschirme sind entspiegelt und bieten eine Helligkeit von 220 Candela pro Quadratmeter sowie einen Kontrast von 300:1.

Zur Grundausstattung der neuen Reihe zählen Gigabit-Ethernet, WLAN nach IEEE 802.11b/g/n, ein Kartenleser und ein Aluminiumgehäuse mit besonders robusten Scharnieren. UMTS oder LTE, eine integrierte 2-Megapixel-Webcam, eine hintergrundbeleuchtete Tastatur, ein Fingerabdrucksensor und ein TP-Modul sind optional verfügbar. Der von Fujitsus anderen Lifebooks bekannte Modularschacht bietet Platz für einen zweiten Akku, ein DVD- oder Blu-ray-Laufwerk oder einen Pico-LED-Projektor.

An Schnittstellen sind einmal USB 2.0, dreimal USB 3.0, VGA, DisplayPort, Audioanschlüsse und ein Docking-Connector vorhanden. Das 15,6-Zoll-Modell besitzt zusätzlich einen HDMI-Port. Die Laufzeit gibt der Hersteller je nach verwendetem Akku mit 12 beziehungsweise 18 Stunden an. Die Neuvorstellungen wiegen mindestens 1,7, 1,9 oder 2,1 Kilogramm. Die Maße betragen 32,1 mal 22,8 mal 2,7 Zentimeter, 33,8 mal 23,1 mal 2,7 Zentimeter oder 37,4 mal 25 mal 2,7 Zentimeter.

Als Betriebssystem stehen Windows 7 Professional oder Windows 8 in der Standard- und Pro-Version zur Verfügung. Fujitsu liefert die neue Lifebook-E-Serie ab sofort aus. Die Preise beginnen bei 1249 Euro.

Tipp: Sind Sie ein CeBIT-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

Themenseiten: CeBIT, Fujitsu, Notebook

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CeBIT: Fujitsu startet Business-Notebook-Reihe Lifebook E

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *