Android-Verbreitung: Ice Cream Sandwich und Jelly Bean nagen an Gingerbread

Zusammen überholen die 4.x-Versionen erstmals die seit 2010 verfügbare Ausgabe 2.3.x. Das aktuelle Jelly Bean läuft inzwischen auf 16,5 Prozent aller Geräte. Ice Cream Sandwich kommt auf 28,6 Prozent. Gingerbreads Verbreitung liegt noch bei 44,2 Prozent.

Die jüngste Android-Version Jelly Bean – zu der die Nummern 4.1 und 4.2 zählen – kommt mittlerweile auf 16,5 Prozent aller Geräte zum Einsatz, die auf Googles Marktplatz Play zugreifen. Das geht aus einer neuen offiziellen Statistik hervor, die sich auf den zweiwöchigen Zeitraum bis 4. März bezieht.

Gemeinsam mit der Version 4.0.x alias Ice Cream Sandwich, die auf 28,6 Prozent der Geräte läuft, kommt Jelly Bean auf einen Anteil von 45,1 Prozent. Damit konnte die vierte Generation des Mobilbetriebssystems die extrem beliebte Version 2.3.x (Gingerbread) erstmals überholen. Gingerbreads Anteil liegt inzwischen nur noch bei 44,2 Prozent, nachdem er Ende 2012 unter die 50-Prozent-Marke und im Februar auf 45,6 Prozent gefallen war.

Android-Verbreitung bis 4. März 2013 (Grafik: Google).

Dennoch ist die 2010 eingeführte OS-Version für sich genommen nach wie vor diejenige mit dem höchsten Verbreitungsgrad. Ihr Rückgang wird dadurch verzögert, dass immer noch Einstiegsmodelle mit diesem Betriebssystem auf den Markt kommen.

Am seltensten findet sich auf aktiven Geräten Version 1.6 Donut mit 0,2 Prozent Marktanteil. Ebenfalls nicht mehr oft anzutreffen ist die nur auf Tablets ausgelegte Ausgabe 3.x alias Honeycomb. Sie kommt in Form der zwei Versionen 3.1 und 3.2 zusammen auf 1,2 Prozent. Rechnet man alle Android-Varianten vor 4.x zusammen, erreichen sie einen Marktanteil von rund 55 Prozenz.

Während der Anteil von Ice Cream Sandwich leicht rückläufig ist, legt Jelly Bean Monat für Monat weiter zu. Version 4.1 war bis 4. März auf 14,9 Prozent aller Geräte installiert, 4.2 auf 1,6 Prozent. Im Vormonat betrugen die Anteile noch 12,2 respektive 1,4 Prozent. Außer Google selbst verteilen auch Hardware-Partner immer mehr Jelly-Bean-Updates für ihre Geräte, darunter Samsung, HTC und Motorola.

Demnächst dürften die einzelnen Marktanteile wieder durcheinander gewirbelt werden. Denn noch im Frühjahr wird Google voraussichtlich die nächste Android-Version 5.0 mit dem Codenamen Key Lime Pie (Limettenkuchen) ankündigen. Es könnte dazu seine I/O-Konferenz nutzen, die vom 15. bis 17. Mai in San Francisco stattfinden wird.

Die aktuelle Android-Version Jelly Bean kommt inzwischen auf einen Marktanteil von 16,5 Prozent (Grafik: <a href="http://de.statista.com/themen/581/smartphones/infografik/962/verbreitung-icecream-sandwich-jelly-bean-februar-2013/" target="_blank">Statista</a>).Die aktuelle Android-Version Jelly Bean kommt inzwischen auf einen Marktanteil von 16,5 Prozent (Grafik: Statista).

[mit Material von Dara Kerr, News.com]

Tipp: Wie gut kennen Sie Windows? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Android, Google, Ice Cream Sandwich, Jelly Bean

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android-Verbreitung: Ice Cream Sandwich und Jelly Bean nagen an Gingerbread

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *